Nervige Kommentare zum Tragen ...

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Marla84, posy, sTanja

Antworten
pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5423
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Nervige Kommentare zum Tragen ...

Beitrag von pqr »

Klappt sogar it der Kita prima, wenn das Kind mit 2 das erste mal dort von jemand anders als Mama und Papa betreut wurde. ;)
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5423
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Nervige Kommentare zum Tragen

Beitrag von pqr »

ElmRose hat geschrieben:Mit 12 Tagen hätte mein Kind niemand mitgenommen ohne mich. Mir würde nie im Leben einfallen sowas zu fragen. Nicht mal ob ichs halten darf.
Unterschreibe 100 ÷.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Mallory
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 747
Registriert: 25.06.2013, 17:06
Wohnort: Kreis Würzburg

Re: Nervige Kommentare zum Tragen

Beitrag von Mallory »

pqr hat geschrieben:Klappt sogar it der Kita prima, wenn das Kind mit 2 das erste mal dort von jemand anders als Mama und Papa betreut wurde. ;)
Kann ich auch bestätigen. Beim Großen mit 2 Jahren, beim Kleinen mit 1 1/2 Jahren. Wurden jeweils auch zu der Zeit noch viel getragen und gestillt. Eingewöhnung hat "trotzdem" bei beiden prima geklappt. :wink:
LG Mallory
mit Krümel 04/2012
und Keks 06/2014

Sophia85
gehört zum Inventar
Beiträge: 530
Registriert: 02.07.2017, 16:48

Re: Nervige Kommentare zum Tragen

Beitrag von Sophia85 »

Jolina hat geschrieben:
littlecoyote hat geschrieben: Beim Ausflug mit Papa und dem Großen kriegte der Papa auch wieder brühwarm aufs Brot geschmiert, dass wir ihn ja sooo von uns abhängig machen würden, wenn er immer noch getragen würde (meistens auf den Schultern, ab und zu in der Trage oder im Tuch).
Na, aber wirklich, im Buggy wäre er doch viel unabhängiger, da kann er sich schließlich selbst schieben! :mrgreen:
Das Abhängigkeitsargument geht mir massiv auf den Zeiger. Babys und Kleinkinder sind von ihren Eltern bzw Fürsorgepersonen abhängig, das ist nun mal so. Das ist auch nichts Schlechtes sondern liegt einfach in der Natur der Sache. Natürlich soll mein Sohn später auf eigenen Beinen stehen und seine freie Meinung bilden, das steht im Still- und Tragealter aber nicht grade im Vordergrund.
Zum ersten Mal Mama, Sohn wurde 04/2017 geboren.

Benutzeravatar
ViolaBo
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1484
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Nervige Kommentare zum Tragen

Beitrag von ViolaBo »

Mallory hat geschrieben:
pqr hat geschrieben:Klappt sogar it der Kita prima, wenn das Kind mit 2 das erste mal dort von jemand anders als Mama und Papa betreut wurde. ;)
Kann ich auch bestätigen. Beim Großen mit 2 Jahren, beim Kleinen mit 1 1/2 Jahren. Wurden jeweils auch zu der Zeit noch viel getragen und gestillt. Eingewöhnung hat "trotzdem" bei beiden prima geklappt. :wink:
Danke an euch alle, dann brauche ich mir darüber ja keine Sorgen mehr zu machen :)
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

Benutzeravatar
ledana
gehört zum Inventar
Beiträge: 586
Registriert: 28.03.2015, 10:04
Wohnort: Lörrach

Re: RE: Re: Nervige Kommentare zum Tragen

Beitrag von ledana »

Sophia85 hat geschrieben:
Jolina hat geschrieben:
littlecoyote hat geschrieben: Beim Ausflug mit Papa und dem Großen kriegte der Papa auch wieder brühwarm aufs Brot geschmiert, dass wir ihn ja sooo von uns abhängig machen würden, wenn er immer noch getragen würde (meistens auf den Schultern, ab und zu in der Trage oder im Tuch).
Na, aber wirklich, im Buggy wäre er doch viel unabhängiger, da kann er sich schließlich selbst schieben! :mrgreen:
Das Abhängigkeitsargument geht mir massiv auf den Zeiger. Babys und Kleinkinder sind von ihren Eltern bzw Fürsorgepersonen abhängig, das ist nun mal so. Das ist auch nichts Schlechtes sondern liegt einfach in der Natur der Sache. Natürlich soll mein Sohn später auf eigenen Beinen stehen und seine freie Meinung bilden, das steht im Still- und Tragealter aber nicht grade im Vordergrund.
Ja, aber wehe er hat jetzt schon eine eigene Meinung, DAS geht nun wirklich nicht. Bitte unabhängig aber ohne eigene Meinung oder eigenen Willen.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
ledana mit Frosch (01/15)
Bild

