Tragen im Alltag/Haushalt mit MySol Girasol

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Cocolin, sTanja, Ellies, posy

4fachMama
gut eingelebt
Beiträge: 36
Registriert: 13.12.2019, 21:10

Tragen im Alltag/Haushalt mit MySol Girasol

Beitrag von 4fachMama »

Hallo,

ich wende mich mal an euch, ob ich evtl etwas falsch mache.

Ich trage seit dem ersten Kind und habe damals einen Tragetuchkurs zusammen mit meinem Mann gemacht.

Beim 3. Kind habe ich mich vom Tragetuch und von der Manduca verabschiedet und mir von Girasol die Mysol zugelegt. Ich bin keine passionierte Tragemama (dafür ist mein Rücken zu vorgeschädigt) für mich ist es eine Alltagshilfe als Mehrfachmama.

Jetzt trage ich seit ein paar Wochen Kind Nr.4 und komme im Haushalt schlecht damit zurecht.

Könnt ihr WIRKLICH etwas erledigen, wenn euer Kind darin schläft?
Sobald ich mich etwas vorbeuge ( z.B. Wäsche aufhängen) verliert sie den Brustkontakt.
Etwas vom Boden aufheben (z.B. aufräumen) geht gar nicht.
Generell finde ich, dass sich die Bänder, sobald ich die Position wechsle, verschieben und dann sitzt nichts mehr wie es soll.

Den Beckengurt binde ich mir gern richtig auf die Knochen. Sobald ich mich bücken oder setze rutschen mir die aber in die wesentlich schmalere Taille. Und dann sitzt das Kind locker.

Die Bänder über den Rücken sind zwar angenehm breit, aber nach einer Weile rutschen sie im Taillenbereich zusammen, so dass sie als dünne Stränge unangenehm einschneiden.

Ich liebe die Leichtigkeit dieser Trage und das unkomplizierte Wechseln für großen Papa und kleine dünne Mama. Aber so wirklich alltagsangenehm ist sie bisher nicht.

Aber ist das überhaupt eine Trage?

Was ihr Profis denn dazu?
Gibt es etwas, was wir verbessern können?
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Larala
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1439
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: Tragen im Alltag/Haushalt mit MySol Girasol

Beitrag von Larala »

Wie alt ist denn das Tragekind? Kann es eventuell schon auf den Rücken?

Und hast du die anderen Tragen und Tragetücher noch? Dann könntet ihr ja eine Mamatrage und eine Papatrage etablieren, so dass das ständige verstellen wegfällt.
mit der Ritterin vom "Ni" 5/17

4fachMama
gut eingelebt
Beiträge: 36
Registriert: 13.12.2019, 21:10

Re: Tragen im Alltag/Haushalt mit MySol Girasol

Beitrag von 4fachMama »

Hallo,

nein, Tragetuch und Manduca habe ich verkauft, um die MySol zu finanzieren, die ich mal im Urlaub gesehen und ausprobieren durfte.

Ist das ein Mysol Problem? Wäre das evtl bei einer anderen Bindetrage (weiß grad den korrekten Namen nicht) anders?
Meine Kleine ist 8 Wochen alt.

Feci
ist gern hier dabei
Beiträge: 66
Registriert: 06.09.2016, 13:10

Re: Tragen im Alltag/Haushalt mit MySol Girasol

Beitrag von Feci »

Wirklich was gescheit wegschaffen im Haushalt mit Baby in der Trage kann ich nur, wenn ich es auf dem Rücken trage. Ansonsten habe ich auch die von Dir beschriebenen Probleme. Ich bin allerdings auch passionierter Rückenträger, vorne getragen habe ich die Kinder nur als Minis mal zum Kuscheln und Spazierengehen.

Bei der Kleinen hatte ich mit zwei Wochen mal das dringende Bedürfnis, mal gründlich durchzuwischen (ja, Wochenbett und so...), Mann war nicht da, als Kind im Flytai auf den Rücken 🙈 soll man mit so Minis ia eigentlich nur im Tragetuch, aber ging in dem Moment nicht anders. Ab Kopfkontrolle waren meine beiden fast ausschließlich hinten.
Bild
Bild
* (9/15) und * (2/18) im Herzen

Benutzeravatar
newmanekineko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1014
Registriert: 04.08.2016, 20:10
Wohnort: OWL

Re: Tragen im Alltag/Haushalt mit MySol Girasol

Beitrag von newmanekineko »

Ich schließe mich den Erfahrungen hier an: auf dem Rücken getragen (mit Mysol) kann ich quasi alles machen.
Ich hasse es vor dem Bauch zu tragen. Die Trage sitzt zwar trotzdem gut, aber das Kind ist mir dann einfach im Weg.
Viele Grüße!

Tochter Jan 2016
Tochter Okt 2017
Junge Dez 2019
Junge Dez 2019

Mini-* Dez 2018

Benutzeravatar
Ellies
Moderatoren-Team
Beiträge: 1082
Registriert: 18.06.2018, 14:27
Wohnort: Südschwarzwald

Re: Tragen im Alltag/Haushalt mit MySol Girasol

Beitrag von Ellies »

Hallo 4fachMama,

prinzipiell hängt da natürlich viel von den persönlichen Präferenzen ab, was einer bequem ist, passt dem nächsten gar nicht oder umgekehrt.

