"Ausgeschlafen" obwohl offensichtlich noch müde?

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

HazelLyn
ist gern hier dabei
Beiträge: 73
Registriert: 20.06.2018, 16:52

"Ausgeschlafen" obwohl offensichtlich noch müde?

Beitrag von HazelLyn »

Ihr Lieben, das wird hier jetzt vielleicht Jammern auf hohem Niveau... Vielleicht hat trotzdem jemand einen Ratschlag.

Der Grosse (im November 2 geworden) ist seit zwei Wochen pünktlich um sechs/halb sieben morgens wach. Und zwar völlig unabhängig davon ob er Mittagsschlaf gemacht hat, wie lange er Mittagsschlaf gemacht hat und zu welcher Uhrzeit er Abends einschläft. Er schläft die ganze Nacht eigentlich sehr ruhig durch aber ab sechs Uhr ist er nur am ruscheln und spätestens halb sieben wach.
Wäre auch alles kein Problem, wenn er nicht offensichtlich noch total müde und durch den Wind wäre jedes mal und spätestens um halb elf quengelig wird und nur noch am Gähnen ist und rum fällt.

Er schläft in seinem eigenen Bett, welches an unser Bett dran geschraubt ist. Schnuller hat er zum einschlafen, verliert den Nachts aber irgendwann. Jetzt ist es so das er neuerdings den Schnuller auch tagsüber (manchmal schon um 10 Uhr) einfordert vermutlich weil er müde ist...

Hat jemand einen Tipp wie er sich wieder ordentlich ausschläft?

Liebe Grüße
Linda mit Batzbär ( 18.11.16 ) und Darkwing ( 5.5.18 )

Lösche Benutzer 25796

Re: "Ausgeschlafen" obwohl offensichtlich noch müde?

Beitrag von Lösche Benutzer 25796 »

Ich habe leider nicht echt einen ratschlag, aber vielleicht macht er grade wieder einen wachstumsschub durch oder so und braucht einfach mehr schlaf tagsüber? Oder seine blase ist neuerdings so voll morgens, dass er davon aufwacht? Hat er denn windeln nachts? Die vielleicht mal aufmachen/ihn pullern lassen?
Oder braucht er doch wieder mehr nähe/körperkontakt morgens, um bequem weiterzuschlafen?

Ich kann gut verstehen, dass deine morgende/vormittage sehr anstrengend sind. Ist er denn prinzipiell fröhlich und der alte, wenn er einmal richtig wach geworden ist, zwischen den tages schlafphasen?

Nikola
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1607
Registriert: 03.10.2015, 06:46

Re: "Ausgeschlafen" obwohl offensichtlich noch müde?

Beitrag von Nikola »

Ich kenne das auch , bei uns ist das die volle blase gewesen. Entweder kurz abhalten oder auf Toilette setzrn dann hat meine weiter geschlafen.
Liebe Grüße Nina mit Grosser Schwester (07/15) und Mini Schwester (03/18)

Reh
alter SuT-Hase
Beiträge: 2572
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: "Ausgeschlafen" obwohl offensichtlich noch müde?

Beitrag von Reh »

Für mich klingt es auch nach voller Blase. Vllt schafft ihr das im Halbschlaf bzw ohne ganz ganz wach zu werden, und dann kann er noch ein bisschen weiter schlafen, statt schon um 10 wieder müde zu sein...
5 Sternchen ☆ Rehlein Stupsi 02/18 :6: kleines Seelchen :3:

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

HazelLyn
ist gern hier dabei
Beiträge: 73
Registriert: 20.06.2018, 16:52

Re: "Ausgeschlafen" obwohl offensichtlich noch müde?

Beitrag von HazelLyn »

Hallo

Also er ist den restlichen Tag eigentlich wie immer, also nicht anders als noch vor ein paar Wochen.

Zum Thema Nähe: wenn ich merke das er unruhig wird und ruschelt kuschel ich oder mein Mann (Der schläft neben ihm) sofort mit ihm, auch in der Hoffnung er schläft weiter. Es wird dann bestimmt eine halbe Stunde gekuschelt aber an weiter schlafen ist nicht zu denken.

Er benutzt momentan noch Windeln. Diese sind morgens allerhöchstens einmal benutzt und er pischert dann auch nicht wenn ich die Windel lüfte.
Vielleicht tatsächlich ein Wachstumsschub...

