Onbu- nur welcher???

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Marla84, posy, sTanja

HeLeo
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 334
Registriert: 21.10.2018, 21:55

Re: Onbu- nur welcher???

Beitrag von HeLeo »

Die Marke kannte ich noch gar nicht. Aber der Preis sprengt meinen Rahmen mehrfach 🙈
Schade dass eurer ruiniert wurde!
Bub 09/15
Mädchen 08/18
Bub 11/19

Callisto
ist gern hier dabei
Beiträge: 51
Registriert: 29.03.2019, 14:01

Re: Onbu- nur welcher???

Beitrag von Callisto »

Hallo. Ich habe dir vorhin schon im KFKA geantwortet, aber jetzt gesehen, dass du auch ein eigenes Thema eröffnet hast. Der genannte Onbu des anderen Herstellers war von Lenny Lamb. Das Kind mochte die gepolsterten Beinausschnitte sehr gerne, hatte allerdings auch nur den Vergleich zum dann schon zu kleinen Kokadi-Onbu. Als der noch passte, störten die ungepolsterten Beinausschnitte aber auch nicht.

Ich würde dir wirklich ans Herz legen nach Möglichkeit zu testen, am besten natürlich auch unter Alltagsbedingungen. Die Polsterung und der Schnitt der Träger unterscheiden sich bei verschiedenen Herstellern zum Teil erheblich.
Callisto mit Sternenkind O. 06/11, Entdeckerin G. 12/15, Sternenkind T. 04/18, Hoffnungsschimmer * 06/18 und Regenbogenbaby A. 03/19

HeLeo
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 334
Registriert: 21.10.2018, 21:55

Re: Onbu- nur welcher???

Beitrag von HeLeo »

Vielen Dank für deine Antwort!
Heute ist der Huckepack angekommen und wurde gleich getestet ☺️
Ansich finde ich es relativ bequem darin zu tragen, allerdings schneiden mich die Träger unter den Armen etwas ein, da da keine Polsterung mehr ist. Da muss ich die Einstellungen noch optimieren.
Beim Kokadi, waren die Träger auf das Engste zu und somit auch noch Polsterung unter der Achsel.
Aber allgemein finde ich, dass er super schnell angelegt ist. Vorallem für so 15 Minuten Geschichten, schnell auf den Rücken.
C9896787-E20D-4D7B-BB63-2BE112CE3533.png
Und wirklich ideal für die Schwangerschaft geeignet.
Den hätte ich schon früher brauchen können 🙈
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bub 09/15
Mädchen 08/18
Bub 11/19

Ninalein
hat viel zu erzählen
Beiträge: 215
Registriert: 21.05.2019, 21:09

Re: Onbu- nur welcher???

Beitrag von Ninalein »

Für alle die es interessiert: Tragebaby entwickelt gerade einen Onbu, der möglicherweise schonender für den Rücken der Kinder ist als die bisher bekannten Modelle. Bin schon sehr gespannt!
...mit Sohnemann unterwegs seit 10/2017.

Ninalein
hat viel zu erzählen
Beiträge: 215
Registriert: 21.05.2019, 21:09

Re: Onbu- nur welcher???

Beitrag von Ninalein »

Ninalein hat geschrieben:
11.08.2019, 13:54
Für alle die es interessiert: Tragebaby entwickelt gerade einen Onbu, der möglicherweise schonender für den Rücken der Kinder ist als die bisher bekannten Modelle. Bin schon sehr gespannt!
Update: Der Lumo ist wohl bald verkäuflich! Auf den ersten Blick sieht er gut aus, aber auf ein paar Fotos, die ich gesehen habe, wirkt es so, als gäbe es einen zusätzlichen kleinen Gurt o.ä. Könnte damit auch komplizierter anzulegen sein als ein normaler Onbu. Aber das ist jetzt nur Mutmaßen.
...mit Sohnemann unterwegs seit 10/2017.

Goldhamster
gehört zum Inventar
Beiträge: 544
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Onbu- nur welcher???

