Einschlafen ohne Mama

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Adjoa
hat viel zu erzählen
Beiträge: 207
Registriert: 27.02.2019, 19:45

Re: Einschlafen ohne Mama

Beitrag von Adjoa »

..schwanke.
Adjoa mit Motti (02/19)

LariZZa
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1525
Registriert: 05.02.2016, 13:37

Re: Einschlafen ohne Mama

Beitrag von LariZZa »

Wir haben das schon ein paar Mal gemacht, aber nicht regelmäßig. Einmal hat das Baby alles verschlafen, einmal waren beide halt wach, als ich wiederkam. Beide Male hatte ich das Baby aber noch in den Schlaf gestillt.

Heute Abend darf mein Mann das erste Mal alleine beide Kinder hinlegen. Da er das Baby auch tagsüber zum Schlafen kriegt, werden die wohl ne Lösung finden. Notfalls muss er eben mit Baby im Tuch Runden im Wohnzimmer machen. Oder die spielen, bis ich wieder da bin.

Ich finde, das ist arg von der Situation abhängig. Wie lange bleibst du weg, stundenlang oder nur zwei drei Stunden? Kann das Kind tagsüber beim Papa einschlafen und sich beruhigen? Dann klappt das auch abends irgendwie. Vielleicht schläft das Kind nicht ein und sie spielen. Oder es muss die ganze Zeit getragen werden.
Bei Kitakindern fängt der Elternabend 16:30 Uhr an. Richtig, das ist jetzt unser Abend. Denn unser Morgen ist die Nacht von früher - Kirsten Fuchs

Mit Kitakind (02/16) und Krabbelbaby (1/19)

Adjoa
hat viel zu erzählen
Beiträge: 207
Registriert: 27.02.2019, 19:45

Re: Einschlafen ohne Mama

Beitrag von Adjoa »

LariZZa hat geschrieben:
04.11.2019, 10:10
Wir haben das schon ein paar Mal gemacht, aber nicht regelmäßig. Einmal hat das Baby alles verschlafen, einmal waren beide halt wach, als ich wiederkam. Beide Male hatte ich das Baby aber noch in den Schlaf gestillt.

Heute Abend darf mein Mann das erste Mal alleine beide Kinder hinlegen. Da er das Baby auch tagsüber zum Schlafen kriegt, werden die wohl ne Lösung finden. Notfalls muss er eben mit Baby im Tuch Runden im Wohnzimmer machen. Oder die spielen, bis ich wieder da bin.

Ich finde, das ist arg von der Situation abhängig. Wie lange bleibst du weg, stundenlang oder nur zwei drei Stunden? Kann das Kind tagsüber beim Papa einschlafen und sich beruhigen? Dann klappt das auch abends irgendwie. Vielleicht schläft das Kind nicht ein und sie spielen. Oder es muss die ganze Zeit getragen werden.
Danke für deine Antwort!

Ich wäre vielleicht zwei Stunden weg (würde gerne auf den Geburtstag einer Freundin gehen). Tagsüber kann Motti in der Trage oder im Kinderwagen einschlafen, meistens schläft sie aber an der Brust ein. Ablegen ist leider ein Problem, aber ich sitze auch seit neun Monaten mit schlafendem Baby auf dem Arm da.. Ich habe mir das auch so vorgestellt, dass ich sie einschlafstille und dann weggehe.
Adjoa mit Motti (02/19)

LariZZa
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1525
Registriert: 05.02.2016, 13:37

Re: Einschlafen ohne Mama

Beitrag von LariZZa »

Das würd ich versuchen. Aber: die merken, dass man wegwill und schlafen genau dann so gar nicht ein. :lol:

Ne, Versuch das doch einfach. Mit Glück verschläft Motti alles. Wenn sie wach wird, kriegt der Papa sie entweder wieder zum Einschlafen oder sie ist dann halt wach. Und wenn sie echt Zeter und Mordio schreit und so gar nicht beruhigbar, kannst du ja immer noch wieder heimkommen. Und ja, wenn der Papa dann das Baby zwei Stunden in der Wohnung rumschleppt, muss er da auch mal durch. Ist ja nicht so, dass wir das nicht auch manchmal machen müssen...

