Einschlafen nach dem Abstillen

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3368
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Einschlafen nach dem Abstillen

Beitrag von Reh »

Ab und zu klappt es jetzt halbwegs (d.h. mit weniger Geschrei bzw zeitlich schneller), aber oft turnt er wie angestochen durchs Bett und kreischt, teilweise nur "neeein", manchmal aber auch "will ich äääääääärgeeeeeern!"

Und Mittagsschlaf streichen, obwohl er ihn braucht, geht gern mal nach hinten los. Heute ist er gegen 20 Uhr einfach so auf dem Sofa weggepennt, hat somit das Abendessen komplett verschlafen und findet jetzt nicht in den Schlaf.
Mein Mann lässt ihn glaub ich gerade Maus gucken, da kreischt er wenigstens nicht rum.

Ich will Gleich mal versuchen, ob meine Einschlaf-Meditation bei ihm auch hilft.
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11894
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Einschlafen nach dem Abstillen

Beitrag von Serafin »

Ich habe ja wenn ich mit dem Maulwurf abends allein war und er nach 10 noch Party gemacht hat und einschlafstillen nicht funktioniert hat mich schlafend gestellt. Und bin oft genug auch wirklich eingepennt. Irgendwann muss er auch eingeschlafen haben, Stromverbrauch nachts macht er nicht und als der Gatte heim kam hat er gepennt. Mit Grad zwei saß er Mal im Bett und hat Tschingu Bell hey gegrölt.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11894
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Einschlafen nach dem Abstillen

Beitrag von Serafin »

Stromverbrauch? Stromern natürlich.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1611
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Einschlafen nach dem Abstillen

Beitrag von Leominor »

Oh man, das klingt echt furchtbar anstrengend. (((Reh)))

Aber schön, dass es zumindest manchmal jetzt ganz gut klappt. Hoffentlich werden diese Tage immer mehr!
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3368
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Einschlafen nach dem Abstillen

Beitrag von Reh »

Serafin hat geschrieben:
11.04.2020, 23:00
Ich habe ja wenn ich mit dem Maulwurf abends allein war und er nach 10 noch Party gemacht hat und einschlafstillen nicht funktioniert hat mich schlafend gestellt. Und bin oft genug auch wirklich eingepennt. Irgendwann muss er auch eingeschlafen haben, Stromverbrauch nachts macht er nicht und als der Gatte heim kam hat er gepennt. Mit Grad zwei saß er Mal im Bett und hat Tschingu Bell hey gegrölt.
Haben wir bzw habe ich auch oft gemacht, aber ich muss im Moment schauen, dass er sich beim rum turnen nicht volle Kanne auf den Bauch schmeißt... Ich bemüh mich, das so "schlafend" wie möglich zu tun :lol:
Aber oft fängt er dann eben nach wenigen Minuten an, nicht nur zu kreischen und zu klettern, sondern seinen Kopf gegen meinen (unsere) zu rammen, und das tut echt ziemlich weh. Das mag ich nicht "schlafend" aushalten, da würde ich durch den Schmerz sogar wach, wenn ich echt schlafen würde.

Solang er friedlich sitzt, darf er brüllen, was er mag, von "lösch lösch" über "fangen alle an" zu "sei doch kein Muselmann". Solang er mir nicht körperlich weh tut, soll er von mir aus die ganze Nacht wach bleiben 8)
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1611
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Einschlafen nach dem Abstillen

Beitrag von Leominor »

Reh hat geschrieben:
12.04.2020, 07:59
Serafin hat geschrieben:
11.04.2020, 23:00
Ich habe ja wenn ich mit dem Maulwurf abends allein war und er nach 10 noch Party gemacht hat und einschlafstillen nicht funktioniert hat mich schlafend gestellt. Und bin oft genug auch wirklich eingepennt. Irgendwann muss er auch eingeschlafen haben, Stromverbrauch nachts macht er nicht und als der Gatte heim kam hat er gepennt. Mit Grad zwei saß er Mal im Bett und hat Tschingu Bell hey gegrölt.
Haben wir bzw habe ich auch oft gemacht, aber ich muss im Moment schauen, dass er sich beim rum turnen nicht volle Kanne auf den Bauch schmeißt... Ich bemüh mich, das so "schlafend" wie möglich zu tun :lol:
Aber oft fängt er dann eben nach wenigen Minuten an, nicht nur zu kreischen und zu klettern, sondern seinen Kopf gegen meinen (unsere) zu rammen, und das tut echt ziemlich weh. Das mag ich nicht "schlafend" aushalten, da würde ich durch den Schmerz sogar wach, wenn ich echt schlafen würde.

