Suche DIE Tragehilfe

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Ellies, Cocolin, sTanja

wandermaus
Herzlich Willkommen
Beiträge: 8
Registriert: 03.04.2020, 22:39

Suche DIE Tragehilfe

Beitrag von wandermaus »

Hallo ihr Lieben,

Ich bin seit längerem verzweifelt auf der Suche nach der passenden Tragehilfe für uns.
Ich bin 1.60m groß und wiege 48kg, unser Sohn ist 17 Wochen alt, ist ca 63cm groß und wiegt 7kg.
Getestet hab ich bisher:
    Elastische und gewebte Tragetücher - mag ich sehr aber ist mir für sportliche Tätigkeiten und unterwegs zu viel Stoff
      Storchenwiege Babycarrier - bisher mein Favorit aber mit zunehmendem Gewicht waren die Träger dann doch etwas schmal
        Limas Flex - Schultergurte gut, Stoff angenehm, Bauchgurt etwas zu fest, H-Träger beim Bauchtragen gehen gar nicht
          Buzzidil - find ich unangenehmer als die Flex

          Die Trage sollte vorzugsweise aus Tragtuchstoff sein, eine Fullbuckle mit gekreuzten Trägern am besten - sowas gibt es aber meines Wissens nach nicht wirklich oder? Gerne als Bauch- und Rückentrage nutzbar, wichtiger ist aber das Bauchtragen. Getragen wird mehrere Stunden am Tag, viel in der Wohnung und draußen, bald solls auch zum Wandern gehen.
          Die Ruckeli hat ich mir mal angeschaut aber die hat wohl keinen TT-Stoff und geht auch auf den Rücken vom Baby oder? Dann diverse Wrapcons, die zwar gemütlich wirken aber wo ich denke, dass die Träger fast etwas zu breit sind und mir die Armfreiheit fehlt. Also am besten wohl wieder eine MeiTai oder? Gibt's da so ein Mittelding aus Storchenwiege und Wrapcon(Träger nicht ganz so breit und lang)?

          Ich hoff mein Post ist halbwegs nachvollziehbar aber ich werd schon ganz wirr vor lauter Suchen😅 bei der Trageberatung waren wir bereits und das Ergebnis war der Babycarrier aber ich bin noch nicht 100% zufrieden 🙈

          Ich freue mich auf Tipps und Erfahrungen,
          Danke und ganz liebe Grüße.

          Benutzeravatar
          IndieRina
          ist mit Leidenschaft dabei
          Beiträge: 646
          Registriert: 05.04.2016, 08:54

          Re: Suche DIE Tragehilfe

          Beitrag von IndieRina »

          wandermaus hat geschrieben:
          03.04.2020, 22:58

          Die Trage sollte vorzugsweise aus Tragtuchstoff sein, eine Fullbuckle mit gekreuzten Trägern am besten - sowas gibt es aber meines Wissens nach nicht wirklich oder?
          Doch, das gibt es 🙂 Die "Mister X" von Madame Jordan.
          Mama von Knopf (09/15) und Knöpfin (02/19)

          wandermaus
          Herzlich Willkommen
          Beiträge: 8
          Registriert: 03.04.2020, 22:39

          Re: Suche DIE Tragehilfe

          Beitrag von wandermaus »

          IndieRina hat geschrieben:
          03.04.2020, 23:06

          Doch, das gibt es 🙂 Die "Mister X" von Madame Jordan.
          Danke, hast du Erfahrung damit?
          Sieht ähnlich aus wie die Kreuzoption bei der Buzzidil aber das fand ich leider total unbequem.

