Durchblutungsprobleme und Sling richtig binden

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Ellies, Cocolin, sTanja

Benutzeravatar
sophiamave
hat viel zu erzählen
Beiträge: 168
Registriert: 16.02.2020, 21:46
Wohnort: Gera

Durchblutungsprobleme und Sling richtig binden

Beitrag von sophiamave »

Hallo an alle. 😊

Beim Tragen mit dem Tragetuch hat mein kleiner Mann häufig schlecht durchblutete Beinchen. Ich habe ganz leicht mit dem Finger auf die Haut gedrückt. Da wird ja die Stelle immer erstmal weiß, aber bis sie wieder die Farbe des übrigen Beines angenommen hatte, dauerte es ca. 2 volle Sekunden. Ich habe auch schon versucht den Tuchstoff unterm Knie einzurolle , doch leider hat sich trotzdem nichts verändert.
Kennt das jemand von euch und hat eine gute Lösung gefunden? Ich möchte ihn ja gerne tragen, aber ich will nicht, dass es ihm schadet.

Außerdem tragen wir inzwischen im Sling. Das erste Mal hat es echt gut geklappt mit dem einbinden, seitdem bekomme ich es jedoch nicht mehr richtig hin. Ich bin mir immer unsicher, dass er zu locker oder zu straff sein könnte und, dass er nicht unten rausrutscht. 😅
Wir tragen gekippt vor dem Bauch.
Wie macht ihr das, dass alles passt und es genau richtig gestrafft ist?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Liebe Grüße und bleibt alle gesund. 😁
Sophia
Sophia mit dem kleinen Winterprinz (01/2020)

Bild

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1307
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Durchblutungsprobleme und Sling richtig binden

Beitrag von Cocolin »

Hallo sophiamave!

Viele Babys haben anfangs diese Probleme, dass sie marmorierte Beinchen beim Tragen bekommen. Bei manchen ist das stärker, bei anderen weniger. Ganz habe ich noch nicht verstanden, was du mit dem Finger und dem Farbwechsel meinst?

Wenn das passiert, kann es ein paar Gründe haben. Manchmal knüllt sich einfach die Kleidung ungünstig in den Kniekehlen zusammen, oft ist es auch so, dass das Tuch noch nicht ganz korrekt gebunden ist. Dann rutscht das Baby mit der Zeit tiefer mit dem Popo, weil aber die Stränge die Knie oben halten, kommt da mehr Druck drauf. Wenn du magst, schicke gern hier oder per PN Fotos. Trägst du Wickelkreuztrage?

Das ist an sich nichts dramatisches, nur sollte man dann eben mal überprüfen, woran es liegt. Statt einrollen der Stränge könntest du auch versuchen, sie an den Oberschenkeln eher etwas aufzufächern.

Beim Sling, magst du auch da mal Fotos machen? Immer drauf achten, wenn du beutelst, dass du ringsum den Stoff schon schön ums Baby verteilst und überschüssigen Stoff in Richtung Ringe gibst. Dann lässt es sich leichter straffen. Rausflutschen geht nicht so leicht - da hilft gut beuteln und einhocken, dann straffen. Solange es sich nicht total durchstreckt (das machen dann eher die Älteren), bleibt der Beutel dann da, wo er soll.
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

Benutzeravatar
sophiamave
hat viel zu erzählen
Beiträge: 168
Registriert: 16.02.2020, 21:46
Wohnort: Gera

Re: Durchblutungsprobleme und Sling richtig binden

Beitrag von sophiamave »

Hallo Cocolin. 😊

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Also mit dem Finger meine ich, dass, wenn man die Haut eindrückt, ja das Blut an der Stelle weggedrückt wird, wodurch die Stelle sehr hell bzw. weiß wird. Sobald man loslässt, fließt ja das Blut wieder durch die Stelle und sie nimmt wieder ihre normale Farbe an. Wenn ich das bei ihm ohne Tragetuch mache, passiert die Rückkehr zur normalen Farbe fast zeitgleich. Habe ich ihn aber im Tragetuch und mache das an den Beinchen, dann dauert das volle 2 Sekunden.

