Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Cocolin, sTanja, Ellies, posy

Feuerkind
Profi-SuTler
Beiträge: 3129
Registriert: 26.01.2011, 11:24
Wohnort: Ba-Wü

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Feuerkind »

Ellies hat geschrieben:
09.02.2020, 07:54
Also ich persönlich bin dann auch beim Luemai mit SHG gelandet, aber mag selbst den Limas Plus auch sehr gerne, den hat meine Freundin (und ich mittlerweile im Beratungssortiment). Der hat halt die Vorteile vom Auffächern, ich finde das bringt es schon nochmal. Und der Hüftgurt davon ist klasse finde ich. Die Lieblingstrage möchte ich auch mal noch ins Rennen werfen 🙈 die hat einen ähnlich geformten Hüftgurt, der ist aber irgendwie weicher. Zusätzlich tolle Polster auf den Schultern plus die Möglichkeit aufzufächern. Manchmal kommt man an die auch gebraucht günstig ran...
Also bei luemai vs limas plus findest du den luemai noch bequemer?

Lieblingstrage muss ich erstmal googlen xD
...Bist so wunderschön und ich kann kaum ertragen wenn du weinst. Und es kann niemals eine Macht auf dieser Welt so stark wie diese Liebe sein... [ASP- Duett]

Feuerkind mit Nachtdämonin (11/14) und kleinem Schäfchen (6/19)

Benutzeravatar
Ellies
Moderatoren-Team
Beiträge: 1083
Registriert: 18.06.2018, 14:27
Wohnort: Südschwarzwald

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Ellies »

Feuerkind hat geschrieben:
09.02.2020, 08:26
Ellies hat geschrieben:
09.02.2020, 07:54
Also ich persönlich bin dann auch beim Luemai mit SHG gelandet, aber mag selbst den Limas Plus auch sehr gerne, den hat meine Freundin (und ich mittlerweile im Beratungssortiment). Der hat halt die Vorteile vom Auffächern, ich finde das bringt es schon nochmal. Und der Hüftgurt davon ist klasse finde ich. Die Lieblingstrage möchte ich auch mal noch ins Rennen werfen 🙈 die hat einen ähnlich geformten Hüftgurt, der ist aber irgendwie weicher. Zusätzlich tolle Polster auf den Schultern plus die Möglichkeit aufzufächern. Manchmal kommt man an die auch gebraucht günstig ran...
Also bei luemai vs limas plus findest du den luemai noch bequemer?

Lieblingstrage muss ich erstmal googlen xD
Hm... Ich kann das so pauschal leider nicht sagen, hab sie nie direkt verglichen. Für mich war der Luemai einfach die Trage und mein Mann trägt auch immer noch immer damit. Ich bin dann einfach wieder aufs Tuch umgestiegen und hab daher nie beide direkt verglichen. Das hängt halt auch immer viel von der Statur ab denke ich.
Beim Limas Plus kannst du halt noch zusätzlich Auffächern, das geht beim Luemai nicht.
Ellie mit dem kleinen Muulwürfle (04/2018) :)

Trageberaterin ClauWi Schweiz, GK (11/19) AK (1/20)

Jule24102018
Herzlich Willkommen
Beiträge: 16
Registriert: 29.01.2019, 18:27

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Jule24102018 »

Zur Ergänzung, hattw gestern schonmal geschrieben, kam vielleicht nicht klar raus: die Girasol wrapmysol haben wir auch mit dem Schnallenhüftgurt (gibt es wahlweise) - also auch Halfbuckle...

LiniBlu
Herzlich Willkommen
Beiträge: 1
Registriert: 16.02.2020, 14:53

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von LiniBlu »

Hi, dein Beitrag könnte von mir sein. Suche auch die gleiche „Sau“. :)
Meine Erfahrungen auf der Suche möchte ich daher gerne teilen:

- Fidella FlyTai/FlyClick: hab ich in Babysize geliebt. Träger super, Material schön griffig in der „Lines“ Edition. ABER: der Hüftgurt ist ganz weich und rollt sich bei schweren Kindern ein und drückt (bei mir in die Kaiserschnittnarbe)
- Limas Flex: super Hüftgurt, Zu viel Druck auf meinem Nacken
- Limas Plus: angenehme Schulterpolster und super Hüftgurt, ABER: die Träger lassen sich erst am ca. Rückenmitte fächern (bin 1,66m) der Effekt ist also nicht gegeben. :( Bei Fidella setzt die Fächerung direkt am Trägeranfang an

Vielleicht müssen wir unsere Wollmilchsau selbst produzieren.

