Warum wälzt er sich so rum?

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Julchen1990
ist gern hier dabei
Beiträge: 52
Registriert: 12.02.2019, 16:24

Re: Warum wälzt er sich so rum?

Beitrag von Julchen1990 »

Nein, es wurde nur mal ein Allergietest gemacht, ich nehme an, da ist kein Blutbild dabei...
Jule mit kleinem Nikolaus 06.12.2018

Die kleinsten Füße hinterlassen die schönsten Spuren!

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3599
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: Warum wälzt er sich so rum?

Beitrag von Kleine »

Unsere Schlafmedizinerin hat mir mal erklärt, dass ein niedriges Ferritin eine Art restless legs-Syndrom verursachen kann. Nur ist mein Mini regelmäßig anämisch, da er große Probleme mit der Nahrungsaufnahme hat, aber ich vermute, dass diese Symptomatik nicht nur auf mein besonderes Kind zutrifft sondern auch auf "normale" Kinder.
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Julchen1990
ist gern hier dabei
Beiträge: 52
Registriert: 12.02.2019, 16:24

Re: Warum wälzt er sich so rum?

Beitrag von Julchen1990 »

Okay werde ich mal ansprechen, danke für den Hinweis! Was mich allerdings am meisten wundert, ist das es gerade in der Kita so wunderbar klappt. Da muss er oft sogar geweckt werden. Bei Oma geht es auch ganz gut, aber lange nicht so ewig wie in der Kita. Ich meine, dass er da besser einschläft okay, das hat sicher was mit Gewohnheit und so zu tun. Aber dass er so lange schläft und hier gar nicht, das verstehe ich nicht. Er schläft zu Hause mittags meist 30 Minuten und weint und schreit dann ganz bitterlich, weil er nicht hundemüde ist. Um ihm zu helfen Stille ich dann manchmal, damit er nochmal schläft, das klappt zu 100 % und dann ist der ausgeruht. Ich fühle mich aber nicht gut damit, weil ich eben nicht mehr ewig stillen möchte...

Mich würde noch interessieren, wie ihr zu einer Schlafmedizinerin gekommen seid? Hat euer Arzt euch dazu geraten oder war das auf eigenen Wunsch?
Jule mit kleinem Nikolaus 06.12.2018

Die kleinsten Füße hinterlassen die schönsten Spuren!

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3599
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: Warum wälzt er sich so rum?

Beitrag von Kleine »

Mein Großer hatte mit 1,75 einen Near-SIDS und hing danach wegen langer Apnoephasen im Schlaf 2 Jahre am Monitor, betreut wurden wir auf Überweisung unseres Kinderarztes ins Schlaflabor damals schon von ihr.
Dann kündigte sich der Mini an und galt als Hochrisikokind für einen SIDS, also schon in der Schwangerschaft wieder Betreuung durch diese Ärztin. Mein Mini kam dann ungünstigerweise auch noch als Frühchen und hatte anfangs große Probleme mit der Selbstregulation auch im Herzkreislaufsystem. Er war daher monitorpflichtig und die uns in der Monitorsprechstunde betreuende Ärztin war eben wieder diese Schlafmedizinerin. Da Mini sehr viele Baustellen hat, werden wir im SPZ von ihr weiter betreut. Ist also quasi historisch gewachsen...
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

Julchen1990
ist gern hier dabei
Beiträge: 52
Registriert: 12.02.2019, 16:24

Re: Warum wälzt er sich so rum?

Beitrag von Julchen1990 »

Oh man, was für eine Geschichte! Und wird das Risiko denn jemals geringer werden? Ich habe großen Respekt vor Menschen wie euch. Ich kann mir kaum vorstellen, wir groß die Angst sein muss die einen umgibt.
Hmm in solchen Fällen ist es auf jeden Fall ein großes Glück solche Möglichkeiten zu haben, auch wenn es mit Sicherheit enorm einschränkt.
Ich würde manchmal so viele Dinge gerne einfach wissen und verstehen, aber wir sind da mit unseren "Baustellen" ohne Frage kein Kandidat für eine solche Betreuung.
Jule mit kleinem Nikolaus 06.12.2018

Die kleinsten Füße hinterlassen die schönsten Spuren!

Antworten