alternativen einschlafstillen

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Babsi
hat viel zu erzählen
Beiträge: 223
Registriert: 20.05.2019, 16:54

alternativen einschlafstillen

Beitrag von Babsi »

Auch wenn das Thema schon häufig diskutiert wurde, wollte ich hier nochmal nach euren ideen fragen. Meine Tochter schläft am Tag aktuell sehr wenig, ca. 2x 1/2 Stunde und nur stillend. Z.t. auch nur mit bw im mund. Abends ebenso. Oft ist sie schon richtig drüber, dockt ab weint, stillt wieder usw. Sie findet einfach nicht in den Schlaf. Seit der letzten Impfung wacht sie auch nachts oft weinend auf und nur stillen hilft. Das Stllen find ich nicht sooo schlimm, mehr das drumherum. Das Abdocken, weinen, wieder Brust anbieten. Ich versuch so früh, wie möglich bei Müdigkeit zu stillen, aber irgendwie ist jedes einschlafen ein Kampf......sie tut mir furchtbar leid. Tragen, singen, Kinderwagen alles hilft nicht und es wird immer schlimmer.
Babsi mit Zwergenfrau 02/19

OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 809
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: alternativen einschlafstillen

Beitrag von OrangerStier »

Hier hilft nur Tragen mit gleichzeitigem Stillen oder Stillen während sie auf dem Bauch liegt aber halt auch nur wenn ich liegen bleibe
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

Babsi
hat viel zu erzählen
Beiträge: 223
Registriert: 20.05.2019, 16:54

Re: alternativen einschlafstillen

Beitrag von Babsi »

Auch bei jedem Einschlafen? Und gibt es dabei auch gejammer und geschimpfe?
Babsi mit Zwergenfrau 02/19

victogro
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 04.08.2019, 11:08

Re: alternativen einschlafstillen

Beitrag von victogro »

Macht sie das mit dem Schimpfen usw beim Einschlafen nur abends?
Vicky mit Mäuserich 01/2019

Goldhamster
gehört zum Inventar
Beiträge: 552
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: alternativen einschlafstillen

Beitrag von Goldhamster »

Leider keine Idee, aber ein solidarischer Drücker für dich! Wir sind gerade am selben Punkt beim Einschlafstillen. Nachts kommt sie teilweise halbstündlich und wirft sich umher, so langsam bin ich echt groggy.
Ich versuche gerade, ein paar Dinge nach Pantleys "Schlafen statt schreien" zu ändern. Sind ganz gute Tipps drin, wie ich finde. Wäre das sanfte Ablösen was für euch?
Töchterlein 01/19

Benutzeravatar
MamaMonster
Profi-SuTler
Beiträge: 3187
Registriert: 03.03.2015, 12:10
Wohnort: Schweiz

Re: alternativen einschlafstillen

Beitrag von MamaMonster »

Hier war das bei beiden Kindern in dem Alter so und hat sich wieder gelegt. Das war irgendein Lernschritt, bei dem sie sich abends total gegen das Einschlafen gewehrt haben. War mühsam. Aber es hat sich von alleine wieder gelegt, auch weil tagsüber weniger geschlafen wurde und sie deshalb abends wieder müder waren.
MamaMonster mit Goldjungen (7/14) und Goldmeitli (2/17)
Blog:www.goldwaendlerin.ch

Montse
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 119
Registriert: 12.08.2019, 12:15

Re: alternativen einschlafstillen

Beitrag von Montse »

Wir haben 2 Lieder, die ich meinem Kind immer vorspiele, wenn wir sie in den Schlaf tragen. Das machen wir schon lange so und es entspannt sie sehr und bringt sie schnell runter.

In dem Alter deines Kindes hatten wir auch eine Baby Noise App, die "weißes Rauschen" erzeugt hat, zB das Geräusch vom Föhn. Das hatte echt gut funktioniert bei ihr
mit Sommerkind 2018

Babsi
hat viel zu erzählen
Beiträge: 223
Registriert: 20.05.2019, 16:54

Re: alternativen einschlafstillen

Beitrag von Babsi »

Aktuell schimpft die bei fast jedem einschlafen. Gestern ging es bis 22 uhr - sind dann nochmal raus, haben gesungen. Ich hab ihr sogar noch ein bisschen Banane gegeben🙈, falls sie hunger hat . Nachts wurde dann wieder mehrmals geweint und heute war sie um sieben fit. Sie ist einfach total drüber und die Tagschläfchen werden immer kürzer. Gestern auch wieder nur 2x 0.5h. Pantley werd ich mir mal anschauen und ich sing jetzt mal zum schlafen immer das selbe Lied..
Babsi mit Zwergenfrau 02/19

Montse
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 119
Registriert: 12.08.2019, 12:15

Re: alternativen einschlafstillen

Beitrag von Montse »

((()))
Dein Kind braucht wirklich nicht so viel Schlaf, oder?
Ist sie denn dann tagsüber auch immer richtig fit?
Und das Einschlafen für die Mittagsschläfchen, geht das ohne Probleme? Wann macht sie das letzte Schläfchen tagsüber?
mit Sommerkind 2018

Montse
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 119
Registriert: 12.08.2019, 12:15

Re: alternativen einschlafstillen

Beitrag von Montse »

Ach so, kennst du das Buch "Schlaf gut, Baby" von Nora Imlau?
Da sind jetzt nicht so Strategien drin wie bei Pantley, sondern es "streichelt einem irgendwie einfach die Seele" und man merkt, dass ein Baby eben einfach irgendwie seinen eigenen Plan mitbringt und man alles schon verdammt gut macht als fürsorgliche Mama/Papa.
Mir hat das Buch total geholfen, mich zu entspannen und zu akzeptieren, dass es ist wie es ist und dass das okay ist (und sowieso auch nur eine Phase...)
mit Sommerkind 2018

Antworten