Er trägt in der Wohnung meistens einen Body unter dem Tragetuch mit Stulpen und Söckchen. Manchmal trägt er auch einen Overall. Die Situation ist aber mit jeder Kleidung gleich, auch ohne Stoff an den Beinen und Füßchen.
Ich habe ehrlich gesagt immer etwas Angst zu straff zu binden, damit es nicht extra stark drückt an den Beinen. Aber wie du es beschreibst, erscheint es mir sehr logisch, dass es ja beim zu lockeren Binden erst recht passiert. Ich trage Wickelkreuztrage. Das sah beim aller ersten Mal so aus:
20200327_201034.jpg
Und danach so (hab leider kein anderes Bild😅):
IMG_8650.JPG
Und so beim Papa:
20200327_201322.jpg
Beim Sling sah es das erste Mal so aus:
IMG-20200312-WA0008.jpg
Und später so:
20200327_195807.jpg
Ich werde es mal mit Auffächern und straffer Binden versuchen. 😊
Vielen Dank für deine ganzen Tipps. 😁
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sophia mit dem kleinen Winterprinz (01/2020)

Bild

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1307
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Durchblutungsprobleme und Sling richtig binden

Beitrag von Cocolin »

Guten Morgen!

Gestern hab' ich es leider nicht mehr geschafft, zu antworten.

Das sieht doch für die ersten Versuche sehr gut aus, auch bei deinem Mann. (Toll! Ich freue mich immer, wenn Papas auch das Tuch benutzen :D )

Die Angst vor dem "zu eng binden" haben viele am Anfang. Aber keine Sorge, du bekommst da ein Gefühl dafür. Für's Baby ist es eben gut, eng gebunden zu sein, weil er dann besser gestützt ist. Du kannst es ganz gut so ausprobieren, ob es generell fest genug ist: wenn du fertig eingebunden hast, leg eine Hand hinter sein Köpfchen als Stütze, und beuge dich ein bisschen vor. Er sollte dann nicht von deinem Körper "wegfallen" ins Tuch, sondern auch beim Vorbeugen nah an deinem Körper bleiben.

Auf deinen Fotos mit Tuch sieht man, dass es eigentlich schon ganz gut gebunden ist, es aber Stellen gibt, an denen noch "Luft" im Tuch ist. AUch beim Papa, gerade unten (an der Seite sieht man, da ist noch viel Tuch übrig). Da sackt er dann anch und nach rein. Also einfach probieren noch etwas besser zu straffen. Wie straffst du denn - am ganzen Strang ziehen, oder strähnchenweise in die andere Hand?

Auf den Bildern mit Sling ist noch mehr "Luft" zu sehen. Also da ist es noch wichtiger, wirklich Strähne für Strähne durch den Strang zu gehen. Das Tuch immer in die Richtung ziehen, aus der es kommt - also an der Kopfkante eher in die Waagerechte, zur Pokante hin dann senkrechter. Du kannst auch mit der Hand, die nicht festzieht unter seinen Popo, und immer beim Anziehen ganz leicht hochheben, dann kommt mehr Tuch mit.

Ich hoffe, das hilft. Wenn Fragen sind oder ich es unklar beschreibe, immer nachfragen :D Viel Spaß beim Üben!
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

Benutzeravatar
sophiamave
hat viel zu erzählen
Beiträge: 168
Registriert: 16.02.2020, 21:46
Wohnort: Gera

Re: Durchblutungsprobleme und Sling richtig binden

Beitrag von sophiamave »

Vielen Dank für deine schnelle Antwort. 😊
Ich bin auch sehr froh darüber, dass er gerne trägt. Das entlastet mich auch. 😁

