Link: Risikofaktoren SIDS

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Antworten
Lösche Benutzer 17612

Re: Link: Risikofaktoren SIDS

Beitrag von Lösche Benutzer 17612 »

Bei uns (und vielen anderen Apnoekindern) hat der AC alarmiert und aufgrund dessen wurde die Atmung untersucht und die Atemregulationsstörung festgestellt. Wobei mein Sohn bei dem initialen schweren AC -Alarm bei dem ich ihn zurückholen konnte in einem sehr schlechten Zustand war bezüglich Hautcolorit und Körperspannung, ich möchte mir gar nicht vorstellen....er hatte ja später noch einige heftige,sehr besorgniserregende Alarme am Monitor mit schweren Bradyapnoen und langen Entsättigungen unter 60%, aber so schlimm sah er nie wieder aus. Ich war leider zu leichtfertig, wir hatten im Vorfeld viele Alarme die ich als Fehlalarm eingeschätzt hatte, weil er beim Nachschauen schon wieder geatmet hatte. Rückblickend hätte ich ( vorausgesetzt ich hätte einen Arzt gefunden der das Ernst nimmt ...) viel früher nachschauen lassen sollen, ob da mit der Atmung etwas nicht stimmt.

Benutzeravatar
pnooky
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 13.07.2014, 10:35
Kontaktdaten:

Re: Link: Risikofaktoren SIDS

Beitrag von pnooky »

Bisher kann ich über keinen fehlalarm, außer wenn ich vergaß auszuschalten bevor ihr die kleine rausnahm,etwas gottseidank berichten. Ich mag mir nicht ausmalen wie es mir da gehen würde@ Ellen ripley.
Ps.: aber total offtopic jetzt, ich liebe die alien Filme! Ellen ripley ist dabei die tragende Rolle.

krümeline 28.01.2014

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3465
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: Link: Risikofaktoren SIDS

Beitrag von Kleine »

lupiwo hat geschrieben:Nutzen es zwar als Babyphone aber da der Krümel bei uns im Bett liegt wurde die Matte bisher noch nicht genutzt.


[Quote=pinklady123"]
Und da der Keks mit bei uns im Bett liegt, war ein Nutzen nachts also sinnlos.[/Quote]

Darauf bezog ich mich. Ich wollte nur sicher gehen, dass sich niemand in falscher Sicherheit wiegt, nicht mehr, nicht weniger. Und die beiden Aussagen klangen für mich einfach so, als wären sich die beiden Userinnen sicher, dass sie es merken würden, wenn mit ihrem Baby was nicht stimmt. Wenn ich mit meiner Interpretation falsch liege, umso besser...
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3465
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: Link: Risikofaktoren SIDS

Beitrag von Kleine »

Ergänzung: dass sie es auch ohne Matte merken würden, wenn was nicht stimmt...
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

jali
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1728
Registriert: 29.05.2011, 21:24

Re: AW: Link: Risikofaktoren SIDS

Beitrag von jali »

Kleine hat geschrieben:Ergänzung: dass sie es auch ohne Matte merken würden, wenn was nicht stimmt...

Ich glaube das war eher darauf bezogen, dass im Familienbett viele Leute atmen und sich bewegen und daher der anglecare dort nicht zuverlässig arbeitet bzw. nichts bringt.
Mit zwei Töchtern (2011 und 2014)

Benutzeravatar
lupiwo
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1059
Registriert: 22.11.2013, 08:00
Wohnort: Nähe Trier

Re: AW: Link: Risikofaktoren SIDS

Beitrag von lupiwo »

Kleine hat geschrieben:das habe ich aus den Posts von PinkLady und lupiwo anders heraus gelesen...

Nein ich denke nicht das ich es mitbekommen würde wenn mein Kind nachts aufhört zu atmen.

Trotzdem praktizieren wir das Familenbett.

Der plötzliche Kindstod tritt ja nicht nur nachts im Bett auf.
Mir sind zwei Fälle bekannt wo es beim Mittagsschlaf passiert ist (einmal im Nachbarort und einmal ein Cousin von mir).
Er kann ja theoretisch bei jedem Schlaf des Kindes passieren.

