Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Antworten
Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1403
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von ShinyCheetah »

Hier war es definitiv auch so. Wir waren eigentlich das ganze erste Jahr her deutlich über der "empfohlenen" Schlafmenge. Für F waren mMn die Wachphasen extrem fordernd. So viele Eindrücke zu verarbeiten! Er war/ist auch generell sehr reizoffen.

Nun, inzwischen befinden wir uns eher am unteren Rand der Norm, was die Schlafmenge angeht ;)
mit Sohn F (Ende September 18)
und Babykrümel (erwartet Ende Juni 21)

The trick to happiness wasn't in freezing every momentary pleasure and clinging to each one, but in ensuring one's life would produce many future moments to anticipate. Shallan Davar/Brandon Sanderson

Reh
Dipl.-SuT
Beiträge: 4755
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Reh »

Hier genauso, bei beiden Kindern in dem Alter. Beim großen hab ich das mal genau aufgeschrieben und die Schlafzeiten waren im Normalbereich.

Wobei der kleine eher nur nachts mal bis zu 120 Minuten schläft- tags sind es eher 30-45 Minuten.
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2961
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Sommermama2017 »

Hier ebenso: 2 Stunden waren so der Zeitraum, nach dem ich wusste: Schlaf! (Also schon nach 1,5 Std anfangen mit Einschlafen). L schlief auch SEHR oft beim Stillen ein. Lag dann halt aufm Schoß,Brust in der Mund, ich am Handy... war gemütlich. ;)
Wobei, mit 6 Monaten war sie auch gerade nachmittags mal länger am Stück wach.

Jetzt sind wir definitiv auch an der unteren Grenze der Norm. :roll:
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

Benutzeravatar
Kuriburi
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 720
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Kuriburi »

Ab wann hatten eure Babys einen Rhythmus beim Schlafen? Also zB 30 Minuten um 10 Uhr dann wieder xy ?
Viele Grüße von Kuriburi mit Sohn (7/2016) und Sohn (09/2020)

"Lass die andern sich verändern und bleib so wie du bist
Ich mag dich so wie du bist
Ich brauch dich so wie du bist
Lass die andern sich verändern und bleib so wie du bist"
(Mo Trip)

Kobold
hat viel zu erzählen
Beiträge: 216
Registriert: 03.04.2012, 14:16

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Kobold »

Vielen Dank für eure ganzen Erfahrungen. Ich mache mir heute Mal die Mühe und schreibe seine Wach- und Schlafphasen auf, um mal einen Überblick zu haben. Seit 0 Uhr sind wir nun schon bei 7-8 Stunden Schlaf (nachts lässt sich das so schwierig nachhalten, weil er ja auch mehr im Halbschlaf stillt) und soeben ist er wieder eingeschlafen.

Aber mein Vater erzählt mir immer wieder, dass ich als Baby auch so viel geschlafen hätte und ich zum Füttern ständig geweckt werden musste. Ich weiß allerdings nicht, wie lange das angehalten hat. Aber vielleicht liegt ihm das also tatsächlich auch ein Stück weit in den Genen. :lol:
mit Menschenkind [07/2020]

Benutzeravatar
IdieNubren
Dipl.-SuT
Beiträge: 4466
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von IdieNubren »

Kobold hat geschrieben:
18.11.2020, 18:14
Mein Sohn ist gerade vier Monate alt geworden und ich wollte hier mal fragen, wie ihr sein Schlafverhalten einschätzen würdet.

Tagsüber ist er maximal 1-2 Stunden am Stück wach, dann schläft er meistens beim Stillen ein und schläft etwa zwischen 30 und 120 Minuten. Das wiederholt sich den ganzen Tag. Nachts meldet er sich alle 1-3 Stunden und schläft aber auch insgesamt sehr unruhig und wälzt sich viel. Ich hab' gelesen, dass Babys in dem Alter 12-16 Stunden schlafen, bin mir aber ziemlich sicher, dass wir da weit drüber kommen.

Hb und Ferritin sind übrigens im unteren Normbereich.