          Benutzeravatar
          Angua
          ist nicht mehr wegzudenken
          Beiträge: 1120
          Registriert: 28.07.2014, 10:46

          Re: Suche DIE Tragehilfe

          Beitrag von Angua »

          wandermaus hat geschrieben:
          03.04.2020, 22:58
          Hallo ihr Lieben,

          Ich bin seit längerem verzweifelt auf der Suche nach der passenden Tragehilfe für uns.
          Ich bin 1.60m groß und wiege 48kg, unser Sohn ist 17 Wochen alt, ist ca 63cm groß und wiegt 7kg.
          Getestet hab ich bisher:
            Elastische und gewebte Tragetücher - mag ich sehr aber ist mir für sportliche Tätigkeiten und unterwegs zu viel Stoff
            ....

            Die Trage sollte vorzugsweise aus Tragtuchstoff sein, eine Fullbuckle mit gekreuzten Trägern am besten - sowas gibt es aber meines Wissens nach nicht wirklich oder? Gerne als Bauch- und Rückentrage nutzbar, wichtiger ist aber das Bauchtragen. Getragen wird mehrere Stunden am Tag, viel in der Wohnung und draußen, bald solls auch zum Wandern gehen.....
            Ich freue mich auf Tipps und Erfahrungen,
            Danke und ganz liebe Grüße.
            Ehrlich? Wenn dich das gewebte Tuch nur grade nicht optimal beglückt aber du damit klar kommst: bleib erstmal dabei. Meine Vermutung ist, dass Bauchtragen bald aufhört interessant zu sein und auf dem Rücken sind deine Anforderungen dann ganz anders. (unter anderem brauchst du nur noch ein deutlich kürzeres Tuch und die Tragen sind auf dem Rücken anders als vor dem Bauch)
            Auf dem Rücken tragen sich 7-12 Kilo auch gleich viel angenehmer, selbst mit ner für dich vielleicht nicht perfekten Trage.
            Die Große 11/2014
            Der Kleine 12/2017

            Benutzeravatar
            IndieRina
            ist mit Leidenschaft dabei
            Beiträge: 646
            Registriert: 05.04.2016, 08:54

            Re: Suche DIE Tragehilfe

            Beitrag von IndieRina »

            wandermaus hat geschrieben:
            03.04.2020, 23:25
            IndieRina hat geschrieben:
            03.04.2020, 23:06

            Doch, das gibt es 🙂 Die "Mister X" von Madame Jordan.
            Danke, hast du Erfahrung damit?
            Sieht ähnlich aus wie die Kreuzoption bei der Buzzidil aber das fand ich leider total unbequem.
            Nein, ich hab die noch nie ausprobiert. Ich trage kleine Babys am liebsten im Tuch oder Ringsling. Sobald sie mehr als zehn Kilo wiegen wechsle ich auf den Rücken und dafür hab ich eine Wrapcon und eine Emeibaby.
            Mama von Knopf (09/15) und Knöpfin (02/19)

            Benutzeravatar
            Sabina
            Prof. Dr. SuT
            Beiträge: 7392
            Registriert: 13.01.2012, 11:34
            Kontaktdaten:

            Re: Suche DIE Tragehilfe

            Beitrag von Sabina »

            Den MilaMai von Tragebaby kannst du auch gekreuzt tragen. Ist zwar teuer aber es lohnt sich! Falls du auf Facebook bist könntest du in die LueMai und Milamai Freunde Gruppe. Dort werden sie secondhand verkauft.
            Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
            https://handwerkerin.blogspot.ch

            Benutzeravatar
            Pupu
            Dipl.-SuT
            Beiträge: 4454
            Registriert: 18.02.2008, 08:58
            Wohnort: Finnland

            Re: Suche DIE Tragehilfe

            Beitrag von Pupu »

            Wompat könnte was sein, oder Emei?
            Lg aus Finnland von Pupu mit Wildgurke 🥒 (02/09), Quatschbanane 🍌 (08/11) und zwei Minimöhrchen 🥕🥕 (07/17)

            "I'm not procrastinating. I'm doing side quests!"

            unsichtbar
            Profi-SuTler
            Beiträge: 3134
            Registriert: 06.01.2006, 21:46
            Wohnort: zu Hause

