Kompetente Schlafberatung in München?

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Benutzeravatar
Mutterhenne
alter SuT-Hase
Beiträge: 2458
Registriert: 03.04.2014, 15:13

Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Mutterhenne »

Lieber SXchwarm,
...nein, es geht nicht um uns; mein Piepselchen schläft altersgerecht ;-)...
...sondern um eine Kita-Mama-Kollegin: Sie ist verzweifelt und drauf und dran, sich eine Schlafberatung für 400€ zu 'gönnen'. Das Kind ist 8 Monate, will alle halbe Stunde-Stunde stillen; sie hat aus Verzweiflung eine Nachtflasche eingeführt. Ich habe versucht, ihr ein paar Tipps von Mutter zu Mutter zu geben, aber ich trete natürlich nicht als Profi auf und kenne die Betreffende auch nicht soooo gut (ich habe ihr natürlich gesagt, dass häufiges Stillen in diesem Alter ganz normal ist, aber der Leidensdruck scheint ziemlich hoch zu sein). Hat jemand eine Idee? - Sie ist Wissenschaftlerin und Online-Foren gegenüber eher skeptisch (leider)...
Vielen Dank schonmal!
Mutterhenne
"Die meisten Zitate im Internet sind falsch." (Aristoteles)

Grüße von der Henne
mit Superheldin (09/2013), Piepselchen (11/2018) und den Schutzengel-* (März 2012, November 2017).

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 931
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von ShinyCheetah »

Ehrlich gesagt überlege ich auch gerade, 350€ genau zum gleichen Zweck in die Hand zu nehmen (BaWü) :oops: Warum genau willst du ihr abraten? Vielleicht hilft es ja.
mit Sohn F (Ende September 18)

Benutzeravatar
Nat24
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1328
Registriert: 23.06.2011, 21:13

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Nat24 »

Ich finde diese von der sutigen Philosophie ganz gut:

http://www.kindernächte.ch/Eltern/Deutschland/mobile/

Von Schlaflaboren an Uniklinken habe ich bis jetzt nicht viel gutes gehört (zumindest in der Schweiz).
Gewöhne dich nie an Ungerechtigkeiten.

Hédi Fried

Weidenfee
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 775
Registriert: 29.06.2015, 01:24
Wohnort: München

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Weidenfee »

Hmmmm....
Ich hätte eine sehr nette Familientherapeutin, die nach dem bindungsorientierten Ansatz von Brisch tickt.
Wenn das in Frage käme, schicke ich dir den Kontakt per PM.
Lieben Gruß von Weidenfee. Und dem großen Kind 04/2010, dem kleinen Kind 09/2012 und dem kleinen Wunder 12/2015

Weidenfee
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 775
Registriert: 29.06.2015, 01:24
Wohnort: München

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Weidenfee »

Oder doch eine gute Stillberatung. Das wärs ja vielleicht auch.

In der Fabi in Thalkirchen ist öfter eine sehr gute Stillberaterin mit einer offenen Sprechstunde.
Lieben Gruß von Weidenfee. Und dem großen Kind 04/2010, dem kleinen Kind 09/2012 und dem kleinen Wunder 12/2015

Benutzeravatar
Mutterhenne
alter SuT-Hase
Beiträge: 2458
Registriert: 03.04.2014, 15:13

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Mutterhenne »

Ich danke Euch sehr; das sind schonmal ein paar Tipps... @Shiny: Hm, warum ich ihr abgeraten habe bei 400€? Habe ich gar nicht mal explizit, aber ich glaube, daß das für sie richtig viel Geld wäre. Und mir schien das, was sie erzählt hat, gar nicht sooo ungewöhnlich (Leute, die versprechen, 8monatige Babys in ein paar Sitzungen zum Durschlafen zu bringen, aber irgendwie schon...). Aber natürlich kann ich das nicht wirklich beurteilen; ich kenne den Ansatz ja nicht.
"Die meisten Zitate im Internet sind falsch." (Aristoteles)

Grüße von der Henne
mit Superheldin (09/2013), Piepselchen (11/2018) und den Schutzengel-* (März 2012, November 2017).

Benutzeravatar
Mutterhenne
alter SuT-Hase
Beiträge: 2458
Registriert: 03.04.2014, 15:13

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Mutterhenne »

Weidenfee hat geschrieben:
12.02.2020, 17:49
Hmmmm....
Ich hätte eine sehr nette Familientherapeutin, die nach dem bindungsorientierten Ansatz von Brisch tickt.
Wenn das in Frage käme, schicke ich dir den Kontakt per PM.
Das klingt sehr toll, gerne! Dankeschön!
"Die meisten Zitate im Internet sind falsch." (Aristoteles)

Grüße von der Henne
mit Superheldin (09/2013), Piepselchen (11/2018) und den Schutzengel-* (März 2012, November 2017).

Benutzeravatar
Mutterhenne
alter SuT-Hase
Beiträge: 2458
Registriert: 03.04.2014, 15:13

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Mutterhenne »

Nat24 hat geschrieben:
12.02.2020, 17:20
Ich finde diese von der sutigen Philosophie ganz gut:

http://www.kindernächte.ch/Eltern/Deutschland/mobile/

Von Schlaflaboren an Uniklinken habe ich bis jetzt nicht viel gutes gehört (zumindest in der Schweiz).
Danke für den Link, den leite ich ihr weiter (und schaue gleich auch selber mal rein :-))!
"Die meisten Zitate im Internet sind falsch." (Aristoteles)

Grüße von der Henne
mit Superheldin (09/2013), Piepselchen (11/2018) und den Schutzengel-* (März 2012, November 2017).

Benutzeravatar
Mutterhenne
alter SuT-Hase
Beiträge: 2458
Registriert: 03.04.2014, 15:13

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Mutterhenne »

Weidenfee hat geschrieben:
12.02.2020, 17:52
Oder doch eine gute Stillberatung. Das wärs ja vielleicht auch.

In der Fabi in Thalkirchen ist öfter eine sehr gute Stillberaterin mit einer offenen Sprechstunde.
Das gebe ich weiter! Vielleicht wäre das wirklich auch was – sie sieht das Stillen als Teil des Problems (hat aber auch schon häufiger – nicht erst von mir – gehört, dass es nach einem Abstillen U1 eher schwieriger als leichter werden kann).
"Die meisten Zitate im Internet sind falsch." (Aristoteles)

Grüße von der Henne
mit Superheldin (09/2013), Piepselchen (11/2018) und den Schutzengel-* (März 2012, November 2017).

chfly
hat viel zu erzählen
Beiträge: 206
Registriert: 28.06.2019, 22:53

Re: Kompetente Schlafberatung in München?in

Beitrag von chfly »

Nat24 hat geschrieben:
12.02.2020, 17:20
Ich finde diese von der sutigen Philosophie ganz gut:

http://www.kindernächte.ch/Eltern/Deutschland/mobile/

Von Schlaflaboren an Uniklinken habe ich bis jetzt nicht viel gutes gehört (zumindest in der Schweiz).

Ich habe von der Schlafberatung am Kispi in Zürich gutes gehört von 2 Personen die ich als sehr bedürfnisorientiert kenne (aus der artgerecht Gruppe hier). Es ist schon ein Konzept das sie dort haben, aber das was ich gehört und gelesen habe klang für mich logisch. Sie arbeiten mit Schlafprotokollen und Anpassung der Schlafzeiten. Eine der Personen hat von Anfang an klar gesagt das abstillen keine Option ist und das wurde auch akzeptiert.

Antworten