Meint ihr, das ist normal?
Bei meiner großen konnte man mit 6 monaten noch die Uhr danach stellen dass sie nach 1,5 Stunden wach sein schlafen musste.
Baby Nr 3 aktuell 2 Monate ist auch kaum länger als ne halbe Stunde bis stunde wach.
Ich finds also ziemlich normal was du schreibst
Idie mit der Großen (06/16) und der Mittleren (04/18) und dem Kleinen (09/20)

Benutzeravatar
Regenbogen3141
gehört zum Inventar
Beiträge: 557
Registriert: 11.06.2018, 15:44

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Regenbogen3141 »

Kuriburi hat geschrieben:
19.11.2020, 10:40
Ab wann hatten eure Babys einen Rhythmus beim Schlafen? Also zB 30 Minuten um 10 Uhr dann wieder xy ?
So ab 3-4 Monate fing es an, dass Motte nicht mehr bei jedem stillen eingeschlafen ist und sich nach und nach ein Rhythmus entwickelt hat.
mit der Motte 09/2018 und Bauchbaby 01/2021

Gargantula
gehört zum Inventar
Beiträge: 452
Registriert: 18.05.2020, 13:51

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Gargantula »

Mein Baby ist jetzt fast 9 Monate und ist nach dem Nachtschlaf auch nur zwei Stunden wach. Nachmittags hält sie auch selten mal bis zu vier Stunden durch, aber eher maximal drei. Zweimal schläft sie tagsüber meistens, insgesamt zwischen zwei und vier Stunden.
Nachts ist so von 20 bis 9 Uhr, wobei sie ja auch nicht direkt um 20 Uhr einschläft. Sie stillt oft nachts, wir sind aber extrem selten richtig wach, sondern erledigen das beide im Halbschlaf.

Ich habe mich auch schon gefragt, ob das sehr viel ist...
Liebe Grüße
Gargantula

Mit Mupfelchen aka Derwisch-Baby 🏕️

🧚‍♀️02/20

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2961
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Sommermama2017 »

Kuriburi hat geschrieben:
19.11.2020, 10:40
Ab wann hatten eure Babys einen Rhythmus beim Schlafen? Also zB 30 Minuten um 10 Uhr dann wieder xy ?
Ich hab über mehrere Wochen mal ne Liste geführt, als L so ca 4/5 Monate alt war: kein Rhythmus zu erkennen... also, es hing extrem von der Aufwachzeit ab. Die Schläfchen waren auch nicht alle gleich lang. Uhrzeit war schon gar nicht gleich. Ich hab auch auf so einen Rhythmus gewartet, hier kam der nie bzw. anders als gedacht (eben sowas wie "spätestens alle 2 Stunden schlafen").
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

Benutzeravatar
Kuriburi
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 720
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Kuriburi »

Sommermama2017 hat geschrieben:
19.11.2020, 12:12
Kuriburi hat geschrieben:
19.11.2020, 10:40
Ab wann hatten eure Babys einen Rhythmus beim Schlafen? Also zB 30 Minuten um 10 Uhr dann wieder xy ?
Ich hab über mehrere Wochen mal ne Liste geführt, als L so ca 4/5 Monate alt war: kein Rhythmus zu erkennen... also, es hing extrem von der Aufwachzeit ab. Die Schläfchen waren auch nicht alle gleich lang. Uhrzeit war schon gar nicht gleich. Ich hab auch auf so einen Rhythmus gewartet, hier kam der nie bzw. anders als gedacht (eben sowas wie "spätestens alle 2 Stunden schlafen").
Das ist hier auch so. Also dass die Länge der Schläfchen unberechenbar sind und es daher keinen Rhythmus geben kann. Dachte das wird bald anders und vom Großen erinnere ich es überhaupt nicht mehr.
Viele Grüße von Kuriburi mit Sohn (7/2016) und Sohn (09/2020)

"Lass die andern sich verändern und bleib so wie du bist
Ich mag dich so wie du bist
Ich brauch dich so wie du bist
Lass die andern sich verändern und bleib so wie du bist"
(Mo Trip)

Antworten