Babytragen und Tragetücher in Stiftung Warentest

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Marla84, posy, sTanja

taenzerin
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 996
Registriert: 17.11.2016, 12:54

Babytragen und Tragetücher in Stiftung Warentest

Beitrag von taenzerin »

Habt ihr schon gesehen, dass im neuen Test-Heft der Stiftung Warentest Babytragen (Fullbuckle und Halfbuckle) und Tragetücher getestet wurden? Die getestete Auswahl ist natürlich nicht riesig (7 FB, 4 HB, 4 Tücher), aber sehr positiv finde ich, dass die Anhock-Spreizhaltung und der gerundete Rücken gezeigt werden und ein Bild von einer Bauchtrage mit Blick nach vorne den Untertitel "So bitte nicht" hat. Etwas irritierend fand ich allerdings, dass zwei Halfbuckle nur mangelhaft abgeschnitten haben, weil kein Brustgurt beigelegt ist (und so beim Rückentragen die Schulterträger von den Schultern rutschen könnten). Die Hersteller ändern das wohl aber ab sofort und man kann einen Brustgurt erhalten, wenn man noch eine Trage ohne hat. Und Rückentragen wird erst ab etwa 9 Monaten empfohlen. Da wissen wir hier ja auch, dass das schon früher geht, wenn man es richtig anstellt. Trotzdem toll, dass nicht nur Kinderwagen im Test-Heft zu finden sind, sondern dass Tragen immer mehr Mainstream wird! :D
taenzerin mit Herbstsohn 09/2016

Benutzeravatar
Dorkas
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 819
Registriert: 19.02.2017, 17:51
Wohnort: Hessische Pampa

Re: Babytragen und Tragetücher in Stiftung Warentest

Beitrag von Dorkas »

Ja, den Test fand ich auch schön! Vor allem, dass Tragetücher so empfohlen wurden.
Das mit dem Sicherheitsrisiko beim Rückentragen ohne Brustgurt hat mich auch etwas gewundert. Das klingt im Heft so, als wäre das ein riesiges Risiko, dass das Kind runterfallen könnte. Also ich merke, wenn der Träger zur Seite wandert. Aber egal, der Rest gefällt mir gut.

Was mich mal interessieren würde: Wurde vielleicht jemand aus dem Mod-Team als Experte befragt? Ich weiß, dass die Stiftung sich vor solchen Berichten gerne mit Fachkundigen zusammensetzt.
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mäuschen (09/2019) vorm Bauch.

Reh
alter SuT-Hase
Beiträge: 2571
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Babytragen und Tragetücher in Stiftung Warentest

Beitrag von Reh »

Wenn man mit dem Tuch auf dem Rücken trägt, hat man doch auch keinen Brustgurt. Haben dann auch alle Tücher mangelhaft abgeschnitten? :runzel
5 Sternchen ☆ Rehlein Stupsi 02/18 :6: kleines Seelchen :3:

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

taenzerin
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 996
Registriert: 17.11.2016, 12:54

Re: Babytragen und Tragetücher in Stiftung Warentest

Beitrag von taenzerin »

Reh hat geschrieben:
21.12.2019, 22:47
Wenn man mit dem Tuch auf dem Rücken trägt, hat man doch auch keinen Brustgurt. Haben dann auch alle Tücher mangelhaft abgeschnitten? :runzel
Nein, haben sie nicht.

Und wenn man vom beschriebenen Risiko absieht, hätten sie beiden mangelhaften Halfbuckles auch besser als die anderen abgeschnitten.

Und mit Halfbuckles kann man ja genau wie mit Tüchern eigentlich auch einen tibetaniischen Abschluss machen. Aber das ist vermutlich nicht in der Anleitung beschrieben...
taenzerin mit Herbstsohn 09/2016

Benutzeravatar
Mirimama
Profi-SuTler
Beiträge: 3404
Registriert: 22.12.2011, 06:50

Re: Babytragen und Tragetücher in Stiftung Warentest

Beitrag von Mirimama »

Welche haben denn besonders gut abgeschnitten?
Ich und my little lovers of life (07/11, 07/14 und 07/17)

Benutzeravatar
Dorkas
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 819
Registriert: 19.02.2017, 17:51
Wohnort: Hessische Pampa

Re: Babytragen und Tragetücher in Stiftung Warentest

Beitrag von Dorkas »

Fidella Flyclick, Hoppediz Nabaca, Limas und Cybex MairaTie sind alle alles gut bewertet worden. Das waren die vier Halfbuckles im Test.
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mäuschen (09/2019) vorm Bauch.

Benutzeravatar
Dorkas
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 819
Registriert: 19.02.2017, 17:51
Wohnort: Hessische Pampa

Re: Babytragen und Tragetücher in Stiftung Warentest

Beitrag von Dorkas »

„... alle als gut bewertet...“
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mäuschen (09/2019) vorm Bauch.

Benutzeravatar
Dorkas
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 819
Registriert: 19.02.2017, 17:51
Wohnort: Hessische Pampa

Re: Babytragen und Tragetücher in Stiftung Warentest

Beitrag von Dorkas »

Fullbuckles: Gut sind Manduca XT, Kokadi Flip, Ergobaby Adapt. Ausreichend sind Babybjörn, Fillikid, Lictin, Stokke. Wegen Ergonomie und/oder Schadstoffen.
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mäuschen (09/2019) vorm Bauch.

hmpfchen
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 128
Registriert: 26.06.2018, 17:15

Re: Babytragen und Tragetücher in Stiftung Warentest

Beitrag von hmpfchen »

Ich finde das Video auf der Homepage auch ein bisschen unglücklich. Natürlich kann ich nicht behaupten, dass ich jedes Mal perfekt gebunden hätte, aber als Bindeanleitung für Eltern, die sich gar nicht auskennen und grade informieren möchten, könnte es schon besser gezeigt werden. Und wenn ich es richtig gesehen habe, lässt die Frau im Video eine Tuchbahn auch kurze Zeit los.

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 17847
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Babytragen und Tragetücher in Stiftung Warentest

Beitrag von posy »

Ich freue mich auch, dass Babytragen ein Thema für Stiftung Warentest ist. Bisher war das eher bei Ökotest so, was ja verschiedene Institutionen sind mit einer anderen Klientel.

Vom Mod-Team war niemand einbezogen, und auch aus TrageberaterInnen-Kreisen kenne ich niemanden. Tatsächlich habe ich in anderem Zusammenhang schon interessante Erfahrungen machen dürfen, wer wie wo zu Expertenstatus kommt. Insofern ist manches relativ zu sehen. Das ist aber leider für die durchschnittlichen LeserInnen von Test nicht zu durchschauen.
Das sieht man dann auch in der Argumentation, wenn es um die "mangelhaft" bewerteten Modelle geht, wie es schwankt zwischen "Expertenmeinung" und den (in aller Regel ahnungslosen) VerbraucherInnen.
Außerdem wird das deutlich in den Anwenungsbeispielen, vor allem zum Rückentragen. Schade, dass den Eltern dadurch eher Angst gemacht wird vor dem Rückentragen.

Den Herstellern blieb eigentlich nichts anderes übrig, als das bemängelte Teil nachzuliefern, auch wenn das vom Standpunkt der Trageberatung her nicht notwendig ist. Ich finde es schade, dass das "mangelhaft" jetzt im Raum steht.
Insgesamt bleiben bei mir gemischte Gefühle.
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Antworten