            Re: Suche DIE Tragehilfe

            Beitrag von unsichtbar »

            Ich habe einen Mr.X und auch einen Milamai. Finde beide bequem. Für kleinere Babys finde ich den Milamai besser, da die Gurtführung unter den Beinen ist.
            LG
            Unsichtbar

            Benutzeravatar
            posy
            Mod a.D.
            Beiträge: 18106
            Registriert: 15.10.2007, 20:28
            Wohnort: Berlin
            Kontaktdaten:

            Re: Suche DIE Tragehilfe

            Beitrag von posy »

            Hallo und herzlich willkommen!

            Die richtige Tragehilfe zu finden, ist wirklich nicht ganz leicht.
            Grundsätzlich lassen sich ganz viele Fullbuckle mit überkreuzten Trägern tragen. Möchtest du das gerne, weil es dich an das Tragegefühl des Storchenwiege Carriers erinnert?

            Warum empfindest du die Träger als zu schmal? Drückt es dich an den Schultern?
            Hast du das Gefühl, viel Gewicht an den Schultern zu haben?

            Es ist nicht ganz einfach, eine gut sitzende Tragehilfe zu finden, wenn Frau klein und schmal ist. Da fällt mir die Emeibaby ein oder Kokadi Flip. Der MilaMei könnte auch gut passen.

            Bei den WrapConversions ist es so, dass du die Träger auffächern kannst, aber du musst es nicht. Du kannst sie auch als Strang auf deiner Schulter lassen. Bei wrapidil und WrapMySol sogar mit Schulterpolstern.

            Hast du die Möglichkeit, bei deiner Trageberaterin noch mehr auszuprobieren?
            Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

            Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
            Mitglied im Tragenetzwerk

            wandermaus
            Herzlich Willkommen
            Beiträge: 8
            Registriert: 03.04.2020, 22:39

            Re: Suche DIE Tragehilfe

            Beitrag von wandermaus »

            posy hat geschrieben:
            04.04.2020, 09:16

            Die richtige Tragehilfe zu finden, ist wirklich nicht ganz leicht.
            Grundsätzlich lassen sich ganz viele Fullbuckle mit überkreuzten Trägern tragen. Möchtest du das gerne, weil es dich an das Tragegefühl des Storchenwiege Carriers erinnert?
            Hallo ☀️
            Danke für die vielen Anregungen 😊

            Ich finde gekreuzte Träger einfach bequemer, bei H-Träger ist für mein Empfinden die Belastung "außen" auf den Schulterblättern unangenehm.
            Ich habe das kreuzen z.B. mit der Limas Flex probiert, das ist alleine kaum machbar und bei mir überschneidet sich dann der gepolsterte Teil extrem, da ich so klein und schmal bin. Bei der Buzzidil lag der ungepolsterte Teil extrem stark auf den Rippen auf... Das sind bis jetzt meine Erfahrungen 🙈

            Warum empfindest du die Träger als zu schmal? Drückt es dich an den Schultern?
            Hast du das Gefühl, viel Gewicht an den Schultern zu haben?
            Ich habe zwei Monate abwechselnd mit dem Tragetuch damit getragen und je mehr mein Sohn zunahm, desto weniger gut fand ich das Gewicht verteilt und fand die Belastung sehr punktuell.
            Hast du die Möglichkeit, bei deiner Trageberaterin noch mehr auszuprobieren?
            Ja aber ich lebe in Österreich, wir haben derzeit strenge Ausgangsbeschränkungen und ein Ende ist noch nicht absehbar deshalb wollte ich mich vorinformieren.

            Danke auf jeden Fall 😊

            Ach und bezüglich der Wrapcons.. die Träger der Storchenwiege sind ca 160cm lang, was für mich noch okay ist. Die Wrapcons haben immer um die 200-220cm lange Träger, das ist eigentlich das, was ich mir schon fast ein bisschen umständlich vorstelle.

            Antworten