Schlafritual - Ja, Nein, Wie?

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Benutzeravatar
June
Dipl.-SuT
Beiträge: 4050
Registriert: 07.02.2011, 17:37

Re: Schlafritual - Ja, Nein, Wie?

Beitrag von June »

Kleiner Tipp am Rande:
Wenn wir abends noch unterwegs sind und ich denke, dass die Maus auf dem Heimweg einschläft, dann bekommt sie direkt vor dem Aufbruch eine Schlafwindel und einen Pyjama. Da sie tagsüber über alle Böden robbt, mag ich die Sachen nicht anlassen.
S.J. *10/2010
S.O. *4/2019

*1/2018
*3/2018

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3395
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Schlafritual - Ja, Nein, Wie?

Beitrag von Reh »

Ein weiterer Hinweis: ein Ritual ist auch kein Garant für Baby- bzw kindfreie Zeit am Abend...
Da hat man ein super schönes Ritual und das Kind schläft super ein, aber es lässt einen nicht gehen/aufstehen/sich ablegen... dann hat man auch keine Zeit zu zweit.
Wäre es eine Idee, sie in Tuch oder Trage einschlafzutragen? Dann könnte sie in der Trage bleiben und ihr habt, mit Kind vorm Bauch, Zeit zu zweit?
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 492
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Schlafritual - Ja, Nein, Wie?

Beitrag von Polarfuchs »

Wir haben hier schon länger ein kurzes Ritual. Papa macht sie Bettfertig (waschen, Schlafanzug an und wenn sie mag noch eine 3 Minuten Geschichte) dann gehe ich mit ihr ins Schlafzimmer und es wird Einschlafgestillt.
Seitdem sie Zähne hat und „Isst“ finde ich das mit dem Ritual eh gut, da wird ordentlich das Gesicht und die Hände gewaschen und Zähne geputzt. Das kann man natürlich auch anders einbauen.
Sie wird aber trotz unterschiedlichem aufwachen und anderem Tagesrhythmus abends relativ zur gleichen Zeit (+/- 30 Minuten) müde.

Wir hatten aber zwischenzeitlich auch das Problem mit dem Ablegen. Das habe ich einfach immer wieder versucht. Hinlegen, dabeibleiben, wegschleichen. Tagsüber hat das aber wirklich 2 Monate gar nicht geklappt.
Es gibt jetzt noch Abende da wacht sie nach 30 Minuten auf, da reichte es dann sie hochzunehmen kurz zu tragen und wieder hinzulegen. Jetzt reicht es oft sich einfach kurz daneben zu legen.

Solange es euch nicht stört würde ich auch nichts ändern, und einschränken schon gar nicht und sonst einfach immer mal wieder probieren...

Ach ja: bei uns klappt das mit dem Ablegen mit einer ganz komischen Technik viel besser (Vorallem tagsüber) weil sie scheinbar in diesem „fallmoment“ aufwacht und dann nicht mehr einschläft. Ich sitze und habe sie liegend auf dem Arm. Dann nehme ich sie so, dass ich sie neben mich legen kann und mich direkt daneben „werfen“ kann.
Und dann kann ich nach ein paar Minuten aufstehen.
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Malena
ist gern hier dabei
Beiträge: 52
Registriert: 02.12.2019, 16:49

Re: Schlafritual - Ja, Nein, Wie?

Beitrag von Malena »

Ich hab hier ebenfalls keinen Einschlafstiller, aber ich still trotzdem im dunklen Schlafzimmer im Liegen.
Davor gabs eine neue Windel, Schlafanzug + Schlafsack angezogen und dabei Schlaflied gesungen :lol: .
Er verliert gerne mal die Geduld wenn er plötzlich müde ist, aber wenn er merkt, dass alles Richtung ins Bett gehen abläuft, ist er geduldiger und es entspannt ihn irgendwie, wenn er vorher aufgedreht war..
also ich merke schon, dass ihm der immer selbe Ablauf vor dem Schlafen gut tut!
(Nach dem stillen dauert es dann meist nicht so lange bis ihm alleine die Augen zu fallen :-) - Außer er kugelt und krabbelt noch durchs ganze Bett - dann war ich zu früh dran..)
Liebe Grüße Malena mit Zwerg 💙 07/19

Nalandrea
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1017
Registriert: 09.05.2016, 19:39
Wohnort: Bergisches Land

Re: Schlafritual - Ja, Nein, Wie?