Liebe Grüße
Linda mit Batzbär ( 18.11.16 ) und Darkwing ( 5.5.18 )

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2141
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: "Ausgeschlafen" obwohl offensichtlich noch müde?

Beitrag von AllerLiebst »

Für mich klingt es auch sehr nach voller Blase. Kennt er Klo oder Töpfchen, dann würde ich versuchen, ihn bei Unruhe möglichst schnell draufzusetzen. Mit Glück schläft er danach weiter.
Ich muss aber sagen, dass das für meine Kinder durchaus eine übliche Aufstehzeit ist.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

HazelLyn
ist gern hier dabei
Beiträge: 73
Registriert: 20.06.2018, 16:52

Re: "Ausgeschlafen" obwohl offensichtlich noch müde?

Beitrag von HazelLyn »

Hallo

Aufs Klo ist er bisher noch nicht erfolgreich gegangen, er saß nur ein paar mal zum "probieren " drauf. Er sagt mir tagsüber auch immer wenn er mal "groß" muss, will dann aber nicht aufs Klo sondern rennt dann schnell weg und macht in die Windel :oops: deshalb kann ich mir nicht vorstellen das er nochmal schlafen würde, wenn ich ihn erstmal ins Bad aufs Klo bringe.
Die Uhrzeit würde mich auch nicht so stören, wenn er dann nicht noch völlig müde und zerknautscht wäre.
Wir haben schon versucht ihn statt 2 Stunden nur 1 Stunde mittagsschlaf machen zu lassen, Mittagsschlaf ausfallen zu lassen und ihn Abends etwas später ins Bett zu bringen - ändert alles jedoch an der Aufstehzeit nix, was mich einfach gewundert hat.

Liebe Grüße
Linda mit Batzbär ( 18.11.16 ) und Darkwing ( 5.5.18 )

Benutzeravatar
Jia
alter SuT-Hase
Beiträge: 2369
Registriert: 29.07.2014, 11:18
Wohnort: Schweiz (Region Bern)

Re: "Ausgeschlafen" obwohl offensichtlich noch müde?

Beitrag von Jia »

Ich kenne das Problem von der Kleinen. Egal wie spät sie ins Bett ist, sie ist um 6.30 wach. Das ist einfach ihre innere Uhr, die ist ziemlich dominant, auch in den Ferien dauert es Wochen, bis sich da etwas verschiebt. Wenn der Nachtschlaf also nicht ausreicht, hilft bei uns nur, entweder für einen Mittagsschlaf zu sorgen (nicht einfach, klappt nur beim Spazierenfahren und erst ab 14.30), oder sie früher ins Bett zu bringen.
Mit Maikäfer (2014) und Junikäferchen (2016)

FräuleinPfoetchen
gehört zum Inventar
Beiträge: 491
Registriert: 12.09.2017, 16:32

Re: "Ausgeschlafen" obwohl offensichtlich noch müde?

Beitrag von FräuleinPfoetchen »

Ich habe den Eindruck, dass das ein "2 Jahre alt"-Phänomen ist. Im Freundeskreis und nun auch wir kommt mit dem 2. Geburtstag eine Phase des früh wach werdens, so wie du es beschreibst. Also egal, ob man Mittagsschlaf hatte oder nicht oder früh hingelegt oder nicht oder wie die Nacht allgemein war.

Wir hatten das so 3 Monate, nun wird es langsam besser.

Ist natürlich nur eine gefühlte Statistik und bestimmt kennen es hier andere auch anders. Aber mein Eindruck ist, dass sich mit 2 Jahren beim Schlaf einiges umstellt.
<3
Kind 1 (3 J.)
Kind 2 erwartet im August
<3

MM85i
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 274
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: "Ausgeschlafen" obwohl offensichtlich noch müde?

Beitrag von MM85i »

Ich hab den Thread gerade gefunden, weil wir seid der Zeitumstellung das gleiche Problem haben. Hast du dein Kind dazu bewegen können, auszuschlafen?

Weil hier einige die volle Blase angesprochen haben. Wie hält man denn einen Zweijährigen ohne wachwerden ab, bzw. setzt ihn aufs Töpfchen? Ich würde das gerne ausprobieren, hab aber keine Ahnung wie.
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

Antworten