Mit dem Tragetuch konnte ich heute leider noch nicht so viel bzgl. der Durchblutung feststellen, da er lang und dick angezogen war zum Spazieren gehen. Zumindest habe ich diesmal deutlich straffer gezogen und leider trotzdem eine zu lockere Stelle bemerkt. Ich straffe immer strähnchenweise.
Danach habe ich mir nach ein paar Videos und deinen Tipps zum Sling noch zweimal versucht ihn anzulegen und bin beide Male gescheitert. 😞
An den Ringen sortiere ich den Stoff immer schön zurecht. Trotzdem legt sich beim Straffen der unterste (Popo-) Strang über das Stück davor. Beim Straffen schreit mein Winterprinz dann immer total. Vielleicht weil es dadurch an einer Stelle zu straff wird und weh tut?
Das mit dem Tuchstoff unterm Po durchgeben, fällt mir auch sehr schwer. Mir rutscht dabei meistens mein Beutel weg. Spätestens, wenn ich die untere Kante straffe ist der Beutel, also der Stoff zwischen uns, immer weg. 😞
Was mache ich nur falsch?
Ich dachte immer, dass das Sling anlegen so einfach ist und beim ersten Mal klappte es ja auch super, aber seitdem nicht mehr.

Vielen Dank noch für deine vielen Tipps. Sie haben mir sehr geholfen. 😊 Auch das Straffen beim Sling ging mit dem Anheben besser, aber es gibt eben immernoch Probleme.
Sophia mit dem kleinen Winterprinz (01/2020)

Bild

Sisqi
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1617
Registriert: 22.05.2019, 13:10

Re: Durchblutungsprobleme und Sling richtig binden

Beitrag von Sisqi »

Zum Weinen beim Einbinden, dass haben die Jungs auch immer mal wieder gemacht und die Kleine meckert im Moment auch öfter, wenn ich bestimmte Tuchbahnen straffen will. Ich glaube nicht, dass es ihnen weh tut sondern, dass ihnen das Eingebundenwerden lästig ist. Madame ist oft knacke müde und da stört Mamas gezuppel am Tuch halt beim einschlafen. :lol:
Wenn ich dann fertig war/bin ist i.d.R. Alles wieder gut.
Schuckeln bzw. loslaufen während des Bindens hat uns auch schon geholfen, aber das kann ich auch nicht bei jeder Bindeweise, sonst verliere ich zu viel Spannung.
A 06/13, E 03/16 & P 11/18

Benutzeravatar
sophiamave
hat viel zu erzählen
Beiträge: 168
Registriert: 16.02.2020, 21:46
Wohnort: Gera

Re: Durchblutungsprobleme und Sling richtig binden

Beitrag von sophiamave »

Hallo Sisqi,

ich laufe meistens auch beim Binden rum, wenn es geht. Beim ersten Versuch den Sling anzulegen, hat er nicht geschrien, sondern erst beim zweiten. Das wird ihm sicherlich auch auf die Nerven gegangen sein, dass ich es 2x versucht habe. 🙈

Vielen Dank für deine Antwort. Ich bin schon beruhigter, dass ich ihm wahrscheinlich nicht weh getan habe. 😁

Wir haben heute auch festgestellt, dass er gerade seinen zweiten Entwicklungsschub hat. Möglicherweise kam das Schreien auch daher.😅
Sophia mit dem kleinen Winterprinz (01/2020)

Bild

Benutzeravatar
sophiamave
hat viel zu erzählen
Beiträge: 168
Registriert: 16.02.2020, 21:46
Wohnort: Gera

Re: Durchblutungsprobleme und Sling richtig binden

Beitrag von sophiamave »

Ich habe mich heute nochmal am Sling mit einem anderen Video versucht. Ich finde, dass das Ergebnis gan ok geworden ist. 😊
Die Beinchen habe ich natürlich danach noch warm mit Stulpen angezogen. Haben nur die Fotos direkt nach dem Binden gemacht und einmal in falschen Moment, wie man an meinem Gesichtsausdruck erkennen kann. 😅😂
20200329_175911.jpg
20200329_175731.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sophia mit dem kleinen Winterprinz (01/2020)

Bild

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1307
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Durchblutungsprobleme und Sling richtig binden

Beitrag von Cocolin »

