Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Marla84, posy, sTanja

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 17867
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von posy »

Anderer Ansatz; wie wäre es bei dem Tragen, die Dir generell liegen, zusätzlich Polster einzusetzen? Zum Beispiel für die Hüftgurt-Schnalle? Oder Schulterpolster?
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Feuerkind
alter SuT-Hase
Beiträge: 2905
Registriert: 26.01.2011, 11:24
Wohnort: Ba-Wü

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Feuerkind »

posy hat geschrieben:
05.02.2020, 18:47
Anderer Ansatz; wie wäre es bei dem Tragen, die Dir generell liegen, zusätzlich Polster einzusetzen? Zum Beispiel für die Hüftgurt-Schnalle? Oder Schulterpolster?
Das wäre natürlich auch eine Idee, was gäbe es dann da für den Hüftgurt?

Allerdings habe ich von den beiden best sitzenden eh die babysize Größe, somit wäre nochmal etwas anderes zum testen holen für mich schon denkbar, falls es etwas noch bequemeres geben könnte ;)
...Bist so wunderschön und ich kann kaum ertragen wenn du weinst. Und es kann niemals eine Macht auf dieser Welt so stark wie diese Liebe sein... [ASP- Duett]

Feuerkind mit Nachtdämonin (11/14) und kleinem Schäfchen (6/19)

Benutzeravatar
7erendipity
alter SuT-Hase
Beiträge: 2501
Registriert: 19.12.2012, 19:21
Wohnort: am Rhein

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von 7erendipity »

Feuerkind hat geschrieben:
05.02.2020, 18:09
Pelufer hat geschrieben:
05.02.2020, 17:12
Ich kann dir unsere WrapCon zum Tesren ausleihen
Das ist ja lieb. Was denn für eine? Denn eine Mama aus der Krabbelgruppe hat mir auch angeboten ihre madame jordan zu testen
Meine Madame Jordan habe ich jetzt aussortiert bei 10,5 kg Baby, ich finde sie gar nicht mehr bequem, weil die Träger ja nur halb so breit sind wie ein Tuch. Und dadurch liegt mehr Gewicht auf weniger Fläche. Ich hatte da nach kurzer Zeit immer Schmerzen, trotz gut aufgefächerter Träger.
Daher trage ich jetzt wieder Tuch, immer mehrlagig.
LG 7erendipity
mit Groß 08/12 und Klein 04/16 und Winzig 06/19 und *04/15
Oft mit dem Handy unterwegs - das hat seine eigenen Rechtschreibregeln...

Meine KK-Threads

Benutzeravatar
Pelufer
alter SuT-Hase
Beiträge: 2848
Registriert: 09.07.2013, 14:59

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Pelufer »

Feuerkind hat geschrieben:
05.02.2020, 18:09
Pelufer hat geschrieben:
05.02.2020, 17:12
Ich kann dir unsere WrapCon zum Tesren ausleihen
Das ist ja lieb. Was denn für eine? Denn eine Mama aus der Krabbelgruppe hat mir auch angeboten ihre madame jordan zu testen
😁😁😁 ich habe auch eine Madame Jordan.
Bild

Bild

Bild

Mein Bewertungslink viewtopic.php?f=352&t=211007

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 17867
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von posy »

Bei WrapCons kommt es sehr auf das Tuch an, was verarbeitet wurde. Ich finde das immer verblüffend bei Kokadi - manche sind superdünn und flutschig, so dass man es kaum festbekommt. Andere sind schön griffig, andere so teppichartig, dass es auch wieder schwierig ist...
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Feuerkind
alter SuT-Hase
Beiträge: 2905
Registriert: 26.01.2011, 11:24
Wohnort: Ba-Wü

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Feuerkind »

Ich hatte sie jetzt gestern nochmal über einer Stunde in der kokadi. Da stört mich die fehlenden unterpolsterung der Hüftgurtschnalle und Polster an den Schultern wären echt nett

