Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Antworten
Benutzeravatar
ViolaBo
alter SuT-Hase
Beiträge: 2373
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von ViolaBo »

LilyGreen hat geschrieben:
05.08.2020, 17:33
Landliebe88 hat geschrieben:
04.08.2020, 17:23
LilyGreen hat geschrieben:
04.08.2020, 10:35
Im Bett einschlafen ist hier auch immer noch keine Option. Das klappt alle 30 Versuche vielleicht mal, aber wirklich nur unter vorherigem stundenlangem (!) jammern, hampeln und schließlich weinen.
Da meine Motivation, von 21:00 bis 24:00 mit diesem Drama zu verbringen sehr gering ist wird mein 4 Jahre altes Kind also nach wie vor täglich draußen (...) einschlafgetragen oder im Anhänger gefahren. Ersteres dauert ca.10 Minuten, zweiteres kann sich auch schon mal ne Stunde hinziehen. Wenn man sich wieder wachpopelt z.B.
Ich hab da ehrlich gesagt aufgegeben.
Oh Gott. Mach mir doch Hoffnung :shock: :lol:
Ich glaube, selbst im SuT ist das Nuckeltier eher am äußeren Ende des Spektrums bzgl. Schlaf, jedenfalls was die Konstanz des Schlechtschlafens ohne physiologische Ursachen betrifft. :wink:
Und trotzdem sind wir inzwischen aus dem Argh! Thread ausgezogen! Da hatte ich, vor der Kürzung, die meisten Beiträge :mrgreen:
Ohh, ich hab da lange nicht mehr rein geguckt, aber das freut mich ja sehr, dass du da nicht mehr Stammgast bist!
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

Benutzeravatar
ViolaBo
alter SuT-Hase
Beiträge: 2373
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von ViolaBo »

LilyGreen hat geschrieben:
04.08.2020, 10:35
Im Bett einschlafen ist hier auch immer noch keine Option. Das klappt alle 30 Versuche vielleicht mal, aber wirklich nur unter vorherigem stundenlangem (!) jammern, hampeln und schließlich weinen.
Da meine Motivation, von 21:00 bis 24:00 mit diesem Drama zu verbringen sehr gering ist wird mein 4 Jahre altes Kind also nach wie vor täglich draußen (...) einschlafgetragen oder im Anhänger gefahren. Ersteres dauert ca.10 Minuten, zweiteres kann sich auch schon mal ne Stunde hinziehen. Wenn man sich wieder wachpopelt z.B.
Ich hab da ehrlich gesagt aufgegeben.
Lily, danke für diesen Tipp. Mein Mann hat ja den Plan, jeden Abend 30 Minuten Fahrrad zu fahren, so als computerfreie Auszeit mit Bewegung. Hab ihm heute den Zauberer hinten in den Kindersitz gesetzt, und der kleine Kerl ist tatsächlich auf der Tour eingeschlafen :) Perfekt! Weiß gar nicht, wann ich zuvor das letzte mal nicht die Einschlafbegleitung gemacht habe.
Generell klappt es aber seit einer guten Woche mit Massage und Hörbuch, ganz ohne Stillen! Oft innerhalb von 15 Minuten!
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

Benutzeravatar
LilyGreen
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1462
Registriert: 10.02.2017, 13:11
Wohnort: mittig

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von LilyGreen »

ViolaBo hat geschrieben:
17.08.2020, 00:25
LilyGreen hat geschrieben:
04.08.2020, 10:35
Im Bett einschlafen ist hier auch immer noch keine Option. Das klappt alle 30 Versuche vielleicht mal, aber wirklich nur unter vorherigem stundenlangem (!) jammern, hampeln und schließlich weinen.
Da meine Motivation, von 21:00 bis 24:00 mit diesem Drama zu verbringen sehr gering ist wird mein 4 Jahre altes Kind also nach wie vor täglich draußen (...) einschlafgetragen oder im Anhänger gefahren. Ersteres dauert ca.10 Minuten, zweiteres kann sich auch schon mal ne Stunde hinziehen. Wenn man sich wieder wachpopelt z.B.
Ich hab da ehrlich gesagt aufgegeben.
Lily, danke für diesen Tipp. Mein Mann hat ja den Plan, jeden Abend 30 Minuten Fahrrad zu fahren, so als computerfreie Auszeit mit Bewegung. Hab ihm heute den Zauberer hinten in den Kindersitz gesetzt, und der kleine Kerl ist tatsächlich auf der Tour eingeschlafen :) Perfekt! Weiß gar nicht, wann ich zuvor das letzte mal nicht die Einschlafbegleitung gemacht habe.
Generell klappt es aber seit einer guten Woche mit Massage und Hörbuch, ganz ohne Stillen! Oft innerhalb von 15 Minuten!
Bitte gerne, das freut mich sehr, dass es bei euch auch klappt!
Für mich ist die Radtour tatsächlich auch sehr entspannend, viel besser als die Alternativen :)
Aaaaberrr, das Nuckeltier ist TATSÄCHLICH zweimal (!!!) in Folge im Bett eingeschlafen!
+ Nuckeltier (6.16)

Benutzeravatar
Kalimera
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 686
Registriert: 11.01.2016, 13:32
Wohnort: Tübingen

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Kalimera »

Ab wann würdet ihr Geschwister in Familienbett nebeneinander schlafen lassen? K2 ist jetzt 9 Monate, ist noch etwas früh, oder?

