Tragen mit Tübinger Schiene

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Marla84, posy, sTanja

Benutzeravatar
NataschaZ
alter SuT-Hase
Beiträge: 2102
Registriert: 27.09.2015, 10:07
Wohnort: ganz im Westen

Re: Tragen mit Tübinger Schiene

Beitrag von NataschaZ »

Hallo Pelufer,

mein Sohn hatte mit 3,5 Jahren die erste Hüft-OP. So kleine Kinder kriegen keine künstliche Hüfte sondern entweder die Muskeln und Sehnen für ein Muskelgleichgewicht operiert (das hat bei ihm gereicht) oder knöchern eine sog. Umstellungsosteotomie der Hüfte, auch mit eigenem Knochenmaterial.

Tragen hätte ich ihn mit dem Gips nach der OP nicht gekonnt, weil eine Stange zwischen den Knien mit eingegipst war und die Beine im 90 C Winkel standen.
Gruß Natascha
mit großem Mäuserich und kleiner (9/15) Maus
Meine KK-Bewertungen

Labello86
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 753
Registriert: 31.12.2017, 17:45

Re: Tragen mit Tübinger Schiene

Beitrag von Labello86 »

Pelufer hat geschrieben:
26.11.2019, 17:47
Serafin hat geschrieben:
26.11.2019, 12:02
Pelufer, wir kann denn dein Kind dann laufen, wenn sie ne Schiene hat? Und warum wurde das so schlecht, du hast ja gemeint, der Schall war gut.
Noch hat sie die Schiene nicht. Es stehen momentan noch ein paar Untersuchungen aus. Die Frage ist, reichen konventionelle Therapien, oder muss da irgendwann auf jeden Fall operiert werden
Hallo Pelufer, wie geht's euch denn und wie sieht es bei deiner Maus aus? Ich denke oft an euch und drücke euch fest die Daumen für eine gute Lösung!
Mit Bübchen (10/2017) und Mädchen (10/2019)

Antworten