Hatte schon überlegt, Berit von Babyroo zu fragen, ob sie in einen Huckepack Wraptai die Polster fest einnähen kann, denn die machen ja Auftragsarbeiten tagtäglich.

Bzgl. Material achte ich jetzt immer auf Köperwebung. Damit entfallen all die hübschen Muster, aber die sind einfach nicht brockentauglich. Als Trägerstoff ist Cord extrem angenehm und gibt auch noch etwas Polsterung.

Missie
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1444
Registriert: 24.06.2014, 18:33
Wohnort: NRW

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Missie »

Ich habe mit der flytai hauptsächlich auf dem Rücken getragen und habe da den Hüftgurt oft nach dem Fertigbinden geöffnet und auch durch die Träger gezogen - so hatte ich gar keinen Knoten! :-)
Drei Jungs:
Januar 2014, März 2016, Februar 2020

sTanja
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 3489
Registriert: 06.07.2011, 15:52
Wohnort: Saarland

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von sTanja »

Das ist tatsächlich manchmal eine gute Option, zum Beispiel für Schwangere.
Allerdings möchte ich für Mitleser gerne hier lassen, das das etwas Routine und Konzentration erfordert, damit beim Kind rausholen nicht der "fehlende" Hüftgurt übersehen wird.
Liebe Grüße
sTanja mit Nomadenkind (03/11) und Osterhasen (03/14) im Familienbett und zwei Sternchen im Herzen
Trageberaterin (ClauWi -GK 06/12 und MK 03/13)

Benutzeravatar
Pupu
Dipl.-SuT
Beiträge: 4361
Registriert: 18.02.2008, 08:58
Wohnort: Finnland

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Pupu »

Ich persönlich liebe ja meinen Wompat. Der ist aus Tragetuchstoff, hat an Babys Beinchen Polster, der Hüftgurt ist nicht steif... für mich saubequem. Allerdings ist da auch die Schnalle nicht unterpolstert, und zum "Wrappen" ist da auch nichts. Gibt es zwar auch als Wrap Tai (hier), aber da sind auch wieder die Schultern nicht gepolstert und ich weiß nicht, wie da der Hüftgurt ist.
Lg aus Finnland von Pupu mit Wildgurke (02/09) Bild, Quatschbanane (08/11) Bild und zwei Minimöhrchen (07/17) Bild Bild

Feuerkind
Profi-SuTler
Beiträge: 3129
Registriert: 26.01.2011, 11:24
Wohnort: Ba-Wü

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von Feuerkind »

Danke euch!!

Huckepack wraptai mit Polsterung DAS wäre es wahrscheinlich

Habe aktuell die Limas plus da zum testen und die ist bisher mal das bequemste auf dem rücken

Aber ja ein paar Kleinigkeiten stören mich
Ich glaube die eierlegenden Wollmilchtrage für mich gibt es nicht :lol:

Noch für die mitlesenden/suchenden

Ich hab noch die Didysnap (fb) testen dürfen und die fand ich auch sehr bequem!
Gepolsterte Beinausschnitte, unterpolsterte Hüftgurtschnalle, bequemer Hüftgurt und man konnte auch als kleiner Mensch die Gurte gut eng ziehen dass das Baby nah an einem ist

Allerdings hat sie den Steg schon fast ausgereizt das lohnt für uns nicht mehr
...Bist so wunderschön und ich kann kaum ertragen wenn du weinst. Und es kann niemals eine Macht auf dieser Welt so stark wie diese Liebe sein... [ASP- Duett]

Feuerkind mit Nachtdämonin (11/14) und kleinem Schäfchen (6/19)

CeeDee
gut eingelebt
Beiträge: 38
Registriert: 14.07.2018, 22:05

Re: Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchtrage

Beitrag von CeeDee »

Falls Du noch nicht fündig geworden bist, Buzzidil bietet Polster für den Hüftgurt an

https://www.buzzidil.com/de/ersatzteile ... be-schwarz
LG CeeDee mit Fratzi (* 02/2018)

Antworten