Einschlafen ohne Schnuller?! - Nur mit Papa

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Antworten
Binchen86
gut eingelebt
Beiträge: 34
Registriert: 11.02.2019, 09:34

Einschlafen ohne Schnuller?! - Nur mit Papa

Beitrag von Binchen86 »

Hallo zusammen,

ich bin irgendwie verunsichert. Meine Tochter (Nov '18) ist, wenn ich mir eure Geschichten so durchlese, eine passable Schläferin.
Sie hat (leider) einen Schnuller. Richtig viel bekommen hat sie ihn nie. Nur im Kinderwagen, im Auto und eben zum Schlafen tagsüber und nachts. Im Kinderwagen und Auto haben wir ihn wieder abgeschafft. Und eigentlich würde ich das auch zum Schlafen gern tun.
Aber dann ist das Einschlafen ein Drama - zumindest bei mir. Sobald im Schlafzimmer das Licht ausgeht, fängt sie an zu jammern (auf meinem Arm). Das steigert sich dann zu schlimmem Brüllen, mit um sich hauen, nach hinten werfen/Überstrecken etc. Und das geht auch echt lang. Ein Mal hab ich es "Ausgesessen", da hat sie eine halbe Stunde lang gebrüllt, immer mit liebevoller Begleitung! Man könnte meinen sie hat körperliche Schmerzen.
Bei meinem Mann schläft sie zu 95% ohne Schnuller ein. Auch Mal etwas meckern, aber das ist schnell vorbei.
Wenn sie nachts auswacht, hilft manchmal hochnehmen, häufig aber nur mit Schnuller. Oder wenn sie nur ein bisschen jammert (meistens wacht sie brüllend auf), kann es auch helfen nur den Schnuller wieder zu reichen.
Sie wird nachts noch gestillt, im Moment so zwei Mal. Danach bekommt sie dann auch einen Schnuller, weil sie gerne noch Nuckeln würde, aber im Halbschlaf so eine miese Technik hat, dass es meinen ohnehin sehr empfindlichen Brustwarzen echt weh tut.
Im Moment habe ich mehr oder weniger aufgegeben den Schnuller weglassen zu wollen. Das ist mir echt zu heftig mit der Brüllerei.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Oder Tipps was ich versuchen könnte? Oder soll ich ihr den Schnuller einfach lassen?

Liebe Grüße,
Binchen86
Binchen86 mit dem kleinen Fröschchen 11/18 und Kaulquappe inside (09/20)

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1114
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Einschlafen ohne Schnuller?! - Nur mit Papa

Beitrag von Fernweh »

Stillst du tagsüber auch? Wenn nicht, braucht sie ihn wahrscheinlich um ihr Saugbedürfniss zu befriedigen.

Was stört dich denn an dem Schnuller? So wie ich es verstanden habe hat sie ihn eh nicht 24/7 im Mund.
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

Binchen86
gut eingelebt
Beiträge: 34
Registriert: 11.02.2019, 09:34

Re: Einschlafen ohne Schnuller?! - Nur mit Papa

Beitrag von Binchen86 »

Nein, tagsüber wird sie seit kurzem nicht mehr gestillt. Den Schnuller zum Einschlafen hatten wir aber auch schon als noch gestillt würde.
Ach ich weiß nicht. Ich mag den Schnuller einfach nicht und ärgere mich etwas dass wir ihn überhaupt gegeben haben. Ich mag es nicht von dem Ding abhängig zu sein.
Binchen86 mit dem kleinen Fröschchen 11/18 und Kaulquappe inside (09/20)

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7219
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Einschlafen ohne Schnuller?! - Nur mit Papa

Beitrag von koalina »

Es liest sich nach saugbedürfnis. Hier hatte kein Kind je einen Schnuller durfte aber nach bedarf stillen. Tag wie nacht. Im Alter deines Babys haben beide Kinder sehr viel (trocken) gestillt, d h reines saugbedürfnis ohne milch zu trinken. Das du den Schnuller weg haben möchtest kann ich nachvollziehen. Käme es in Frage sie alternativ nuckeln zu lassen?
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Binchen86
gut eingelebt
Beiträge: 34
Registriert: 11.02.2019, 09:34

Re: Einschlafen ohne Schnuller?! - Nur mit Papa

Beitrag von Binchen86 »

