Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Grizelda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1551
Registriert: 16.12.2017, 14:46
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Grizelda »

Yelma hat geschrieben:
11.04.2020, 22:26
Grizelda hat geschrieben:
11.04.2020, 22:05
Yelma hat geschrieben:
11.04.2020, 21:42
Ich provoziere dann, dass sie nachmittags einschläft und wecke zügig, so dass sie einen Powernap macht.
Wie schaffst Du das?
Ewig vorlesen, ihr ne Höhle bauen (zuhängen wie ein Vogrl :lol:), Hörspiel anmachen, inzwischen rumschieben oder fragen ob sie mit der kleinen schmusen will (und der Kleinen weißes Rauschen anmachen) - sie fährt total auf sie ab und ich hab sie so auf weißes Rauschen konditioniert (mich leider auch 🙈) dass das immernoch funktioniert :mrgreen:
Wenn Ruhe herrscht schläft sie manchmal aufm Sofa ein, wenns kuschelig ist.
Okay, ich lerne daraus, dass ich den Kleinen auf weißes Rauschen konditionieren muss, bei dem habe ich noch eine Chance :lol:

Und um hier on topic auch etwas beizutragen: Die Maus hat auch immer maximal eine Stunde Mittagsschlaf gemacht, dafür nachts dann etwa 11 Stunden. Ich war oft neidisch, wenn ich von 3 Stunden Mittagsschlaf bei anderen Kindern hörte (was man in der Zeit alles machen könnte), aber immer nur so lange bis ich dann von den abendlichen Schlafenszeiten bzw den morgendlichen Weckzeiten hörte ;)
Liebe Grüße von Grizelda mit großer Maus (08/17) und kleiner Raupe (03/20)

Adjoa
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 307
Registriert: 27.02.2019, 19:45

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Adjoa »

Wie oft und wie viel schlafen oder schliefen eure Einjährigen so?

Motti treibt mich schlafmäßig gerade in den Wahnsinn. Sie schläft tagsüber zwei Mal (jeweils 90 und 30 Minuten) und nachts ungefähr 10 bis 11 Stunden, aber total unruhig, mit Einschlaftheater, Wachphasen, Dauergenuckel usw. Ist das wieder eine der berühmten (Dauer)Phasen oder sollte ich ihren Tagschlaf hin zu einem Schlaf steuern?
Adjoa mit Motti (02/19)

Benutzeravatar
Yelma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1982
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Yelma »

Adjoa hat geschrieben:
15.04.2020, 13:55
Wie oft und wie viel schlafen oder schliefen eure Einjährigen so?

Motti treibt mich schlafmäßig gerade in den Wahnsinn. Sie schläft tagsüber zwei Mal (jeweils 90 und 30 Minuten) und nachts ungefähr 10 bis 11 Stunden, aber total unruhig, mit Einschlaftheater, Wachphasen, Dauergenuckel usw. Ist das wieder eine der berühmten (Dauer)Phasen oder sollte ich ihren Tagschlaf hin zu einem Schlaf steuern?
Bei uns hat es um den ersten Geburtstag rum zu einem.Schläfchen gewechselt. Hat aber gedauert und war teils unschön.
Pupselchen 07/2017
Kobold 03/2020

Goldhamster
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 756
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Goldhamster »

Seit sie ca 11 Monate alt ist, macht sie nur noch einen Mittagsschlaf. Der verkürzt sich zur Zeit allerdings auf eine Stunde, bisher waren es immer 1,5 oder 2.
Das Theater nachts haben wir aber trotzdem. Diese Wachphasen sind so nervig, gestern von 3 bis 6....und einschlafen ist grundsätzlich blöd.
Töchterlein 01/19

victogro
hat viel zu erzählen
Beiträge: 150
Registriert: 04.08.2019, 11:08

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von victogro »

Wir sind seit dem 14. Monat solide bei einem Schläfchen (1 bis 1 1/2 Stunden, selten zwei). Wenn nachts aber nicht gut geschlafen wurde oder er mal wieder um 5:30 oder 6:00 wach wird, dann müssen zwei Schläfchen her.
Bei uns ist es aber definitiv besser mit dem Nachtschlaf geworden seit wir auf ein Schläfchen umgestiegen sind.
Vicky mit Mäuserich 01/2019

Marquis
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 967
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Marquis »

Püppi hat mit einem Jahr noch zweimal geschlafen (a 1-1 1/2 Std.) und die Kurze (jetzt 10 Monate) schläft momentan sogar noch dreimal für 1-2 Stunden.
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) und Elli (06/19)

neara
ist gern hier dabei
Beiträge: 56
Registriert: 27.11.2019, 16:31

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von neara »

Ihr Lieben, wie streng soll man es mit dem Schlafbedarf sehen? Ich habe vor Kurzem angefangen, bei unserem Sohn ein Schlafprotokoll zu führen, und es stellte sich heraus, dass er mit fast 6 Monaten nur insg. 12 Stunden schläft, manchmal auch weniger. Liegt auch daran, dass er nachts jede 1-2 Std. aufwacht zum Stillen, die Stillpausen zähle ich nicht mit. Gerade ist von der Entwicklung her viel los bei ihm, vielleicht ist einfach alles zu spannend?
Ich glaube grundsätzlich, dass er sich holt, was er braucht, er wirkt aber auch ziemlich müde in der letzten Zeit und der Unterschied zu 14-15 im Durchschnitt ist schon groß...
Normal? Viel zu wenig? Noch jemand mit der Erfahrung?
Nea mit Herbststern 11/17 im Herzen und Herbstkind 11/19

delfinstern
Power-SuTler
Beiträge: 6214
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von delfinstern »

wacht er denn nachts wirklich richtig auf? Meiner trinkt im Schlaf. Wieso führst du ein Protokoll? Ein Kind zum Schlafen zwingen funktioniert eher selten. Was passiert denn, wenn er tagsüber 1x öfter schläft oder abends früher ins Bett geht? In dem Alter schlief der Kleine nicht mehr "einfach so", sondern nur in der Trage (teilweise), im Kiwa (naja bei meinem Mann), im Auto oder wirklich im abgedunkelten Raum.
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17) und Delfinknirps(12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 929
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von ShinyCheetah »

Ich unterschreibe faul bei Delfinstern. In allen Punkten.

Ergänzend: Für Babys von 4 - 11 Monate sind laut Weltgesundheitsorganisation 12 - 16h Schlaf normal. 12h wäre also zwar eher wenig, daher anstrengend für euch, aber völlig normal in dem Alter.

https://www.who.int/news-room/detail/24 ... -play-more
mit Sohn F (Ende September 18)

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1377
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Leominor »

Ich hab auch so ein Wenigschläferkind. Wenn ich diese Tabellen anschaue kann ich nur müde lächeln. Sie ist da immer am untersten Rand. Aber was willst du machen? Zum Schlafen zwingen geht halt nicht. Und wenn sie tagsüber mal mehr schläft, schläft sie nachts halt weniger.

Wenn es tatsächlich mal zu wenig war hat sie irgendwann in den folgenden Tagen entsprechen länger geschlafen und das wieder „reingeholt“. Eher nicht am nächsten Tag, aber so 2-3 Tage später.

Ich bin sicher, die Kinder holen sich was sie brauchen.
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Antworten