Schlaflosigkeit bei Mama

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 9275
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Schlaflosigkeit bei Mama

Beitrag von AnnieMerrick »

Kind schläft, mama nicht.

Die letzten jahre waren vom 2 h takt wecken geprägt. Ab 3 uhr stillen im 20 min takt.

Nun schläft zwerg zuverlässig von 20 uhr bis 23 uhr am stück und wacht dann nur aller 2 h auf. Bis 4.00. Dann geht es los: hochspringen "mein auto" ins bett plumsen. Weiterschlafen. Wälzen. Stillen. "Meeeins" oder "tütatüta" (im schlaf) wälzen stillen. tritt gegen rücken, po oder kopf, je nach lage.wälzen. 5.30 wach. Kind liegt quer im FB usw.

Ich weiche auf die couch aus habe danach aber so massive Rückenschmerzen, keine option.

Und nun?
Ich kann vor 23.30 nicht einschlafen! Bzw. Heute gar nicht.
Morgen hänge ich dann durch....

Es geht schon seit Monaten so. Dazu die Rückenschmerzen.

Aus dem FB will k2 nicht und in sein bett ins ki derzimmer kann er auch nicht. Da liegt ein Schulkind, dass schlafen muss und will!

Was hilft gegen schlaflosigkeit bei Müdigkeit?
Yoga Meditation schlafhygiene. Alles schon probiert. Selbst einen halben Glühwein. Hat gut 4x funktioniert. Dann nicht mehr.

Ich schick mal ab. Es ist2 Uhr nachts....
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3655
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: Schlaflosigkeit bei Mama

Beitrag von Kleine »

Baldri paran 2 Stück 1h vorm Schlafengehen.

Ich reiche Dir die Hand. Bis 23 Uhr geht es und von da ab allerdings im Halbstundentakt oft mit Unterbrechungen von bus zu 3h. Der Kerl hat oft Schmerzen unbekannter Ursache. Ibu hilft, aber geht ja nunmal auch nicht jeden Tag.

Gast du das Ferritin mal checken lassen? Wenn das hier unter 7 fällt, schlafen wir gar nicht mehr.
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Benutzeravatar
rueckenwind
Profi-SuTler
Beiträge: 3483
Registriert: 29.02.2012, 15:30
Wohnort: Leipzig

Re: Schlaflosigkeit bei Mama

Beitrag von rueckenwind »

Ich würde, wenn alles gesundheitliche abgeklärt ist, dann doch das Ausquartieren in Angriff nehmen. Vielleicht erst einmal auf einer eigenen Matratze im Schlafzimmer, dann gemeinsam in einem anderen Raum, dann allein.

Den Papa einspannen, evtl tageweise im Wechsel, so dass du dich zumindest immer wieder erholen kannst.

Kommt ihr denn abends gut zur Ruhe? Austoben an der frischen Luft und dann aber geruhsame Aktivitäten ohne Lärm, Stress, helles Licht können helfen. Mein Sohn fragt nach und vor aufregenden Tagen immer noch nach einer Massage mit lavendelhaltigem Öl, das hilft sehr gut.

Du liest dich hier häufig so, als würdest du enorm unter Strom und großem Druck stehen - vielleicht willst du auch bei dir selbst mal gucken ob du wirklich im Lot bist? Geht es meinem Mann oder mir längerfristig nicht gut, dann hat das eigentlich immer auch Auswirkungen auf die Kinder und dann befindet man sich ganz schnell in einer unguten Spirale.

Ich wünsche dir bald bessere Nächte!
T. mit Rumpeltochter (04.11), Purzelsohn (08.13) und Flitzeline (08.19)

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 9275
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Schlaflosigkeit bei Mama

Beitrag von AnnieMerrick »

Ferritin hab ich schon im Gefühl! Guter Tipp!

Was noch?
Ich hab Unterleibsschmerzen- unbekannter Ursache.

Mit dem nicht im Lot sein... da sagst Du was. Es gab einen ganz schweren Schicksalsschlag dieses Jahr. Trotz Hilfe (ja, hab ich mir akut besorgt) komm ich davon nicht los. Ganz lange Geschichte. Sehr schlimm. Ich glaub das wird mich ewig begleiten.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

samoe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1537
Registriert: 16.08.2015, 11:09

Re: Schlaflosigkeit bei Mama

Beitrag von samoe »

Nicht schlafen können bei Müdigkeit ist furchtbar. Das kenne ich auch.
Mit persönlich hat Magnesium geholfen. Bei Mangel kann es zu Schlaflosigkeit kommen.

Wenn einen etwas so stark beschäftigt, ist das ganz sicher auch mit ein Grund. Vielleicht kannst du da auch mal über eine Seelsorge nachdenken, um das zu verarbeiten.
Mit den zwei Jungs (04/2012, 06/2015) und der kleinen Püppi (01/2018)

Meine KK-Bewertungen.

