Tragen mit Tübinger Schiene

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Marla84, posy, sTanja

Benutzeravatar
Pelufer
alter SuT-Hase
Beiträge: 2881
Registriert: 09.07.2013, 14:59

Re: Tragen mit Tübinger Schiene

Beitrag von Pelufer »

Mir ist wichtig dass wir um eine OP herum kommen. Für künstliche Hüftgelenke ist mir meine Maus zu klein.
Bild

Bild

Bild

Mein Bewertungslink viewtopic.php?f=352&t=211007

Nusserl
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10011
Registriert: 14.04.2009, 21:26
Wohnort: Zürich Umgebung

Re: Tragen mit Tübinger Schiene

Beitrag von Nusserl »

Die Hüfte ist üpbrigesn erst in der Pubertät ausgereift (bei Mädchen zumindest)
K1 hatte nämlich nach der Geburt eine Tübinger Schiene für mehrere Wochen und seither immer am unteren Grenzwert gerade noch "normal". Und wenn sie in der Pubertät ist, müssen wir nochmal zu einem Kontrolltermin.
Glücklich mit drei Mädels und Mann
07/2008, 11/2011 und 04/2014

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 17847
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tragen mit Tübinger Schiene

Beitrag von posy »

Ein künstliches Hüftgelenk ist ja das allerletzte Mittel. Bis dahin gibt es noch einiges an Maßnahmen.
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Labello86
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 755
Registriert: 31.12.2017, 17:45

Re: Tragen mit Tübinger Schiene

Beitrag von Labello86 »

posy hat geschrieben:
12.10.2019, 17:46
Das freut mich sehr!
Ich hoffe, dass die Hüfte so gut wie möglich nachreift. Alles Gute!
Juhu wir sind die Schiene los, die Hüftgelenke sind gut nachgereift und jetzt ganz gesund. Danke nochmal für deine Hilfe Posy!

Pelufer, so ein Mist! Für uns war die Diagnose auch ein Schock und kam völlig unerwartet, ich hab am Anfang auch echt viel geweint. Irgendwie gewöhnt man sich dann aber doch an das Gestell nach der ersten Zeit. Zumindest mit Schiene klappt das Tragen ganz problemlos, immerhin.
(()) wenn du magst.
Mit Bübchen (10/2017) und Mädchen (10/2019)

Benutzeravatar
Pelufer
alter SuT-Hase
Beiträge: 2881
Registriert: 09.07.2013, 14:59

Re: Tragen mit Tübinger Schiene

Beitrag von Pelufer »

Hey super dass bei euch alles wieder gut ist. Wie lange habt ihr die Schiene tragen müssen?
Bild

Bild

Bild

Mein Bewertungslink viewtopic.php?f=352&t=211007

Labello86
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 755
Registriert: 31.12.2017, 17:45

Re: Tragen mit Tübinger Schiene

Beitrag von Labello86 »

Nur gut 6 Wochen lang. Wir haben aber direkt 3 Tage nach der Geburt beginnen müssen. In den ersten Lebenswochen geht das wohl oft so schnell wegen des raschen Wachstums und der weichen Knochen meinte der Kinderarzt.
Mit Bübchen (10/2017) und Mädchen (10/2019)

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10456
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Tragen mit Tübinger Schiene

Beitrag von Serafin »

Pelufer, wir kann denn dein Kind dann laufen, wenn sie ne Schiene hat? Und warum wurde das so schlecht, du hast ja gemeint, der Schall war gut.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 17847
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tragen mit Tübinger Schiene

Beitrag von posy »

Labello86 hat geschrieben:
26.11.2019, 08:53
posy hat geschrieben:
12.10.2019, 17:46
Das freut mich sehr!
Ich hoffe, dass die Hüfte so gut wie möglich nachreift. Alles Gute!
Juhu wir sind die Schiene los, die Hüftgelenke sind gut nachgereift und jetzt ganz gesund. Danke nochmal für deine Hilfe Posy!
Oh, das freut mich aber sehr!
:konfetti

Danke für die Rückmeldung!
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Benutzeravatar
Pelufer
alter SuT-Hase
Beiträge: 2881
Registriert: 09.07.2013, 14:59

Re: Tragen mit Tübinger Schiene

Beitrag von Pelufer »

Serafin hat geschrieben:
26.11.2019, 12:02
Pelufer, wir kann denn dein Kind dann laufen, wenn sie ne Schiene hat? Und warum wurde das so schlecht, du hast ja gemeint, der Schall war gut.
Noch hat sie die Schiene nicht. Es stehen momentan noch ein paar Untersuchungen aus. Die Frage ist, reichen konventionelle Therapien, oder muss da irgendwann auf jeden Fall operiert werden
Bild

Bild

Bild

Mein Bewertungslink viewtopic.php?f=352&t=211007

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 17847
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tragen mit Tübinger Schiene

Beitrag von posy »

Ich wünsche Euch eine minimalinvasive Lösung!
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Antworten