Wir schlafen so: Papa / K1 / Mama+K2 (hier kommt dann eine Wand). Bisher habe ich ein großes Stillkissen mit im Bett zwischen mir und K1, damit was zwischen beiden Kindern ist, falls ich K2 zum stillen nachts auf meine andere Seite lege und wieder einschlafe. K1 überwindet diese Barriere jedoch mittlerweile im Schlaf (wortwörtlich!). Ich weiß nicht, ob ich mich auf meinen Ammenschlaf verlassen kann, wenn K1 zu K2 rollt. Denn regelmäßig wurschtelt sich K1 zwischen Stillkissen und mich, ohne dass ich es merke - oder mein Gehirn merkt nur "keine Gefahr, weiterpennen!"
mit Mäusespatz (06/16) und Nummer 2 (11/19)

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1729
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Leominor »

Ich denke, ich würde sie noch nicht nebeneinander schlafen lassen. Da ich deine Kinder aber nicht kenne, ist das sehr schwer zu sagen. Wäre es denn eine Option, die Positionen im Bett zu tauschen? Wir schlafen zum Beispiel so: Tigermädchen- mein Mann- ich- Bärenjunge. Wenn ich den Kleinen nachts auf die andere Seite lege, liegt er neben meinem Mann. Das Tigermädchen rollt nachts nämlich auch über Hindernisse drüber ohne wach zu werden...
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3946
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Reh »

So schlafen wir auch. Es ist mir ganz oft zu mühsam, das Rehkitz wieder auf die andere Seite zu legen. Bzw hab ich Angst, dass es dadurch wieder wach wird. Also liegt noch mein Mann dazwischen.
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

MM85i
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 728
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von MM85i »

Wir schlafen meistens auch M, C, ich, L. Oder aber L, M, C und ich am Fußende quer :roll: . Wobei L zwischendurch auch zwischen mir und meinem Mann liegt. Den sehe ich allerdings als größeres Risiko als M für L, deswegen versuche ich sie wieder auf die andere Seite zu legen.

Wo wir gerade beim Familienbett sind. Wie breit sind eure Betten? Wir haben 2,60 und ich wandere regelmäßig aus. Wir könnten es etwas verbreitern, aber ob 2,80 dann besser wären?
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

Benutzeravatar
IdieNubren
Dipl.-SuT
Beiträge: 4131
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von IdieNubren »

Mir kommt jetzt 9 Monate nxiht so mini klein vor - allerdings stehen wir aktuell vor der Situation das jedes der Kinder neben mir schlafen will und mit bald 3 Kinder im Bett sowieso mind 1 neben mir und dem Baby liegen wird 🙈
Idie mit der Großen (06/16) und der Mittleren (04/18) und dem Kleinen (09/20)

Labello86
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1153
Registriert: 31.12.2017, 17:45

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Labello86 »

Wir haben 2.40m. Die Kleine schläft an mich geklebt, der Große klebt entweder auf meiner anderen Seite oder an meinem Mann. Wir haben meistens in der Früh eineinhalb Meter in der Mitte des Bettes frei und liegen alle ganz am Rand, ein noch größeres Bett würde daran sicher nichts ändern.
Mit Bübchen (10/2017) und Mädchen (10/2019)

Benutzeravatar
Kalimera
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 686
Registriert: 11.01.2016, 13:32
Wohnort: Tübingen

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Kalimera »

K1 und Mann können leider nicht tauschen, dann rollt K1 immer aus dem Bett. Er überwindet allen Rausfallschutz, teilweise klettert er im Halbschlaf drüber (und stürzt dann ab). Wir schlafen schon mit Matratzen auf dem Boden. Hm,v dann lasse ich das Stillkissen noch eine Weile im Bett. K1 liegt auch gern quer und tritt dann mit den Füßen 🙈

Wir haben übrigens 2,70m Breite. Wenn alle "normal" schlafen, passt es gut, aber K1 könnte das auch allein füllen mit seinem Gewurschtel nachts 🤣
mit Mäusespatz (06/16) und Nummer 2 (11/19)

Antworten