Beitrag von Goldhamster »

Ich hänge mich mal dran:
Ich bilde mir ein, dass wir einen Onbu brauchen :lol: Töchterlein ist 9 Monate alt, trägt Größe 80, ist ca. 11 kg schwer und sitzt stabil.
Eigentlich sollte ich sie öfters auf dem Rücken tragen (vorne tragen wir nur noch unterwegs), aber
1. Mit dem Tuch den ER binden klappt so langsam, dauert bei mir aber ewig und die Ergebnisse schwanken. Mal sitzt er gut, mal gar nicht. Glücklich macht er mich nicht.
2. Wir haben einige Tragehilfen - im Sommer nach der Trageberatung haben wir extra die Manduca XT gekauft, weil es die einzige war, mit der ich bequem auf dem Rücken tragen konnte (aus dem Sortiment der Beraterin). Allerdings sieht Töchterlein da fast nichts, weil sie so tief sitzt und probt deswegen den Zwergenaufstand. Ich kann den Gurt aber nicht höher anlegen, weil ich so schmal bin und ich ihn dann nicht mehr richtig fest bekomme🙈
Mit der MeiTai auf dem Rücken kriege ich Rückenschmerzen und sie rutscht nach einer Weile. Dasselbe mit der Kokadi Taitai.

Jetzt dachte ich: Onbu! Das müsste doch eine Lösung sein. :mrgreen:
- damit sitzt sie doch ziemlich hoch und sieht viel mehr, richtig?
- kann ich damit meine ganz normale Hausarbeit erledigen oder ist er eher was für Spaziergänge?
- und welcher...? Klar, sollte man ausprobieren. Aber könnt ihr grob was empfehlen, was für ihre Größe/ihr Alter schon geeignet ist? Vielleicht kann ich dann was zum testen bestellen.
Töchterlein 01/19

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5398
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Onbu- nur welcher???

Beitrag von pqr »

Für die Hausarbeit fand ich den Onbu eher nicht so geeignet. Zumindestens bei meinem war recht viel Gewicht auf den Schultern, was störte, wenn ich die Arme und Schultern beim Arbeiten bewegte.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 17867
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Onbu- nur welcher???

Beitrag von posy »

Ein Onbuhimo wird tatsächlich wesentlich höher getragen als ein Fullbuckle. Die sind eigentlich dafür konstruiert, dass der Hüftgurt tatsächlich auf dem Beckenkamm sitzt damit da das Gewicht hin kann - und nicht an den Schultern hängen bleibt. Deswegen sitzen aber die Kinder aber auch niedriger.

Der Onbuhimo hat keinen Hüftgurt, deswegen ist es so, dass Du das Gewicht wirklich an den Schultern hast. Deswegen ist testen auf jeden Fall eine gute Sache, denn das findet nicht jeder bequem. Allerdings hilft da natürlich auch wieder die Übung - also mit kürzeren Tragezeiten starten und dann langsam steigern.

Du kannst ihn rundum benutzen - sowohl bei Hausarbeit als auch unterwegs.

Das vorausgeschickt kommt jetzt hier eine kleine Liste - mittlerweile bieten viele Hersteller Onbuhimos an. Also keine Vollständigkeit erwarten. ;) Die Unterschiede liegen in der unterschiedlichen Polsterung der Träger, unterschiedlichen Trägerwinkeln und Proportionen des Rückenteils.
- DidyGo - besonders gut festzuziehen
- Huckepack - besonders gepolsterte Träger
- Madame Jordan
- Fidella
- Lenny Lamb - fällt recht groß aus

Ich hoffe, das hilft dir erst einmal weiter!
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

HeLeo
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 334
Registriert: 21.10.2018, 21:55

Re: Onbu- nur welcher???

Beitrag von HeLeo »

Den Huckepack kann man am Rückenteil verkürzen und dadurch können die Kinder die Arme rausnehmen. Vorallem da deine ja doch noch recht jung ist.
Mein Mädchen hat nur beim Huckepack die Arme rausbekommen, sie ist 72 cm und hat 9 kg.
Bub 09/15
Mädchen 08/18
Bub 11/19

Goldhamster
gehört zum Inventar
Beiträge: 544
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Onbu- nur welcher???

Beitrag von Goldhamster »

Danke für eure Antworten!
Wie fällt denn der Huckepack aus, brauche ich da noch Medium oder passt Toddler evtl auch schon?
Töchterlein 01/19

Antworten