Es mag sich vielleicht "krass" anhören aber ich denke wenn ein Kind am plötzlichen Kindstod sterben "soll", dann passiert das auch. Man kann nicht jeden Schlaf des Kindes zu 100% kontrollieren.
Liebe Grüße Lupiwo mit Krümel (*02/2014)
DAIS Stillberaterin

Benutzeravatar
MaareMum
Dipl.-SuT
Beiträge: 4934
Registriert: 24.01.2012, 22:10
Wohnort: Deutschland

Re: AW: Link: Risikofaktoren SIDS

Beitrag von MaareMum »

Kleine hat geschrieben:Ergänzung: dass sie es auch ohne Matte merken würden, wenn was nicht stimmt...


Das heißt eher: wir nutzen den Angel care, wenn Kind im eigenen Bett schläft. Was aber nicht oft der Fall ist, da Kind viel lieber im Familienbett schläft. Und da kann man den AC nunmal nicht nutzen.
War hier auch so. AC lag bereit aber Kind hat einfach nicht im eigenen Bett geschlafen. War halt so. Bleibt einem ja nix als auf die Natur zu vertrauen. Das hat nix damit zu tun, dass man sich einbildet, dass man es merkt wenn Kind neben einem schläft.

________________
vom Handy aus
Gruß, MaareMum
mit dem Großkind (2011) an der Hand und dem Kleinkind (2014) im Tuch

Benutzeravatar
pnooky
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 13.07.2014, 10:35
Kontaktdaten:

Re: AW: Link: Risikofaktoren SIDS

Beitrag von pnooky »

Mein krümel schläft Grad an mich gekuschelt im Familienbett, so machen wir das tagsüber oft,so kann ich bisschen mitdösen oder im Forum schauen [emoji4]
Nachts bzw abends verlass ich das Schlafzimmer ja noch zum kochen u Haushalt, da ist es mir schon lieber sie im bettchen mit AC zu wissen,da ich von der Küche aus niemals etwas bemerken könnte. Und nachts eben auch nicht.
Ich finde von babybalkon und dem bett jetzt auch kein Unterschied.
Meine kleine liegt eh fast bei mir draußen oder ich bei ihr drinnen [emoji57] trotzdem ist es eben zumindest etwas sicherer, ich ziehe nachts die decke oft sehr hoch, mein Mann macht im schlaf oft ruckartige Bewegungen usw.
Wenn es richtig auf die Verhältnisse ein justiert ist funzt es auch im Balkon, sogar wenn sie rüber gerobbt ist zu mir, also nicht mal mehr direkt im bett liegt.
Kommt wohl viel auf die jeweilige Einstellung an.

krümeline 28.01.2014

Benutzeravatar
MaareMum
Dipl.-SuT
Beiträge: 4934
Registriert: 24.01.2012, 22:10
Wohnort: Deutschland

Re: Link: Risikofaktoren SIDS

Beitrag von MaareMum »

Naja Babybalkon funktioniert nur dann SICHER, wenn er nicht direkt am Elternbett steht und die Bewegungen der Eltern NICHT mit aufnehmen kann.
Wenn sie zu dir rüber gerobbt kommt und nicht mehr auf den AC-Matten liegt, sollte es eigentlich einen Alarm geben. Wenn der AC nicht alarmiert, wenn sie zu dir rüber robbt, dann nimmt das Ding mit Sicherheit auch deine Bewegungen mit auf. Und damit ist es dann völlig unnütz.
Gruß, MaareMum
mit dem Großkind (2011) an der Hand und dem Kleinkind (2014) im Tuch

Benutzeravatar
annea
alter SuT-Hase
Beiträge: 2304
Registriert: 22.05.2013, 22:40
Wohnort: Österreich

Re: AW: Link: Risikofaktoren SIDS

Beitrag von annea »

MaareMum hat geschrieben:Naja Babybalkon funktioniert nur dann SICHER, wenn er nicht direkt am Elternbett steht und die Bewegungen der Eltern NICHT mit aufnehmen kann.
Wenn sie zu dir rüber gerobbt kommt und nicht mehr auf den AC-Matten liegt, sollte es eigentlich einen Alarm geben. Wenn der AC nicht alarmiert, wenn sie zu dir rüber robbt, dann nimmt das Ding mit Sicherheit auch deine Bewegungen mit auf. Und damit ist es dann völlig unnütz.

Ich denke das ist es, was Kleine mit “sich in Sicherheit wiegen“ meint.

~ unterwegs ~
Das Leben bahnt sich seinen Weg.
Apfelbäumchen 2010 ~ Ahornblättchen* 2012 ~ Märzbecherchen 2014 ~ Weihnachtswunder 2017

Antworten