Der "Mein Kind hat geschlafen!" Thread

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Miffi, Giraeffchen

Polarfuchs
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1045
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Der "Mein Kind hat geschlafen!" Thread

Beitrag von Polarfuchs »

Nachdem die letzten Monate echt anstrengend waren (maximal 2 Stunden Schlaf am Stück) sind die letzten Wochen schon besser gewesen. Ich habe mich total gefeiert. Mal 3 1/2 oder 4 Stunden schlafen. Heute Nacht habe ich sie um halb 12 gestillt - um kurz vor 6 bin ich wach geworden und habe mich gefragt ob mit der Kleinen alles okay ist :lol:
Ich bin gespannt wie die nächsten Nächte laufen. Natürliches nachts abstillen, ohne zu kämpfen - das wäre was :-D
Polarfuchs
mit Babyhase 10.06.19, freudiger Erwartung auf Babykrümel 11/21 und dem Sternchen 05/2018 im Herzen 🌟

Sam
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1209
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Der "Mein Kind hat geschlafen!" Thread

Beitrag von Sam »

Es ist noch nie passiert und wird vermutlich auch nicht bald wieder passieren, aber mein Kind hat heute Nacht von halb 9 Uhr abends bis halb 6 Uhr Früh geschlafen! Ich hab mich beim Aufwachen gefragt, ob das was da durch die Ritzen leuchtet eventuell Flutlicht oder so ist, weil ich nicht daran glauben konnte, dass es tatsächlich hell draussen ist und mein Kind schläft...
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Goldhamster
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1212
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Der "Mein Kind hat geschlafen!" Thread

Beitrag von Goldhamster »

Yeah, voll cool! Ich drücke die Daumen für eine weitere durchgeschlafene Nacht!
Töchterlein 01/19

Benutzeravatar
ShinyCheetah
alter SuT-Hase
Beiträge: 2746
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Der "Mein Kind hat geschlafen!" Thread

Beitrag von ShinyCheetah »

Ich freu mich so, dass F inzwischen "normal" schläft :) Letzte Nacht (da war er aber auch groggy von einer Impfung) von 20:15 bis 6:45 mit nur einer kurzen Unterbrechung gegen 5:30. Ein Traum. Ich wach dafür mindestens einmal auf und muss meistens auf Toilette... Also, inzwischen schläft mein Kind besser als ich :roll:

Es waren harte erste 18 Monate, aber sie liegen hinter uns :mrgreen:
mit Sohn F (Ende September 18)
und Tochter V (Ende Juni 21)


The trick to happiness wasn't in freezing every momentary pleasure and clinging to each one, but in ensuring one's life would produce many future moments to anticipate. Shallan Davar/Brandon Sanderson

Valencia
gehört zum Inventar
Beiträge: 423
Registriert: 13.04.2019, 14:49

Re: Der "Mein Kind hat geschlafen!" Thread

Beitrag von Valencia »

Aus aktuellem Anlass möchte ich kurz was da lassen bzw nach euren Erfahrungen fragen:

Unsere Tochter (25 Monate) wird eigentlich nur noch zum Einschlafen gestillt und hin und wieder zum Aufwachen.
Vor einigen Wochen wurde plötzlich das eigene Bett in ihrem Zimmer interessant. Immer wieder kam es vor, dass sie sich abends hineingelegt hat und gemeint hat, dass sie jetzt da im eigenen Bett schlafen würde - hat dann aber doch immer einen Rückzieher gemacht und ist spontan zum Einschlafstillen ins Familienbett gewandert.

Am Wochenende dann plötzlich nicht mehr. Sie war ganz aufgekratzt, hat ihre Kuscheltiere gebracht, wir haben es gemütlich hergerichtet und die erste Nacht bin ich noch bei ihr im neuen Bett geblieben. Dann haben wir einen Rausfallschutz besorgt und eher unabsichtlich bin ich Samstag Abend dann bei meinem Freund mit eingeschlafen, nachdem ich sie ins Bett gebracht habe. Mitten in der Nacht wurde ich wach und hatte ein schlechtes Gewissen, sie tatsächlich so alleine schlafen zu lassen. Ich bin dann kurz zu ihr rüber, aber sie hat sich dann so unruhig hin und her gewälzt und ich lag so unbequem in dem doch schmäleren Bett, dass ich wieder raus bin und sie hat wunderbar bis fast halb 8 geschlafen.

Heute ist bzw war die zweite Nacht in ihrem Bett / Zimmer und bis auf ein paar Sätze im Schlaf hat sie durchgeschlafen!

Ich bin total erstaunt und überrascht, dass sie doch alleine besser zu schlafen scheint :lol: Und ich bin auch ein bisschen wehmütig, weil es jetzt doch so schnell ging mit dem Auszug aus dem Familienbett? Irgendwie bin ich so hin und her gerissen und denke mir, dass ich ja eigentlich froh sein sollte, dass das jetzt so unkompliziert und eigentlich auch von ihr aus ging!

Kennt ihr das?