babette89
gut eingelebt
Beiträge: 49
Registriert: 08.02.2017, 19:22

Re: Nervige Kommentare zum Tragen

Beitrag von babette89 »

Hatte das Kind letzte Woche auf Arbeit dabei (ganztägige Projektgruppensitzung mit längerer Anfahrt). Kollegin, als sie die Kleine zum ersten Mal gesehen hat und nach etwas hin und her: "und wie machst dus mit schlafen? Hast du was [sie meinte offensichtlich einen Kiwa] dabei?" Ich: "Ja, Tragetuch halt. Momentan schläft sie tagsüber eh nicht anders." Kollegin zum Kind: "Na da hat sich Mama aber was angewöhnt!"

[emoji19][emoji19][emoji19]

Als ob sie wüsste was wir tagsüber schon alles versucht haben. Die Kleine schläft nur abends im Bett. Ablegen geht auch nicht. Kiwa würde vielleicht gehen, aber ehrlich gesagt bin ich lieber zu hause produktiv und koche oder arbeite mit Kind auf dem Rücken, als stundenlang in der Gegend rum zu laufen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
mit kleinem Ogermädchen F. :2: (12/16)

Sophia85
gehört zum Inventar
Beiträge: 530
Registriert: 02.07.2017, 16:48

Re: RE: Re: Nervige Kommentare zum Tragen

Beitrag von Sophia85 »

ledana hat geschrieben:
Sophia85 hat geschrieben:
Jolina hat geschrieben:
Na, aber wirklich, im Buggy wäre er doch viel unabhängiger, da kann er sich schließlich selbst schieben! :mrgreen:
Das Abhängigkeitsargument geht mir massiv auf den Zeiger. Babys und Kleinkinder sind von ihren Eltern bzw Fürsorgepersonen abhängig, das ist nun mal so. Das ist auch nichts Schlechtes sondern liegt einfach in der Natur der Sache. Natürlich soll mein Sohn später auf eigenen Beinen stehen und seine freie Meinung bilden, das steht im Still- und Tragealter aber nicht grade im Vordergrund.
Ja, aber wehe er hat jetzt schon eine eigene Meinung, DAS geht nun wirklich nicht. Bitte unabhängig aber ohne eigene Meinung oder eigenen Willen.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Ja! Genau! Bei Tragen, Einschlafstillen etc heißt es oh nee, das Kind muss Autonomie und Selbstwirksamkeit erfahren, aber wenn er dann den Löffel Brei nicht will oder nicht zu einer quasi fremden Person auf den Arm, dann heißt es auf einmal das Kind muss alles mitmachen bzw seine Signale werden ignoriert oder es wird darüber gelacht. Sorry, OT, aber das musste mal raus.
Zum ersten Mal Mama, Sohn wurde 04/2017 geboren.

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10456
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Nervige Kommentare zum Tragen

Beitrag von Serafin »

Wir sind grad in Penang(Malaysia) und ich hab heute am lokalen Markt das Kind vor den Augen aller auf den Rücken gebunden mit nen Tuch. Vor allem zwei Chinesinnen haben mich mit den Augen verschlungen...
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Zwergenaufstand
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 101
Registriert: 19.08.2017, 20:03

Re: Nervige Kommentare zum Tragen

Beitrag von Zwergenaufstand »

Eigentlich nicht nervig, ich fand den Kommentar eher lustig und er war auch nicht böse gemeint:
Ich verlasse mit meinem Sohn im Tragetuch das Haus, draußen begegne ich der Nachbarin (ältere Dame).
Nachbarin: "Oh, ist er immer noch da drin [sie meinte das Tragetuch]. Irgendwann muss er da mal raus. Wir mussten alle mal raus."
Sie hat das so seufzend-schwermütig gesagt, das war irgendwie süß :-D
6/2014 und 3/2017

Antworten