Nächtliches Brüllen aushalten oder Schalter suchen

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

NIN
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1711
Registriert: 18.01.2014, 17:09

Re: Nächtliches Brüllen aushalten oder Schalter suchen

Beitrag von NIN »

thuri hat geschrieben:
16.07.2020, 16:55
Mir fällt dazu ein: bist du sicher, dass sie wach ist? Mir scheint das eher eine Art nachtschreck zu sein. Dass sie dich also gar nicht wirklich wahrnimmt.
Ich lese das jetzt erst. Der Beschreibung nach erinnert es mich such sehr an nachtschreck. Wir hatten das beim großen. Kind wirkt wach, ist aber nicht zugänglich. Allerdings weiß ich nicht ob das in der Häufigkeit vorkommt 🤔
Wir hatten es nur vielleicht fünfmal. Ich erinnere mich nur, dass ich mit ihm raus gegangen bin (Sommer, milde Nächte) und den Mond gezeigt habe. Und einmal habe ich ihm ganz ruhig und stoisch eine Geschichte erzählt.
Du hast sicher viel probiert, ist sicher nicht der ultimative tip🤷🏻‍♀️
VLG NIN

mit Bärenkind geb. Dezember 2011, Sternenkind geb. August 2014, Schneckenkind geb. August 2015, Würmchen März 2018

Benutzeravatar
Sabina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7393
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Nächtliches Brüllen aushalten oder Schalter suchen

Beitrag von Sabina »

Wenn das Kind aber auf die Versuche der Mutter reagiert ist es eher kein Nachtschreck. Obwohl ich bei meiner Tochter auch nicht ganz sicher bin. Wir sind familiär vorbelastet und hatten lange Freude mit dem Nachtschreck beim Grossen. Nicht. Unser KiA hat mal erwähnt, dass es ka kein Nachtschreck sein muss. Es gäbe viele, auch unspezifische, ‚Durchschlafstörungen‘.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

OrangerStier
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1168
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Nächtliches Brüllen aushalten oder Schalter suchen

Beitrag von OrangerStier »

Momentan ist es so das wenn sie abends schon gebrüllt hat weil ich ihr was nicht gegeben habe oder versucht habe soe zur falschen Zeit zum Schlafen oder Zähne Putzen zu bringen dann können wir nachts durchschlafen. Mit nur kurzem Meckern halt
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

Benutzeravatar
thuri
alter SuT-Hase
Beiträge: 2164
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: Nächtliches Brüllen aushalten oder Schalter suchen

Beitrag von thuri »

OrangerStier hat geschrieben:
02.08.2020, 12:52
Momentan ist es so das wenn sie abends schon gebrüllt hat weil ich ihr was nicht gegeben habe oder versucht habe soe zur falschen Zeit zum Schlafen oder Zähne Putzen zu bringen dann können wir nachts durchschlafen. Mit nur kurzem Meckern halt
Dann ist das vielleicht ein Gewitter zur psychohygiene. Sie muss irgendwas vom Tag loswerden, was aber zu unspezifisch ist, um von einem so kleinen Kind konkret benannt zu werden. Also so was wie der ganz normale alltagssttress.
Vielleicht hilft ein Nonsens Spiel oder ein machtumkehrspiel im abendablauf.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

OrangerStier
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1168
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Nächtliches Brüllen aushalten oder Schalter suchen

Beitrag von OrangerStier »

Mittlerweile sind unsere Nächte zum großen Teil gut dafür brüllt sie Tagsüber sehr viel und weis dann meist auch nicht was sie will.
Da war das Gebrüll in der Nacht oft sogar besser auszuhalten als jetzt Tagsüber
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

Pirouge
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1229
Registriert: 14.06.2014, 22:01

Re: Nächtliches Brüllen aushalten oder Schalter suchen

Beitrag von Pirouge »

Hmm, ruhigere Nächte sind ja eigentlich super viel wert. Schade, dass es tagsüber so viel anstrengender geworden ist! Ich wünsche euch sehr, dass sich das auch bald ändert!
...mit x 12/14 und y 11/19

Antworten