Solang er friedlich sitzt, darf er brüllen, was er mag, von "lösch lösch" über "fangen alle an" zu "sei doch kein Muselmann". Solang er mir nicht körperlich weh tut, soll er von mir aus die ganze Nacht wach bleiben 8)
Hallo Reh, wie geht es euch denn mittlerweile? Habt ihr eine Lösung gefunden?
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3368
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Einschlafen nach dem Abstillen

Beitrag von Reh »

Im Moment bleiben wir so lange wach ohne Anzeichen für "schlafen gehen", bis er absolut am Limit ist, meist so gegen 23 Uhr. Dann gibt es beim Zähne putzen und hochgehen großes Gebrüll, aber er schläft dann mit meinem Mann binnen 3 Minuten ein, während ich noch auf die Toilette gehe. Ist zwar stressig in den Minuten vorher, aber im Moment eine praktikable Lösung. Und ich muss mich nicht so schützen, weil ich erst danach dazu komme.
Solange ich dann auch schnell einschlafe, bekomme ich auch genug Schlaf ab 8)
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1611
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Einschlafen nach dem Abstillen

Beitrag von Leominor »

Das klingt doch nach einer guten Lösung. 😁 Freut mich!
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

samoe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1469
Registriert: 16.08.2015, 11:09

Re: Einschlafen nach dem Abstillen

Beitrag von samoe »

Was ist denn, wenn ihr ihn gegen 20.30 in den Buggy packt und spazieren geht? Und den Buggy dann ins Haus stellt?

Ganz ehrlich? Ich würde immer zur selben Zeit mit ihm ins Bett gehen. Ihn festhalten und toben lassen. Selber Ohrenschützer aufsetzen.
Mit mehr als einen Kind hält man das dann nicht mehr aus, insbesondere wenn das andere Kind evtl. zeitig wach ist.
Für mich ist das auch nicht mehr bedürfnisorientiert, wenn ihr Eltern völlig durch seid und gut geht es eurem Sohn mit der jetzigen Situation auch nicht.

Mit Mittagsschlaf gegen 17 oder 18 Uhr wäre hier auch nicht dran zu denken vor 23 Uhr im Bett zu sein...
Mit den zwei Jungs (04/2012, 06/2015) und der kleinen Püppi (01/2018)

Meine KK-Bewertungen.

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3368
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Einschlafen nach dem Abstillen

Beitrag von Reh »

Wenn er gegen 20.30 einschläft, ist er um 22.00 wieder wach, aber noch nicht ausgeschlafen und wir haben um Mitternacht Drama, weil wir dann ins Bett wollen, er aber noch nicht wieder müde genug ist, um schon wieder einzuschlafen.

Ich besitze keine Ohrenschützer und die würden auch weder das Baby im Bauch noch die Vorderwandplazenta vor den Tritten des wütenden Kleinkinds schützen.

Unserem Sohn geht es, abgesehen von den 10 Minuten zwischen der Ankündigung, dass es ins Bett geht, und dem schlafen (also abgesehen davon, dass wir ihm die Zähne putzen und auf Pipi machen oder Windel bestehen) sehr gut mit der Situation. Da er das beides aber zu keinem Zeitpunkt akzeptiert und zu einem früheren Zeitpunkt nach dem Zähne putzen und Pipi machen noch deutlich länger brüllen muss als so, wenn er richtig, richtig müde ist, würde ich schätzen, dass die Situation 10 Minuten Drama und Gebrüll besser für ihn sind als 1,5 Stunden Drama und Gebrüll... :roll:
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Antworten