Nach Beratung nur noch verwirrter

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Marla84, posy, sTanja

Tyaris
ist gern hier dabei
Beiträge: 68
Registriert: 23.01.2020, 19:20

Re: Nach Beratung nur noch verwirrter

Beitrag von Tyaris »

Ja, das mit der Wickelkreuztrage fühlte sich für die Schultern deutlich stabiler an.
Ich stelle mir das gerade aber noch etwas umständlich vor, wenn man nur mal eben kurz (vermutlich dann auch unterwegs) anfangen muss, das Tuch zu wickeln.
Daher war halt einer der wichtigsten Punkte für mich, Ideen zu bekommen, was man in so einer Situation nehmen kann.
Und das zweite große Problem (neben den Schulterproblemen), dass wir zur Zeit vor allem haben: Die Kleine hat Phasen, da will sie nicht abgelegt werden. Auf dem Arm tragen wird auf Dauer sehr anstrengend, daher packe ich sie dann in die Trage. Je größer sie wird, desto schwieriger wird es, dabei irgendwas zu machen. Daher ging es mir bei der Beratung eben auch darum, wie das mit dem Tragen auf dem Rücken geht. Ich habe einmal meine Trage auf den Rücken gepackt, die Kleine war nur am Weinen und mir rutschen die Träger fast seitlich von den Schultern :cry: :cry:
Tyaris mit dem kleinen Milchmonster (9/19)

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2131
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Nach Beratung nur noch verwirrter

Beitrag von AllerLiebst »

Für unterwegs:
Wenn es nur kurze Strecken zu tragen sind nutze ich einen Sling. Den trage ich z.B. beim Radfahren unter der Jacke. Wenn wir absteigen, mache ich sie auf und setze das Baby rein. Geht ruckzuck. Wenn klar ist, dass wir länger zu Fuß unterwegs sein werden, bereite ich auch manchmal die WXT unter der Jacke vor. Die Enden kann man entweder kreuzen und hinten Knoten, wie man es mit Kind tut, oder als Schal um den Hals wickeln.

Zum Rückentragen:
Das löst mMn tatsächlich viele Probleme des Alltags. Vielleicht muss sich Deine Kleine erstmal daran gewöhnen. Oder sie hat Deine Unsicherheit gespürt. Gegen die rutschenden Träger hilft ein Brustgurt. Die Hübsche hat eigentlich einen dabei. Mir ist sie auf dem Rücken allerdings wegen der breiten Träger nicht so bequem.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

Benutzeravatar
Mandala345
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1269
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: Nach Beratung nur noch verwirrter

Beitrag von Mandala345 »

Praktisch für unterwegs ist auch die Doppelkreuztrage. Sie kann auch vorgebunden werden und man hat den Knoten nicht im Kreuz sondern vorne
mit Elfe (05/16), Fee (09/17) und Nymphe (11/19)

Benutzeravatar
Lina13
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 351
Registriert: 15.06.2015, 18:23
Wohnort: Oberösterreich

Re: Nach Beratung nur noch verwirrter

Beitrag von Lina13 »

Ich tippe auf didymos Jonas https://slingofest.com/?itemsonpage=120 ... _id=comp24
das gibts auch noch in anderen Farben. Aktuell im Shop ist noch "Paul"
Didymos Doubleface oder auch dir dünneren Streifentücher sollten vom Tragegefühl her ähnlich sein.
Mit Kuschelbär 07/12 und Löwenmädchen 04/15
Trageberaterin Die Trageschule Ö/CH (GK 06/18)
Bewertungen Kruschelkiste

Benutzeravatar
Lina13
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 351
Registriert: 15.06.2015, 18:23
Wohnort: Oberösterreich

Re: Nach Beratung nur noch verwirrter

Beitrag von Lina13 »

Hm mir hat es einige Beiträge nicht angezeigt. Daher ignoriert einfach meinen Beitrag :lol:
Mit Kuschelbär 07/12 und Löwenmädchen 04/15
Trageberaterin Die Trageschule Ö/CH (GK 06/18)
Bewertungen Kruschelkiste

Tyaris
ist gern hier dabei
Beiträge: 68
Registriert: 23.01.2020, 19:20

Re: Nach Beratung nur noch verwirrter

Beitrag von Tyaris »

Ok. Und welche Größe Tuch bräuchte ich (180, XL) dann?
Also für WXT oder auf dem Rücken oder Doppelkreuztrage. Geht das alles mit dem gleichen Tuch?
Tut mir leid wegen der vielen Fragen. Es sind seit der Beratung irgendwie nur noch mehr :shock:
Tyaris mit dem kleinen Milchmonster (9/19)

Benutzeravatar
IdieNubren
alter SuT-Hase
Beiträge: 2954
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Nach Beratung nur noch verwirrter

Beitrag von IdieNubren »

Den meisten reicht 4,60 m für die wickelkreuztrage, Känguru und einfacher Rucksack Bindet sich mMn leichter mit einem Kürzeren Tuch (4 m). Mehr entscheidend als die Körpergröße ist der Umfang wie viel Tuch man braucht.
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18)

hmpfchen
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 121
Registriert: 26.06.2018, 17:15

Re: Nach Beratung nur noch verwirrter

Beitrag von hmpfchen »

Ob ein Tuch reicht, oder nicht ist auch Geschmackssache. Natürlich kannst du mit einem langen Tuch Bindeweisen binden, für die auch ein kürzeres Tuch reichen würde. Mich persönlich nervt es aber sehr, wenn nach dem Knoten Tuch übrig bleibt und deshalb habe ich mir auch kürzere Tücher gekauft.

Für den Anfang würde ich aber ein längeres Tuch nehmen und gucken, ob es reicht.
Auf der Seite von Didymos gibt es auch eine Tabelle, welche Trageweisen bei welcher Konfektionsgröße wie viel Tuch benötigen. Das stimmt nicht immer zu 100 %, ist aber ein guter Anhaltspunkt.

Tyaris
ist gern hier dabei
Beiträge: 68
Registriert: 23.01.2020, 19:20

Re: Nach Beratung nur noch verwirrter

Beitrag von Tyaris »

Das wäre dann Größe 6?
Klar, wenn sich das Tragen im Tuch für uns bewährt, kann man ja aufstocken. Um die Tauglichkeit im Alltag bei uns zu testen, wollte ich erstmal ein Tuch haben. Wäre halt nur doof, wenn das dann zu kurz wäre :wink:
Das Problem hatte ich ja schon mit dem Tuch von meiner Hebamme. Mit den zwei kurzen Zipfeln hab ich mich beim Zuknoten einfach nicht sicher gefühlt.
Tyaris mit dem kleinen Milchmonster (9/19)

hmpfchen
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 121
Registriert: 26.06.2018, 17:15

Re: Nach Beratung nur noch verwirrter

Beitrag von hmpfchen »

https://www.didymos.de/content/uploads/ ... DE-neu.jpg

Wenn du dich sicherer fühlst, wenn noch ein gutes Stück Tuch übrig ist, dann ist das total ok! Geschmäcker sind verschieden. Und DU musst dich sicher fühlen, damit DU dich auch mit Tragetuch wohlfühlen kannst! Dann würde ich vielleicht sogar nach einer sieben gucken und die Enden dann seitlich auf Hüfthöhe wieder in den Tuchstrang stecken, damit nichts baumelt.

Mit einem Tuch, das "zu lang" ist, kannst du immer noch was machen, anders knoten, notfalls kürzen bzw. kürzen lassen. Ein Tuch, das dir zu kurz ist, hat aber keine Verwendung für dich!

Antworten