Deswegen überlege ich jetzt doch die limas plus mal zu testen. Hat da noch jemand vergleichende Erfahrung?
...Bist so wunderschön und ich kann kaum ertragen wenn du weinst. Und es kann niemals eine Macht auf dieser Welt so stark wie diese Liebe sein... [ASP- Duett]

Feuerkind mit Nachtdämonin (11/14) und kleinem Schäfchen (6/19)

Jule24102018
Herzlich Willkommen
Beiträge: 14
Registriert: 29.01.2019, 18:27

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Jule24102018 »

Hallo😊,

wir hatten eine sehr ähnliche Ausgangslage und sind mit der Girasol Wrapmysol mehr als glücklich geworden.
Meine Kleine wiegt inzwischen 15kg bei 85cm, ist inzwischen 15Mo alt.
Unsere Wrapmysol haben wir seit 7Monaten, damals hat sie 14kg gewogen bei Kleidergröße 80.
Schulterproblematik auch bei mir. Ich bin 1.69 mit schlankem Körperbau, alles recht geradlinig.

Hier kannst du auf den Schultern und unter dem Po auffächern, tibetanisch abschließen - alles 3 nimmt Gewicht von den Schultern. Gibt auch Schulterpolster - haben wir nie gebraucht.
Für Hüftgurt findet man sicher eine Lösung, mich hat die freiliegende Schnalle aber nie gedrückt (trage vorn und hinten).

Es ist für mich eine super Trage, die ich nie wieder missen wollte. Wir tragen 1.5-2h am Tag und das ohne Probleme.
(Hatten vorher Ergobaby Adapt, Kokadi Flip und Wrapstar, Tragetuch)

Plueschwuschel
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1204
Registriert: 17.07.2010, 13:24

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Plueschwuschel »

Für so einen Brocken könnte ich mir den Huckepack Half Buckle vorstellen. Der ist richtig dolle gepolstert. LueMai höchstens mit Schnallenhüftgurt.
Nur drei können einander in die Mitte nehmen: Schulkind E. (12/11), Kindergartenkind H. (07/17), Baby P. (03/19)

und Sternenkind Jannis (07/10)

Feuerkind
alter SuT-Hase
Beiträge: 2905
Registriert: 26.01.2011, 11:24
Wohnort: Ba-Wü

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Feuerkind »

Danke Jule, schaue ich mir mal an!

Huckepack hb hab ich in babysize hier, der Hüftgurt ist mir da irgendwie zu ausladend geschwungen zum Rücken tragen, das stört mich

Puh ich bin echt schwierig :?

Der luemai den ich im Auge habe wäre mit Schnallengurt...

Hab mir jetzt mal eine limas plus geliehen zum testen und schaue dann mal noch weiter
...Bist so wunderschön und ich kann kaum ertragen wenn du weinst. Und es kann niemals eine Macht auf dieser Welt so stark wie diese Liebe sein... [ASP- Duett]

Feuerkind mit Nachtdämonin (11/14) und kleinem Schäfchen (6/19)

Benutzeravatar
Ellies
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 824
Registriert: 18.06.2018, 14:27
Wohnort: Südschwarzwald

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Ellies »

Also ich persönlich bin dann auch beim Luemai mit SHG gelandet, aber mag selbst den Limas Plus auch sehr gerne, den hat meine Freundin (und ich mittlerweile im Beratungssortiment). Der hat halt die Vorteile vom Auffächern, ich finde das bringt es schon nochmal. Und der Hüftgurt davon ist klasse finde ich. Die Lieblingstrage möchte ich auch mal noch ins Rennen werfen 🙈 die hat einen ähnlich geformten Hüftgurt, der ist aber irgendwie weicher. Zusätzlich tolle Polster auf den Schultern plus die Möglichkeit aufzufächern. Manchmal kommt man an die auch gebraucht günstig ran...
Ellie mit dem kleinen Muulwürfle (04/2018) :)

Antworten