Beitrag von Nalandrea »

June hat geschrieben:
28.02.2020, 22:15
Kleiner Tipp am Rande:
Wenn wir abends noch unterwegs sind und ich denke, dass die Maus auf dem Heimweg einschläft, dann bekommt sie direkt vor dem Aufbruch eine Schlafwindel und einen Pyjama.
Das machen wir auch so. Zuhause ist dann das Umbetten auch weniger problematisch und die Maus wird nicht wieder richtig wach.
Ganz liebe Grüße :D von Nalandrea ihrem großen Glück: Mottili 02/16 und Muckelmäuschen 07/19. Die Sternchen 10/2017 & 02/2018 bleiben unvergessen.

Landliebe88
hat viel zu erzählen
Beiträge: 164
Registriert: 27.11.2019, 18:37

Re: Schlafritual - Ja, Nein, Wie?

Beitrag von Landliebe88 »

Ja das ist wirklich eine super Idee. Dann werde ich demnächst wenn ich abends bei meiner Mutter bin, den Schlafanzug einfach mitnehmen und dann machen wir das "Ritual" eben dort.
Vielen Dank! :)

Das Ablegen an sich haben wir eigentlich ganz gut drauf. Ich warte bis sie den "Arm-Fall-Test" besteht 😄
Und dann lege ich sie vorsichtig hin, das klappt. Nur ist sie nach spätestens 30 Minuten wieder wach, wenn sie merkt, dass keiner neben ihr liegt. Bisher habe ich sie immer ganz in meiner Nähe liegen, sodass ich sofort da bin. Ein einziges Mal haben wir es versucht, sie oben hinzulegen und bis wir oben waren war sie glockenwach und hat sich die Seele aus dem Leib geschrien.
An schlafen war die nächste Stunde nicht mehr zu denken.
Das ist jetzt allerdings auch schon einige Wochen her, wir haben uns seitdem nicht mehr getraut 🙈
Vielleicht versuchen wir es einfach ab und an mal wieder.

Aber davon abgesehen haben wir jetzt eigentlich beide kein Riesen Problem damit, wie es momentan läuft. Es ist ja auch schön irgendwie, sie auf dem Arm zu haben. Und in dem Sinne "Zeit zu zweit" haben wir ja schon. Auf der Couch sitzen, quatschen, lesen, geht alles. Wir haben sogar schon ferngesehen.

Mit Kind in der Trage stelle ich mir das ehrlich gesagt weniger bequem vor. Zumal sie lieber auf dem Arm getragen wird als in der Trage.

Irgendwann würde ich mir halt mal ein bisschen Zeit WIRKLICH nur zu zweit wünschen. Für Dinge, die man mit Kind, egal ob in der Trage oder auf dem Arm, halt nicht machen kann... 😉

Aber das kommt sicher irgendwann 😄
Landliebe mit Mausi *09/2019

Landliebe88
hat viel zu erzählen
Beiträge: 164
Registriert: 27.11.2019, 18:37

Re: Schlafritual - Ja, Nein, Wie?

Beitrag von Landliebe88 »

Übrigens ist mir aufgefallen, dass in meinem zweiten Post wohl was verloren gegangen ist:

"Gestern Abend hatte sie um halb sieben sc..."
Das sollte heißen, Gestern Abend hatte sie um halb sieben schon den Schlafanzug an YB geschlafen hat sie aber erst um 9. Da war sie halt einfach noch nicht müde genug.

Die letzten Abende haben wir das jetzt so gemacht, dass wir ihr einfach irgendwann gegen Abend, wenn sie müde war, den Schlafanzug angezogen und sie nochmal abgehalten und gewickelt haben und bisher hat sie dann kurz darauf auch geschlafen und ist nicht mehr aufgewacht bis wir ins Bett sind. Ausnahme war jetzt am Freitag Abend, da wollte sie noch nicht schlafen, hat sich stattdessen ein Stück Pizzarand von meinem Teller geklaut und alles damit vollgebröselt 😄 Also habe ich sie später nochmal umgezogen.
Landliebe mit Mausi *09/2019

Landliebe88
hat viel zu erzählen
Beiträge: 164
Registriert: 27.11.2019, 18:37

Re: Schlafritual - Ja, Nein, Wie?

Beitrag von Landliebe88 »

Apropos, kann man Beiträge nicht editieren?
Landliebe mit Mausi *09/2019

Antworten