Mein Mann kann das Baby nachts auch eher nicht wieder zum Schlafen bringen , selten klappt rumtragen. Was aber immer klappt, ist spielen. :lol: Auch wenn man das jetzt vielleicht nicht will, für alle paar Monate mal kann ich das vertreten, dass das Baby wach spielt, bis ich wiederkomme.
Bei Kitakindern fängt der Elternabend 16:30 Uhr an. Richtig, das ist jetzt unser Abend. Denn unser Morgen ist die Nacht von früher - Kirsten Fuchs

Mit Kitakind (02/16) und Krabbelbaby (1/19)

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5426
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Einschlafen ohne Mama

Beitrag von pqr »

Wäre in der Trage mitnehmen eine Alternative?
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Adjoa
hat viel zu erzählen
Beiträge: 207
Registriert: 27.02.2019, 19:45

Re: Einschlafen ohne Mama

Beitrag von Adjoa »

LariZZa hat geschrieben:
04.11.2019, 12:42
Das würd ich versuchen. Aber: die merken, dass man wegwill und schlafen genau dann so gar nicht ein. :lol:

Ne, Versuch das doch einfach. Mit Glück verschläft Motti alles. Wenn sie wach wird, kriegt der Papa sie entweder wieder zum Einschlafen oder sie ist dann halt wach. Und wenn sie echt Zeter und Mordio schreit und so gar nicht beruhigbar, kannst du ja immer noch wieder heimkommen. Und ja, wenn der Papa dann das Baby zwei Stunden in der Wohnung rumschleppt, muss er da auch mal durch. Ist ja nicht so, dass wir das nicht auch manchmal machen müssen...

Mein Mann kann das Baby nachts auch eher nicht wieder zum Schlafen bringen , selten klappt rumtragen. Was aber immer klappt, ist spielen. :lol: Auch wenn man das jetzt vielleicht nicht will, für alle paar Monate mal kann ich das vertreten, dass das Baby wach spielt, bis ich wiederkomme.
Oh man, sag das nicht :D

Ha, das mit dem Spielen ist eine gute Idee! Perfekt, das muss einfach überzeugen. (Wahrscheinlich ist genau das das Problem..).
Adjoa mit Motti (02/19)

Adjoa
hat viel zu erzählen
Beiträge: 207
Registriert: 27.02.2019, 19:45

Re: Einschlafen ohne Mama

Beitrag von Adjoa »

pqr hat geschrieben:
04.11.2019, 13:51
Wäre in der Trage mitnehmen eine Alternative?
Nee, der Geburtstag ist in einer schrammeligen Kneipe, in der auch getanzt wird.
Adjoa mit Motti (02/19)

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5426
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Einschlafen ohne Mama

Beitrag von pqr »

Was eine Freundin von mir schon länger für ihre wöchentliche Yogastunde abends macht:
Kind beim Papa in die Trage und dieser wippt oder läuft herum, bis sie wiederkommt. ( Also Trage ohne Ablegen).
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Adjoa
hat viel zu erzählen
Beiträge: 207
Registriert: 27.02.2019, 19:45

Re: Einschlafen ohne Mama

Beitrag von Adjoa »

Ich glaube, ich drucke meinem Mann den Thread mal aus.. Danke euch!
Adjoa mit Motti (02/19)

08u11
alter SuT-Hase
Beiträge: 2283
Registriert: 17.09.2012, 16:14

Re: Einschlafen ohne Mama

Beitrag von 08u11 »

Beim 'nur' einem Baby hätte ich da auch recht wenig Bedenken. Wenn es nicht schläft, dann schläft es halt nicht (das muss Morgen ja nicht zur Schule :D ). Im Zweifelsfall soll Papa einfach mit dem Baby spielen, mit Baby in der Trage durch die Wohnung spazieren oder mit dem KiWa spazierengehen (okay, hier ist das Wetter gruslig, aber sonst, vielleicht doch lieber drinnen bleiben :D )
Nina mit A. (11/2008), J. (03/2011), Minimaus (28/01/15), Babyzwerg (15/02/2019) und Weihnachtsengel im Herzen (Januar 2018, 10. Woche)

Antworten