OK, mit einem so hohen Saugbedürfnis hatte ich in dem Alter nicht mehr gerechnet.
Aber Nuckeln lassen ist auch nicht wirklich eine Alternative. Sie hat im Halbschlaf/Schlaf so eine miese Technik. Ich hatte die ersten Monate sehr mit offenen Brustwarzen zu kämpfen. Und so langsam fängt die schlimmere wieder an normal auszusehen. Und da wir gerade an Kind 2 basteln, würde ich die Brustwarzen gerne wieder sich ganz erholen lassen.
Binchen86 mit dem kleinen Fröschchen 11/18 und Kaulquappe inside (09/20)

Sam
gehört zum Inventar
Beiträge: 561
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Einschlafen ohne Schnuller?! - Nur mit Papa

Beitrag von Sam »

Ich kann nachvollziehen, dass du nicht so gerne von einem Schnuller abhängig sein willst, muss aber sagen, ich würde meinem Kind sofort einen Schnuller geben, wenn er dann schlafen würde. Er hat nur nie einen im Mund behalten zum Schlafen. Also wenn es echt schwierig ist, ihn wegzulassen, würde ich vielleicht eher den “einfachen” Weg gehen.
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

08u11
alter SuT-Hase
Beiträge: 2285
Registriert: 17.09.2012, 16:14

Re: Einschlafen ohne Schnuller?! - Nur mit Papa

Beitrag von 08u11 »

Hm - für ganz ohne Saugen scheint mir das Kind tatsächlich noch sehr jung zu sein. Da bleibt wohl nur die Alternative: entweder Stillen oder halt anders saugen lassen.

Wegen der wunden Brustwarzen: ich hatte das bei K1 auch, ähnlich wie bei Dir: schon gleich am Anfang wunde Brustwarzen und unter anderem deshalb Stillen auch nach der Beikosteinführung recht schnell reduziert und dafür Schnuller angeboten. Da klappt auch. Nur: den Schnuller sind wir zumindest dann nicht mehr so schnell losgeworden und die Stilltechnik wird durch's viele Schnullern leider nicht besser :( .

Bei K3 habe ich dann den Schnuller gar nicht erst eingeführt und siehe da: Das geht auch! Ganz ohne Schnuller ist die Saugtechnik nämlich sooooo viel besser :D .
Was bei mir nicht ging war, ein bisschen Schnullern und Brust - das mochten meine BWen nicht.

Daher würde ich bei wunden BWen entweder den Schnuller schnell abschaffen und schauen oder eben ganz akzeptieren und dann die Brust wirklich nur zum Trinken geben. Grundsätzlich finde ich in dem Alter von Deiner Kleinen beides legitim und beides hat seine Vor- und Nachteile.
Nina mit A. (11/2008), J. (03/2011), Minimaus (28/01/15), Babyzwerg (15/02/2019) und Weihnachtsengel im Herzen (Januar 2018, 10. Woche)

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7219
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Einschlafen ohne Schnuller?! - Nur mit Papa

Beitrag von koalina »

Die schlechte saugtechnik scheint teils wirklich auch am Schnuller zu liegen. Beide Kinder haben mir nich nie Wunde bw beschert obschon ich teils Tandem gestillt habe und mit vasospasmen gekämpft hsbe
Daher testet doch bei kind 2 mal ohne Schnuller falls du magst und nach bedarf stillst.
Krümelchen stillt immer noch mehrfach nachts und es stört mich absolut nicht, passiert quasi im Schlaf.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Binchen86
gut eingelebt
Beiträge: 34
Registriert: 11.02.2019, 09:34

Re: Einschlafen ohne Schnuller?! - Nur mit Papa

Beitrag von Binchen86 »

Die kaputten BW hatte ich schon lange bevor wir überhaupt einen Schnuller hatten. Sie hat eigentlich von Anfang an eine gute Technik gehabt, ich hab keine Ahnung warum ich so Probleme hatte. Aber dass die Technik jetzt unter dem Schnuller leidet kann natürlich schon gut sein. Nur für die verbleibenden Mahlzeitem geht das schon, aber Nuckeln zusätzlich eben nicht.
Ja bei Kind 2 würde ich gerne auf den Schnuller verzichten.
Vielleicht muss ich für jetzt erstmal Frieden mit dem Schnuller finden und ihn, wenn er schon Mal da ist, als angenehme Hilfe beim Einschlafen ansehen.
Binchen86 mit dem kleinen Fröschchen 11/18 und Kaulquappe inside (09/20)

Antworten