Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

mignonange
gehört zum Inventar
Beiträge: 438
Registriert: 19.03.2017, 16:46
Wohnort: Wien

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von mignonange »

OK danke dir. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Und ja stimmt - bloss nicht das Wort schlafen erwähnen, kardinalsfehler :lol:
Liebe Grüße
Ange und die Herbstkinder (09/17), :3: (10/20)
und Sternchen im Herzen 2008 + 2016 + 2019

KK Bewertungen viewtopic.php?f=352&t=218164

MM85i
gehört zum Inventar
Beiträge: 468
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von MM85i »

Das Baby wälzt sich hin und her. Sie beansprucht quasi 2 von 3 Matrazen (Breite 2,6m). Stößt sie dann mit ihren Füßen an mich, wird sie wach. Machen das eure Kinder auch? Kann man sie irgendwie begrenzen, beruhigen? Ich bin gewillt das Familienbett aufzulösen. Ich mag nicht mehr am Fußende oder im Wohnzimmer schlafen.
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1002
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von ShinyCheetah »

F macht das auch (zum Glück nicht immer). Er wacht bei Berührung zwar nicht immer auf, wird aber sichtlich unruhig und versucht den Störer wegzuschieben :lol: Er liegt auch bevorzugt quer. Ich bin auch schon öfter ans Fußende ausgewandert...
Inzwischen riskiere ich tatsächlich oft, ihn schnell vorsichtig wieder in Position zu schieben, um selbst ein bisschen Platz zu haben. Meistens geht es gut.

Ich glaube, das beste ist, es mir Humor zu nehmen und ab und zu mal ein Erinnerungsfoto zu machen ;) Es geht ganz sicher vorbei.
mit Sohn F (Ende September 18)

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1002
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von ShinyCheetah »

Entschuldige, ich hab gerade festgestellt, dass du echt nicht danach klingst als wäre Humor eine Option. Offenbar mangelt es mir an Empathie, wenn ich zu wenig geschlafen hab...

Ich würde es mit Barrieren wie Stillkissen versuchen. Was versprichst du dir davon, das Familienbett aufzulösen? Wenn sie z. B. in einem Gitterbett schläft und dauernd wach wird, wenn sie ans Gitter stößt, macht das deine Nächte wahrscheinlich ja auch nicht besser :?
mit Sohn F (Ende September 18)

MM85i
gehört zum Inventar
Beiträge: 468
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von MM85i »

Ich weiß auch nicht. Vermutlich gibt es dann auch keine Verbesserung. Heute Nacht war ich einfach frustriert. Mein Mann legt sich hin und pennt, schnarcht extrem laut, der bekommt nie was mit, muss nie am Fußende pennen und ist beleidigt, wenn ich ihn bitte im Wohnzimmer zu schlafen. Aber das mit dem Stillkissen könnte ich wirklich mal versuchen. Also dem Baby eine Matratze zugestehen und mit Büchern zu begrenzen und dann das Stillkissen. Manchmal sieht man einfach nicht mehr die Möglichkeiten :oops:
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

Benutzeravatar
LilyGreen
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1362
Registriert: 10.02.2017, 13:11
Wohnort: mittig

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von LilyGreen »

Ich habe leider auch noch keine Möglichkeit gefunden und fantasiere manchmal von fest tapen 🙈
Wenn es wieder kühler wird werden wir wohl mal eine Gewichtsdecke testen, aber das ist bei so kleinen leider noch keine Option.
Ich schiebe inzwischen allerdings auch weg, in Verbindung mit „Maus, ich brauche Platz zum schlafen“ führt das häufig dazu, dass sie am Papa rumhampelt.
+ Nuckeltier (6.16)

LariZZa
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1808
Registriert: 05.02.2016, 13:37

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von LariZZa »

Freunde von uns haben ne niedrigere Matratze für das Kind angeschafft, so dass zwischen ihrer und der Kindermatratze ne kleine Stufe war. Deren Kind ist dann tatsächlich da geblieben und nicht drübergekommen.
Bei Kitakindern fängt der Elternabend 16:30 Uhr an. Richtig, das ist jetzt unser Abend. Denn unser Morgen ist die Nacht von früher. - Kirsten Fuchs

Mit Kitakind (02/16) und Kletterkleinkind (1/19)

tryxy
gehört zum Inventar
Beiträge: 451
Registriert: 19.09.2014, 15:26

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von tryxy »

Hier liegt der Zwerg auch aus genau dem Grund seit kurzem zwischen 2 langen Sofakissen... es hilft ein bisschen. Wenn er nicht gerade drüber rollt.. :-)
Großes Mädchen ( 8/14) und Kleiner Junge ( 6/18)

Sam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 607
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Sam »

Ich „umrahme“ Wutz immer, obenrum das Stillkissen, untenrum eine zusammengerollte schwere Decke, eventuell noch ein Polster, dann bleibt er meist zumindest eine Zeitlang in seinem Bereich.
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Grizelda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1680
Registriert: 16.12.2017, 14:46
Wohnort: Raum Augsburg

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Grizelda »

Wir haben dafür seit neustem einen fast drei Meter langen Bettdrachen, der die Maus "einrahmt".

Spoiler: Was sie allerdings nicht davon abhält, früh morgens über den Drachen und über den Papa zu klettern, um mit Mama zu kuscheln.
Liebe Grüße von Grizelda mit großer Maus (08/17) und kleiner Raupe (03/20)

Antworten