Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Antworten
Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 484
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Polarfuchs »

Sorry für die Rechtschreibfehler. Ich meinte mich getragen werden...
du siehst es ist woanders auch so :lol: macht wohl das Alter. Ich drücke die Daumen, dass es besser wird!
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

vam
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 342
Registriert: 27.01.2020, 13:08

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von vam »

Danke euch allen, wir hatten zwar gestern wieder einen Chaos-Tag beim Schlafen, aber ich glaub ich hab mich einfach schon besser gefühlt.

Komisch, eine Antwort ist weg, daher nochmal:

Danke, Landliebe, wir tragen an und für sich auch gleich. Und plötzlich bäumt er sich auf, strampelt und tritt mich weg und er ist ziemlich kräftig. Keine Ahnung, was ihn da überkommt.

Ich werde mich mal durchprobieren: noch besser auf Schlafenszeiten achten und nicht zu müde werden lassen / begleitet auspowern lassen, wenn es noch nicht zu spät ist / gleich in feste Umarmung nehmen / mit Geduld weitertragen 😊

Danke, Polarfuchs. Ja, es hilft wirklich schon Zu wissen, dass man nicht allein ist mit einem überdrehten kleinen Zwerg. Angst zu verpassen könnte ich mir gut vorstellen.
... mit dem kleinen Wilden (09/2019)

Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 484
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Polarfuchs »

Wir hatten es gerade wieder. Ich habe versucht den Babyhasen in den Schlaf zu stillen, kurz bevor die Augen zugefallen sind wuselt sie rum will sich wegdrehen, und beim tragen will die auch runter und wieder hoch und weg,.... nach ein paar Minuten (uff 11kg sind so schwer) hat sie sich beruhigt und nach 15 Minuten durfte ich mich wieder hinsetzen.
(((Vam))) Ich fühle mit dir :-D
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Landliebe88
hat viel zu erzählen
Beiträge: 157
Registriert: 27.11.2019, 18:37

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Landliebe88 »

Das war bei uns auch schon. Dass sie schon fast eingeschlafen war und plötzlich angefangen hat, sich zu wehren.
Ich hab immer das Gefühl, dass sie in dem Moment merkt, dass sie fast einschläft und das um jeden Preis verhindern will... 🙈

Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass es für die Kleinen noch schwer zu verstehen ist, was Schlaf ist und dass es ihnen vielleicht Angst macht.
Müde sein fühlt sich doof an, aber dass schlafen hilft ist vielleicht noch nicht so klar. Der Verlust des Bewusstseins ist ein Kontrollverlust, den auch viele Erwachsene fürchten (ich zum Beispiel), nur, dass wir verstehen, wie Schlaf funktioniert, dass wir ihn brauchen, und dass wir in der Regel auf jeden Fall wieder aufwachen.
Und klar, je interessanter die Umgebung desto größer auch die Angst, was zu verpassen...
Landliebe mit Mausi *09/2019

bluestar
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 897
Registriert: 03.08.2018, 10:24

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von bluestar »

Ich brauch auch mal wieder euren Rat bitte!
Ich hab die Kleine Anfang des Jahres nachts abgestillt, das ging eigentlich recht gut. Sie hat nachts eigentlich noch nie wirklich gebrüllt, sie kann eben nur sehr hartnäckig wach sein und nerven. Das war aber recht schnell erledigt und dann schlief sie gut durch bis halt cirka 5.30 (dann musste stillen aber sein).
jetzt wurde aus 5.30 vor kurzem 4 Uhr und allmählich wurde sie dann auch mitten in der Nacht wieder häufiger wach. Ich hab sie dann gestillt weil ich nicht wollte dass sie meinen Mann aufweckt, wir haben beide enorme Probleme wieder einzuschlafen.
Jetzt steh ich vor dem Projekt sie erneut nachts abzustillen. Hab meinen Mann ausquartiert und hatte dann drei Nächte in Folge mit einer 2,5 ständigen wachphase, in der sie ununterbrochen nach der Brust gejammert und an meinem t-Shirt gezerrt hat. Wir dachten dann dass sie vielleicht echt nachts Hunger hat und jetzt hab ich ihr letzte Nacht ein Müsli im wiederbefüllbaren Quetschie angeboten. Das hat nach kurzer Empörung recht gut funktioniert, da waren wir aber trotzdem gut eine halbe Stunde wach und dann muss ich halt auch erst wieder einschlafen (und werde ja dann um 5.30 wieder geweckt).
Aber das ist ja keine Dauerlösung! Erstens will ich schlafen und zweitens ist das schlecht für die Zähne. Wie krieg ich das wieder los? Wenn sie nachts halt Hunger hat? Habt ihr alternative Ideen? Oder auf Phase hoffe ? Wir hatten diese unsäglichen wachphasen vor cirka einem Jahr schonmal, da schlief sie auch mit stillen nicht mehr ein. Aber ich kann nicht mehr. Ich war noch nie so müde...
+ die Kleine *04/ 2018

