Schlafprobleme bei großen Kindern

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Antworten
co+lu
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 886
Registriert: 23.03.2011, 14:04

Re: Schlafprobleme bei großen Kindern

Beitrag von co+lu »

Guten Morgen, das klingt echt anstrengend...

Mein Kind schreibt seit einigen Tagen abends im Bett Tagebuch. Danach ist sie echt ruhig und schläft zufrieden ein. Wäre das evtl. eine Idee für euch?

Was uns auch gut hilft (also auch uns Großen), sind Rescue-Night-Tropfen (Bachblüten).
co mit lu (01/11)

co+lu
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 886
Registriert: 23.03.2011, 14:04

Re: Schlafprobleme bei großen Kindern

Beitrag von co+lu »

Ach, und was uns auch manchmal gut hilft, sind 1-2 Lavendel-Tropfen auf der Bettdecke ...
co mit lu (01/11)

Benutzeravatar
joko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1772
Registriert: 20.10.2007, 12:38

Re: Schlafprobleme bei großen Kindern

Beitrag von joko »

Ich weiss von einer Bekannten, das sie ihrem Kind Baldrian gegeben hat :oops:

Keine Ahnung, ob das ne gute Idee ist? Ich würde sowas in jedem Fall mit dem Kinderarzt besprechen.
Ich hab auch schon gelesen, daß man es mit Melatonin versuchen kann? Wobei ich mich da nicht auskenne, ob das für Kinder geeignet (und nötig ist).
Auf jeden Fall ist der jetzige Zustand anstrengend, keine Frage :(

co+lu
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 886
Registriert: 23.03.2011, 14:04

Re: Schlafprobleme bei großen Kindern

Beitrag von co+lu »

Manchen hilft auch Magnesium. Und/oder Schüßler-Salz Nr. 7 (als heiße Sieben). Überhaupt kann auch Nährstoffmangel zu Schlafstörungen und Unruhe führen. Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, ob dazu schon was geschrieben wurde. Aber wäre in die Richtung was denkbar?
co mit lu (01/11)

Benutzeravatar
zierfisch
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8111
Registriert: 13.07.2010, 18:37

Re: Schlafprobleme bei großen Kindern

Beitrag von zierfisch »

Nährstoffmangel kann natürlich sein.
Er isst ja eh so wenig...

Baldrian vielleicht mal als "Reset". Guck, so schön kann der Tag sein, wenn man AUSGESCHLAFEN ist...

Von zu intensivem Lavendelgeruch kotze ich. Wörtlich. Das wäre bisschen ungünstig...

Schüsslersalze hatte schon mal jemand geschrieben. Ich geh morgen mal in die Apotheke unseres Vertrauens...

Tagebuch hat er. Nutzt er aber nicht.

Mäuserich schläft mittlerweile relativ zuverlässig... Ich muss halt nur im Nebenraum sein, bis er schläft... :roll: und leise...
Neben Bärchen setzen. Oder kuscheln bis er schläft. Oder immer sagen, mach das Licht aus hilft nicht.
Im Urlaub lag er im Dunkeln bis zehn/halb elf wach neben mir...
Er ist unfähig, einzuschlafen...
Zertifizierte ClauWi Trageberaterin seit 21.06.2012 (GK 09/10, AK 02/11)

Bärchen (09/08) & Mäuserich (04/11)

Nusserl
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10298
Registriert: 14.04.2009, 21:26
Wohnort: Zürich Umgebung

Re: Schlafprobleme bei großen Kindern

Beitrag von Nusserl »

zierfisch hat geschrieben:
22.11.2019, 08:50
Schüsslersalze hatte schon mal jemand geschrieben. Ich geh morgen mal in die Apotheke unseres Vertrauens...
Nur kurz OT: Schüsslersalze sind nur eine Theorie, die wissenschaftlich nicht belegt werden kann. Also Homöopathie Schwurbel.
Wenn es dir um den Placeboeffekt geht, gib ihm normales Salz und erzähl, dass es Süsslersalz (also mit homöopathische Menge von Mineralien)

https://de.wikipedia.org/wiki/Schüßler-Salze
Glücklich mit drei Mädels und Mann
07/2008, 11/2011 und 04/2014

Benutzeravatar
zierfisch
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8111
Registriert: 13.07.2010, 18:37

Re: Schlafprobleme bei großen Kindern

Beitrag von zierfisch »

Ich habe jetzt endgültig dem Kind sein Handy weggenommen. Er hat einen Superenergiesparmodus gefunden, mit dem er die Elternapp umgehen kann und dadurch ungeachtet der Sperrzeiten und Limits das Ding benutzen kann.
Jetzt heißt JETZT vor zehn Minuten. Nebenbei hat er sich nämlich noch einen Wecker gestellt und ist ins Wohnzimmer geschlichen - fernsehen.

Jetzt kann ICH auch erstmal wieder nicht mehr einschlafen.
Ich weiß ums verrecken nicht mehr, was ich machen soll. Entweder weiß ich IHN ein oder eben mich.
Zertifizierte ClauWi Trageberaterin seit 21.06.2012 (GK 09/10, AK 02/11)

Bärchen (09/08) & Mäuserich (04/11)

Benutzeravatar
joko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1772
Registriert: 20.10.2007, 12:38

Re: Schlafprobleme bei großen Kindern

Beitrag von joko »

Ich hab grad keine Idee.. Wollte aber mein Mitgefühl ausdrücken :(

Ich hab hier das WLAN direkt über die Fritzbox gesperrt, aber das eigentliche Problem ist ja, das dein Sohn offenbar alle Regeln dahingehend missachtet. Und ja auch mal schlafen muss... :?
2 Jungs (06/07 und 10/09)

sometimes you have to forget what you feel, and remember what you deserve.

Nusserl
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10298
Registriert: 14.04.2009, 21:26
Wohnort: Zürich Umgebung

Re: Schlafprobleme bei großen Kindern

Beitrag von Nusserl »

Habt ihr eine Family Lab oder andere Beratunsgstelle in der Nähe?
Ich weiss jetzt auch keinen Rat mehr und ihr braucht definitv externe Hilfe.
Glücklich mit drei Mädels und Mann
07/2008, 11/2011 und 04/2014

Benutzeravatar
zierfisch
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8111
Registriert: 13.07.2010, 18:37

Re: Schlafprobleme bei großen Kindern

Beitrag von zierfisch »

Wir waren schon bei der Erziehungsberatung. Aber er alleine und ich alleine. Ich weiß also nicht, was er ihr erzählt hat. Ich hab aber das Gefühl, dass da nicht viel Wahres dran war. Sie hat recht bald gesagt, dass alles ok ist. Pubertät und die Trennung in Kombination. Suche nach einem männlichen Vorbild. Nix weltbewegendes.
Zertifizierte ClauWi Trageberaterin seit 21.06.2012 (GK 09/10, AK 02/11)

Bärchen (09/08) & Mäuserich (04/11)

Antworten