Hallo Sophiamave,

super, wie ihr weiter übt :D
sophiamave hat geschrieben:
28.03.2020, 19:54
Mit dem Tragetuch konnte ich heute leider noch nicht so viel bzgl. der Durchblutung feststellen, da er lang und dick angezogen war zum Spazieren gehen. Zumindest habe ich diesmal deutlich straffer gezogen und leider trotzdem eine zu lockere Stelle bemerkt. Ich straffe immer strähnchenweise.
Danach habe ich mir nach ein paar Videos und deinen Tipps zum Sling noch zweimal versucht ihn anzulegen und bin beide Male gescheitert. 😞
Keine Sorge, das wird noch! Deswegen schauen wir ja hier, damit das bald klappt :)
sophiamave hat geschrieben:
28.03.2020, 19:54
An den Ringen sortiere ich den Stoff immer schön zurecht. Trotzdem legt sich beim Straffen der unterste (Popo-) Strang über das Stück davor. Beim Straffen schreit mein Winterprinz dann immer total. Vielleicht weil es dadurch an einer Stelle zu straff wird und weh tut?
Das mit dem Tuchstoff unterm Po durchgeben, fällt mir auch sehr schwer. Mir rutscht dabei meistens mein Beutel weg. Spätestens, wenn ich die untere Kante straffe ist der Beutel, also der Stoff zwischen uns, immer weg. 😞
Was mache ich nur falsch?
Ich dachte immer, dass das Sling anlegen so einfach ist und beim ersten Mal klappte es ja auch super, aber seitdem nicht mehr.

Vielen Dank noch für deine vielen Tipps. Sie haben mir sehr geholfen. 😊 Auch das Straffen beim Sling ging mit dem Anheben besser, aber es gibt eben immernoch Probleme.
Das Tuch in den Ringen vorsortieren ist ein guter Start, am besten wie eine Ziehharmonika. Probiere auch mal, ob du vielleicht mit einem zu lockeren Beutel anfängst. Also auch da, das Tuch gut vorbereiten: Sortier' es dir gut auf die Schulter vor, und zieh' den Beutel schon recht eng, bevor du ihn reinsetzt.

Auf den neuen Bildern sieht das doch schon ganz gut aus. Du könntest noch etwas mehr Material nach oben mitnehmen. Also arbeite dich von unten nach oben vor, immer um das Baby herum. Immer mehr Material mit nach oben ziehen. Und dann nicht am Nacken aufhören, sondern es muss so viel Material mitkommen, dass du es bis mindestens zur Oberkante seiner Ohren ziehen kannst. So brauchst du auch nicht unbedingt ein Tuch im Nacken, sondern könntest wenn er einschläft, das Tuch etwas weiter hoch ziehen, um sein Köpfchen zu stützen.

Beim Hocharbeiten des Materials, bzw auch nochmal nach dem Straffen, schau nochmal, das möglichst wenige Falten an seinem Rücken sind, also das Tuch möglichst glatt um ihn liegt. Dazu ziehst/zupfst/sortierst du dir alles nochmal von hinten nach vorne in Richtung Ringe, dann lässt es sich einfacher nochmal nachstraffen.
Wenn an der Pokante was wegrutscht, kannst du auch immer nochmal von unten zwischen euch greifen und den Stoff nochmal etwas hoch schieben. Da muss auch nicht wahnsinnig viel Stoff bis ganz weit hoch gehen. Wenn du ganz am Schluss durch einen kleinen Impuls die Anhockung nochmal unterstreichst, rutscht er von ganz allein nochmal tiefer mit dem Popo in den Beutel.

Das mit dem Schreien, wie Sisqi schon schrieb, kennen ganz viele von uns. Das war bestimmt eher Ungeduld. :)

Wenn Fragen sind, oder irgendwas unklar, was ich geschrieben habe: immer fragen.

Liebe Grüße!
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 1307
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Durchblutungsprobleme und Sling richtig binden

Beitrag von Cocolin »

Hallo Sophia,

wie läuft es denn inzwischen bei euch?
Cocolin mit Goonie (07/17) und LittleFoot (08/20)

Trageberaterin der Trageschule Dresden GK 03/19; AK 11/19

Antworten