Mit einer gut sitzenden Trage kriegt man schon was geschafft, aber wie Feci schon schreibt, ist man mit Baby vor dem Bauch natürlich schon etwas eingeschränkt. Das Kind auf dem Rücken war für mich auch eine Erleichterung.
Bist du denn mit der Manduca im Alltag besser klar gekommen?

Ob du etwas falsch machst, ist so aus der Ferne schwer zu sagen, könntest du vielleicht ein Foto reinstellen (wenn du magst mit anonymisierten Gesichtern), oder per PN schicken, auf dem man sieht wie die Trage sitzt? Dann können wir zusammen schauen, ob wir sie besser an dich und deinen Alltag angepasst bekommen.
Ellie mit dem kleinen Muulwürfle (04/2018) :)

Trageberaterin ClauWi Schweiz, GK (11/19) AK (1/20)

4fachMama
gut eingelebt
Beiträge: 36
Registriert: 13.12.2019, 21:10

Re: Tragen im Alltag/Haushalt mit MySol Girasol

Beitrag von 4fachMama »

Die Manduca haben wir fast nur auf Wanderungen genommen und da hat ausschließlich mein Mann getragen.
Im Alltag war sie mir zu klobig und da ich grundsätzlich eher zufriedene Kinder habe, habe ich sie auch wenig gebraucht.

Es ging und geht vor allem um die ersten Monate, wo sie noch so viel schlafen. Ich habe mit vier Kindern nur tags nicht die Zeit für eine Einschlafbegleitung, die meine Kinder in den ersten Wochen brauchen.

Auf dem Rücken hab ich noch nie getragen. Da muss ich mich erstmal einlesen, ob ich mir das zutraue.
Nur ist dann eine Pause für mich nicht mehr drin. Weil mit Kind auf dem Rücken kann man sich ja schlecht hinsetzen.
Das mache ich bisher mit Mini vorn. Zwischendurch mal mit nem Kaffe aufs Sofa. 😊

Fotos probiere ich bei Gelegenheit mal zu machen.
Ich hab gerade den extra Mysol Thrad entdeckt und gemerkt, dass ich einige Features gar nicht kannte oder vergessen hatte.

Benutzeravatar
Ellies
Moderatoren-Team
Beiträge: 1082
Registriert: 18.06.2018, 14:27
Wohnort: Südschwarzwald

Re: Tragen im Alltag/Haushalt mit MySol Girasol

Beitrag von Ellies »

Okay schau dich gerne im Thread um und wenn du noch speziell Fragen zum Mysol hast kannst du die auch gerne hier stellen.
Zum Beispiel könnte ich mir bei dir vorstellen, dass ein Schnallenhüftgurt etwas Erleichterung bringen würde, mit dem straff binden und Knoten hab ich mir auch oft etwas schwer getan.

Generell solltest du schon darauf achten, dass dein Kind beim vorneüberbeugen nicht den Kontakt zu dir verliert.
Wie groß ist denn dein Kind, sitzt es in der Trage auf Kopfkusshöhe? Wenn du schreibst, dass du den Bauchgurt auf dem Beckenknochen hast, könnte es sein, dass das für ein kleines Baby etwas zu tief ist und daher etwas instabil wird. Das würde natürlich auch dazu führen, dass du in deinen Bewegungen etwas eingeschränkt bist.
Ellie mit dem kleinen Muulwürfle (04/2018) :)

Trageberaterin ClauWi Schweiz, GK (11/19) AK (1/20)

Benutzeravatar
IdieNubren
Profi-SuTler
Beiträge: 3533
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Tragen im Alltag/Haushalt mit MySol Girasol

Beitrag von IdieNubren »

Mit Kind am Rücken kann man sich auch hinsetzen, auf einen Hocker zB oder seitlich auf einen Stuhl 😉 (oder auf ein wipptier Undank kann dabei sogar ein Mini kleines nickerchen machen 🙈😄)
Ich bin aber auch sehr begeisterte Rückenträgerin und finde vorne ab spätestens 6 Monate sehr unbequem und unpraktisch.
Und mit Mini Baby vorne kann man find ich genauso gut bzw schlecht Haushalt machen wie hoch schwanger - bücken ging da auch nicht. Man muss halt sehr rücken schonend arbeiten, tief in die knie gehen.
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18) und dem kleinen Herbst Ü-Ei (09/20)

AnnaFee
gut eingelebt
Beiträge: 40
Registriert: 16.01.2020, 19:35

Re: Tragen im Alltag/Haushalt mit MySol Girasol

Beitrag von AnnaFee »

Mit Kinde auf dem Rücken hinsetzten klappt übrigens zumindest auf eine Stuhl mit der Lehne nach vorne. Ist leider nicht ganz so entspannend wie Sofa, aber besser als nichts.
AnnaFee mit dem kleinen Eisbären (07/19)

Antworten