Goldhamster
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 948
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Goldhamster »

Bluestar, ich hab leider keine Lösung, möchte dir aber einen Drücker da lassen. Ich stehe gerade an einer ähnlichen Stelle, dass ich echt erschöpft bin und Abstillen will, aber ahne, dass es ein Desaster wird...ich lese Mal mi.
Töchterlein 01/19

Benutzeravatar
Krachbum
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 620
Registriert: 25.12.2018, 07:14

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Krachbum »

Ich würde vielleicht versuchen erstmal von Essen auf Trinken umzustellen. Eventuell ist auch Durst im Spiel?
Bild

Benutzeravatar
ViolaBo
alter SuT-Hase
Beiträge: 2249
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von ViolaBo »

Wenn es wirklich Hunger ist, könnt ihr versuchen nochmal kurz vorm Schlafen einen Snack einzubauen? Wir haben eine Zeit lang im Bett nochmal was gegessen (hatte bei uns aber den Grund, dass er nicht zu Abend gegessen hat). Da kann man dann auch schnell noch Zähne putzen.
Außerdem habe ich es nachts mal mit Pflanzenmilch im Becher versucht. Hat bei uns nicht "Mamamülchtrünken" ersetzt, aber vielleicht geht das ja übergangsweise bei euc und stillt den Hunger ohne das dein Kind ganz wach werden muss.
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

bluestar
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 897
Registriert: 03.08.2018, 10:24

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von bluestar »

Danke euch!
Das merkwürdige ist ja, dass sie schon nachts abgestillt war, also es hat schonmal echt gut funktioniert.
Trinken hat sie nachts bei sich seit sie es selbst handeln kann, also im Becher eben. Ihr nachts eine andere Milch anzubieten, ist mir zu riskant da sie das nicht zuverlässig mag (deshalb das Müsli, das Geht zur Zeit immer)

Wir essen recht spät zu Abend, da ist gar nicht mehr viel Zeit zwischen essen und zu Bett gehen. Aber wir versuchen jetzt gerade gezielt, ihr abends etwas mehr anzubieten und halt notfalls ein Müsli. Sie ist eine sehr unberechenbare Esserin und man kann sich da schlecht auf etwas verlassen. Sie isst auch insgesamt nach wie vor nicht besonders viel.
Die letzten beiden Nächte hat es mit Müsli im quetschie echt gut funktioniert, aber ich liege hinterher schon lange wach, also am liebsten wäre es mir schon wir kämen zum durchschlafen zurück.
+ die Kleine *04/ 2018

bluestar
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 897
Registriert: 03.08.2018, 10:24

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von bluestar »

Goldhamster hat geschrieben:
18.07.2020, 20:43
Bluestar, ich hab leider keine Lösung, möchte dir aber einen Drücker da lassen. Ich stehe gerade an einer ähnlichen Stelle, dass ich echt erschöpft bin und Abstillen will, aber ahne, dass es ein Desaster wird...ich lese Mal mi.
Ich habe ja den Luxus dass es bei uns mit dem schlafen recht spät so schwierig wurde, ich hab ja allergrößten Respekt vor allen bei denen es von Anfang an so schwer war! (())
Versuch es mit dem nachts abstillen, bei uns hat es das erste mal sehr gut funktioniert und die Nächte echt verbessert! Ich würde aber tagsüber dann weiterhin nach Bedarf stillen um das etwas auszugleichen. Ach so und wir haben es nicht nach gordon gemacht sondern einfach nur mit Licht und zeitschaltuhr. Mir war das zu kompliziert :oops:
+ die Kleine *04/ 2018

Antworten