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1183
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Schlaflosigkeit bei Mama

Beitrag von ShinyCheetah »

Hast du das Problem immer? Was machst du unmittelbar bevor du ins Bett gehst?

Ich hab z. B. eine Zeitlang F ins Bett gebracht, die Küche aufgeräumt, noch 30 min eine Serie geschaut und mich dann zu F gelegt. Und konnte zum Teil ewig nicht einschlafen. Und er war ja auch bis vor einem halben Jahr ein katastrophaler Schläfer. Irgendwann hab ich gemerkt, dass es viel besser klappt, wenn ich mir erst meine Auszeit gönne (Serie gucken) und danach noch Routinearbeiten (Aufräumen) mache. Danach konnte ich viel schneller einschlafen.

Hast du den Blaufilter beim Handy an?

Eigentlich hab ich den Thread aber aufgeklickt, weil ich selbst gerade so schlecht schlafe. F von 21:00 bis 6:00 durch, ich wache mindestens 3x auf. Echt ätzend.
mit Sohn F (Ende September 18)

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3655
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: Schlaflosigkeit bei Mama

Beitrag von Kleine »

Ich meine auch den Ferritin-Spiegel beim Kind, weil er so unruhig ist...
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 9275
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Schlaflosigkeit bei Mama

Beitrag von AnnieMerrick »

Ui, gute Ratschläge!

Ferritin kind. Notiert!
Baldrian empfahl die Apotheke nicht wegen mgl. Kreuzallergie.
Blaufilter ist an.
Handy 1 h vor bettzeit weg. Aus dem zimmer. Wlan aus.

Ich möchte erst meine erledigungen machen, serie kucken und schlafen. Als routine.

Kaffee ist auch massiv reduziert.

Bachblüten will ich probieren.

An der unterleibsgeschichte ist halt warten angesagt. Der FA hat nichts gefunden und nun wird auf die laborergebnisse gewartet.

Bei Seelsorge/ Notfallpsychologe oder wie das bei einem akuten Schicksalsschlag heißt,
war ich schon. Das wird halt dauern bis alles ver und bearbeitet ist.

Muki kur ist damals wegen corona ausgefallen und ich habe nicht neu beantragt. Die kurklinik war covidstation für die flüchtlingsheime der region und wohl auch recht voll. Dh. Ein teil der kurklinik bleibt im notfall covidbereich und da bekomme ich ein kopfkino...

Ich bin hundemüde. Tagsüber schlafen geht nicht.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
sanilii
Profi-SuTler
Beiträge: 3351
Registriert: 30.10.2016, 20:19
Wohnort: Oberfranken

Re: Schlaflosigkeit bei Mama

Beitrag von sanilii »

AnnieMerrick hat geschrieben:
14.09.2020, 15:15
Ich möchte erst meine erledigungen machen, serie kucken und schlafen. Als routine.
Was du möchtest ist relativ unerheblich, wenn es nicht funktioniert.

Ich würde ein eher sanftes Schlafmittel versuchen (mit dem Arzt besprechen) und evtl Bildschirm vorher noch mehr reduzieren.
Sonja mit Bärchen *4/17 und hartnäckigem Fussel vET 9/20

Cecily
alter SuT-Hase
Beiträge: 2116
Registriert: 26.05.2016, 16:26

Re: Schlaflosigkeit bei Mama

Beitrag von Cecily »

Ich kann auch nicht "sofort" einschlafen.

Ähnlich wie du bin ich auch den ganzen Tag oberaktiv/obergestresst. Ich habe eine feste Insbettgehzeit (21.30). Um 22.15 ist das Licht aus. Bis dahin: Kein Handy, kein Internet. Mir hilft lesen beim runterkommen, abends immer nur unaufregende Sachen, wenn es ganz schlimm ist, Kinderbücher. Ich nehme auch Baldrian - schade, dass das bei dir nicht geht.

Außerdem hilft mir (zumindest glaube ich fest daran) das nachgemischte Schlafgutspray mit Melisse, Lavendel und Madarine. Riecht auch gut. Kamillentee vor dem einschlafen tut auch gut. (Nur rechtzeitig trinken, damit man nicht wegen Pipidruck aufstehen muss).

Ohne Hörbuch kann ich gar nicht schlafen - ich weiß nicht, ob das mit deinen Kindern geht? Ich habe eine radikale Antikindabgrenzung im Bett (Seitenschläferkissen). Anscheinend haben sich die Kinder in ihr Schicksal gefügt, dass sie neben mir, aber nicht auf mir schlafen können.

(Aus 2. Hand habe ich gehört, dass es was von Orthomol geben soll, was total rockt. Das habe ich aber noch nie ausprobiert, weil es mir zu teuer ist.)

Eine dicke, mitfühlende Umarmung an dich! Schlafmangel ist grauenhaft!

Antworten