Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Lösche Benutzer 24537

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von Lösche Benutzer 24537 » 07.12.2017, 12:24

Du machst das absolut richtig, wenn du das Nähebüdfnis deines Kindes stillst, lass dir da von niemandem etwas anderes erzählen!

Es ist NICHT normal, Babys irgendwo alleine ablegen zu können, aber total natürlich, sein Kleines immer bei sich zu haben.
Meine Kleine (sechs Monate alt) lebt auf, an und neben mir. Sie ist ein rundum zufriedener kleiner Sonnenschein, der auch strahlend mit fremden Menschen mitzieht; sie weiß, dass ich da sein werde, wenn sie mich braucht.

Seitdem ich nach Jean Liedloffs "Auf der Suche nach dem verlorenen Glück" auch das restliche Bisschen Angst, meinem Kind nachts im Schlaf versehentlich weh zu tun abgelegt habe, schlafen wir eng aneinander gekuschelt (davor mit 20cm Abstand ;) ) und weder sie noch ich werden zum Stillen wach. Einzig in meinen Uni-Nächten merke ich, wie oft sie nachts stillt. Ziemlich oft. Und das ist absolut in Ordnung!

Ich lass mir da von niemandem reinreden. Und das merken die Menschen. Es kommt nie mehr als EINE dumme Frage oder Kommentar. Mit einem charmanten Lächeln erwidere ich dann, wie wir das handhaben und dabei bleibt es. :1:

Tragemami01
gut eingelebt
Beiträge: 48
Registriert: 06.12.2017, 10:48

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von Tragemami01 » 07.12.2017, 15:46

Wisst ihr, was witzig ist? Jetzt haben wir so viel darüber geschrieben, dass mein Kind nicht ohne mich schläft, da schläft er einfach auf dem Kissen neben mir auf dem Sofa ein :D.

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 20900
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von posy » 07.12.2017, 16:28

Ha! Klarer Fall von Forenmagie!
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Tragemami01
gut eingelebt
Beiträge: 48
Registriert: 06.12.2017, 10:48

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von Tragemami01 » 08.12.2017, 16:46

Stimmt. :lol:

Eine Frage habe ich allerdings noch zur Abendgestaltung. Bisher haben wir unseren Sohn immer bei uns im Wohnzimmer auf dem Arm "in den Schlaf getanzt" und saßen so um 20h auf der Couch. Das war aber immer mir recht viel Aufwand und Tränen verbunden. Dann hat er so bis 23h geschlafen und dann bin ich mit ihm ins Bett gegangen. Die letzten zwei Abende bin ich gegen 20h mit Ignoranz Bett gegangen und es ging ohne viel Weinen mit Stillen und dann schlafen. Schön und gut nur bin ich dann auch im Bett. Da mein Mann häufig bis 20h arbeitet sehr ich ihn dann gar nicht. Alleine schlafen lassen möchte ich den Wurm aber noch nicht und dann wäre er nach einer halben Stunde wieder wach. Er schläft ja wie geschrieben schon tagsüber nicht allein.

Wie gestaltet ihr euren Abend mit einem 9 Wochen alten Baby?

Tragemami01
gut eingelebt
Beiträge: 48
Registriert: 06.12.2017, 10:48

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von Tragemami01 » 08.12.2017, 16:47

Natürlich nicht mit Ignoranz, sondern mit ins Bett gegangen. Da hat die Worterkennung zugeschlagen.

Tragemami01
gut eingelebt
Beiträge: 48
Registriert: 06.12.2017, 10:48

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von Tragemami01 » 08.12.2017, 16:52

Ach ja, er stillt nachts alle zwei Stunden.

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1297
Registriert: 13.10.2016, 17:57
Wohnort: Österreich

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von Fernweh » 08.12.2017, 17:32

Ich bin die ersten Monate immer mit ihr schlafen gegangen. War selbst so ko und wollte bei ihr sein.
Auch momentan ist es so, dass fast immer einer von uns bei ihr schläft und der andere Zeit für sich hat, wenn er möchte.
Löwenbaby 08/16
Im Herzen ewig Katzenmama...

Lösche Benutzer 24537

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von Lösche Benutzer 24537 » 08.12.2017, 18:03

Das machen wir ganz genauso. Seit einigen Wochen ist nämlich total entspanntes, kuscheliges Einschlafstillen möglich und ich bin so froh darum. Wenn sie abends müde ist, dann machen wir noch einmal eine Runde turbulenten Schabernack, nochmal Lachen vorm Schlafen scheint ihr sehr gut zu tun. Dann kuscheln wir uns ins Bett, die "Wunderlichterkette" ist an, eine Lichterkette mit bunten Kugeln, die liebt sie nämlich, sie dockt auf dem Bauch liegend an, ich lasse sie seitlich in den Arm rutschen. Sie stillt und guckt Lichterkette und döst dann dabei ein. Wenn das mal nicht klappt, klappts nach einer weiten Runde Schabernack. An dann bin ich auch ans Bett gebunden. Das war lange ab 20:00. Derzeit ists ca. 22:00. Wenn mein Freund da ist, reden wir dann manchmal noch etwas im Bett, meistens schläft der aber auch um sie Zeit schon, weil er mitten in der Nacht aufsteht. Du wirst noch vieeele Jahre haben, in denen dein Kleiner dich abends nicht mehr ans Bett "fesselt". Ich genieße diese abendliche Kuschelzeit aktuell einfach sehr. Wenn sie dann irgendwann fertig mit Stillen ist, mach ich noch was für die Uni oder schlafe dann auch :)

Tragemami01
gut eingelebt
Beiträge: 48
Registriert: 06.12.2017, 10:48

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von Tragemami01 » 08.12.2017, 19:04

Genau, alleine lassen möchte ich ihn nämlich auch nicht. Selbst wen er schlafen würde, hätte ich im Moment ein unruhiges Gefühl.

Benutzeravatar
LilyGreen
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1065
Registriert: 10.02.2017, 13:11
Wohnort: mittig

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von LilyGreen » 08.12.2017, 19:17

Wir haben ganz am Anfang einfach zu dritt gekuschelt. Mama und Papa haben EM geschaut, Kind hat geschlafen.
Heute reden wir oft noch ne Weile und schlafen dann. Tagsüber hilft uns das smartföhn. Auf dem Weg oder in der Pause kurz was erzählt. Im Grunde reden wir nicht seltener als pre-Kind miteinander, aber die Themen haben sich stark gewandelt. Ich denke aber, das geht nicht anders, wenn man Eltern wird.
+ Nuckeltier (6.16)

Antworten