Gargantula
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 802
Registriert: 18.05.2020, 13:51

Re: Der "Mein Kind hat geschlafen!" Thread

Beitrag von Gargantula »

Mein Neffe ist nach ein paar Nächten zurück gekommen und wechselt mittlerweile hin und her, also eine Nacht so und eine so. Seltener wechselt er auch in der Nacht.
Liebe Grüße
Gargantula

Mit Mupfelchen aka Derwisch-Baby 🏕️

🧚‍♀️02/20

Benutzeravatar
ShinyCheetah
alter SuT-Hase
Beiträge: 2746
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Der "Mein Kind hat geschlafen!" Thread

Beitrag von ShinyCheetah »

Valencia, das klingt echt toll! Ab März wird F auch endlich ein Kinderzimmer bekommen, vielleicht zieht er dann ja auch freiwillig aus :) Aber... Ich glaube nicht ;)
mit Sohn F (Ende September 18)
und Tochter V (Ende Juni 21)


The trick to happiness wasn't in freezing every momentary pleasure and clinging to each one, but in ensuring one's life would produce many future moments to anticipate. Shallan Davar/Brandon Sanderson

Elizi
gehört zum Inventar
Beiträge: 478
Registriert: 19.01.2018, 20:32

Re: Der "Mein Kind hat geschlafen!" Thread

Beitrag von Elizi »

Unser großes Kind ist jetzt im November mit 3 Jahren und 4 Monaten von heute auf morgen ins eigene Bett gezogen, ohne dass wir das forciert haben. Das Bett war als Hochebene im Kinderzinmer, aber uns wäre es auch egal gewesen, wenn das Kind noch 2 Jahre bei uns geschlafen hätte... Kann natürlich auch wieder anders werden, aber momentan will es nur in sein Bett. Für mich war das auch erst mal eine Umstellung, dass das Kind jetzt nicht mehr "da" ist :D

Unsere Kinder schlafen momentan immer von ca 23 Uhr bis 8.30 und dieser Rhythmus ist sooo doof. Wir wollen auch mal nen "freien" Abend, bzw nur ein Kind, das noch wach ist... Jetzt versuchen wir es mal wieder mit aufwecken. Bisher lief das immer darauf hinaus, dass sie dann zwar früher aufstanden, aber trotzdem erst so spät ins Bett gingen... Vielleicht müssen wir es nur lang genug durchziehen. Mit Dauermüdigkeit bei den Eltern ist das halt auch alles nicht so leicht durchzuziehen.
Mit Sommerkind 7/17 und Winterkind 12/19

Valencia
gehört zum Inventar
Beiträge: 423
Registriert: 13.04.2019, 14:49

Re: Der "Mein Kind hat geschlafen!" Thread

Beitrag von Valencia »

Gargantula, ja - mit dem rechne ich eh irgendwie..

Und besser schlafe ich deswegen auch nicht - im Gegenteil, bei jedem Raunzer bin ich wach, in der ersten Nacht war ich mehrmals kurz im KiZi, nur um festzustellen, dass sie im Schlaf geredet hat :-) heute Nacht musste ich mich 2x kurz zu ihr kuscheln, damit sie weiter geschlafen hat. Das war/ist im Familienbett natürlich deutlich einfacher! 8)

ShinyCheetah - wer weiß! Ich hätte auch nie mit sowas gerechnet. Das beste wäre jetzt noch, wenn sie freiwillig aufs Einschlafstillen verzichten würde :-) Aber das werde ich im neuen Jahr dann angehen.. Ich mag nicht künftig zwei Kinder in den Schlaf begleiten müssen...

Elilzi: 23 Uhr klingt ja mega anstrengend!!!!! Wir hatten das hier auch ein paar Mal, nachdem sie krank war und ein paar Tage viel geschlafen hat bzw wir sie in der Früh auch länger schlafen haben lassen. Aber das hat sich GsD wieder umgestellt. Wir begrenzen auch aktiv den Mittagsschlaf und letzte Nacht hat sie von 20:00 bis heute 7:00 geschlafen. Das ist schon sehr fein und Luxus! Aber ich bin trotzdem so müde, dass ich mit der gewonnenen Zeit nicht wirklich was anfangen kann, sondern meist auch früher ins Bett gehe.

Sommermama2017
Dipl.-SuT
Beiträge: 4379
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Der "Mein Kind hat geschlafen!" Thread

Beitrag von Sommermama2017 »

Vor 3 Tagen Familienbett verkündet: Wenn L nachts wach wird, darf sie rüber ins Gitterbett, A schläft eh auf meiner Matratze. Vorher ist mein Mann rüber, bis sie einschläft, alleine ging nie, brachte panisches Weinen und rufen.

Erste Nacht: L schläft durch (kommt also nicht rüber). Das erste Mal seit Wochen.
Zweite Nacht: L wacht gegen 2 oder 3 Uhr auf und ruft. Mein Mann geht rüber, sagt sie kann kommen. Sie will nicht. Mein Mann geht in sein Bett zurück. L jammert kurz vor sich hin und dann ist nichts mehr zu hören. Sie ist nachts ALLEINE im Kizi eingeschlafen! :shock: Das gab es noch NIE! Schläft dann durch bis zum Morgen.
Dritte Nacht: L schläft wieder durch.

Ich hoffe so sehr, dass der Knoten endlich geplatzt ist!! Ansonsten genieße ich diese "Phase" (möge sie noch lange dauern). Und frage mich, ob es jetzt plötzlich geht, weil sie die Rückfallebene Familienbett hat? Es wäre schon ein komischer Zufall...
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und A. 01/21

Antworten