Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Miffi, Giraeffchen

Benutzeravatar
kibana
hat viel zu erzählen
Beiträge: 178
Registriert: 02.08.2016, 13:22
Wohnort: Dorsten

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von kibana » 06.12.2017, 12:36

Kann mich den anderen nur anschließen!
Meiner hat die ersten 5 Monate tagsüber auch NUR im Tuch geschlafen. Fand es aber sehr schön, denn ich konnte ja trotzdem alles machen. Und plötzlich so mit 5 Monaten führte ich den Mittagsschlaf ein und es klappte völlig problemlos in seinem Bett. Ich denke, man kann Säuglinge nicht verwöhnen oder ans Tragen gewöhnen. Irgendwann wollen sie das von selbst nicht mehr
Junge 05/16

pqr
Profi-SuTler
Beiträge: 3223
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von pqr » 06.12.2017, 12:39

Hallo

Da bist Du aber auf 2 Kinderärzte mit Sockenschuß gestossen.
Dein Baby hat eben seine Steinzeitgene und verhält sich aus Sichtbder Evolution vollkommen korrekt und sinnvoll.
Alleine Einschlafen für ein so kleines Baby wäre in der rauen Welt unserer Vorfahren der Tod gewesen. Erfroren oder vom Tiger gefressen.
Ich fand hier das Buch von Renz-Polster und Imlau zum Thema Schlaf Baby aufschlussreich.
Du gewöhnst Dein Baby nicht daran, sondern es verhält sich entsprechend seinem Erbe.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Profi-SuTler
Beiträge: 3223
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von pqr » 06.12.2017, 12:40

Lass Dir kein Problem von aussen einreden, dass Du gar nicht hast.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Sophia85
gehört zum Inventar
Beiträge: 451
Registriert: 02.07.2017, 16:48

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von Sophia85 » 06.12.2017, 12:43

Genau, genieße dein Baby.

Noch was zum Ablegen: Bei meinem Sohn geht das inzwischen ganz gut, wenn er wach ist. Es fing so mit 3, 4 Monaten an, dass er ab und zu auf einer Decke in der Küche liegen und die Waschmaschine betrachten mochte (ich nannte das seinen Fernseher). Als er dann lernte, sich zu drehen und die Bauchlage zu tolerieren, konnte man ihn auch anderswo mit ein bischen Spielzeug lassen. Jetzt kann er robben und schon ein bischen krabbeln und ist gar nicht mehr zu halten, er schläft zwar weiterhin tagsüber nur mit Körperkontakt, aber wenn er wach ist, wird die Bude auf den Kopf gestellt und dazu braucht er mich nicht.

Bei deinem Baby wird sich auch noch viel tun.
Zum ersten Mal Mama, Sohn wurde 04/2017 geboren.

Tragemami01
gut eingelebt
Beiträge: 42
Registriert: 06.12.2017, 10:48

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von Tragemami01 » 06.12.2017, 13:18

In wachen Zustand kann ich ihn mittlerweile ganz gut ablegen und bin da eigentlich auch richtig stolz auf ihn. So 15-30 Minuten schaffen wir immer.

pqr
Profi-SuTler
Beiträge: 3223
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von pqr » 06.12.2017, 13:21

Ich lasse Dir zu den Vorschlägen der Kinderärzte, Schlafen lernen durch Weinen lassen (negative Konditionierung/Resignation) noch mal etwas zu den Risiken da.
http://www.fuerkinder.org/files/broschr ... hts_de.pdf
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Profi-SuTler
Beiträge: 3223
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von pqr » 06.12.2017, 13:26

Es mag Gründe geben, wo dieses Training sinnvoll sein könnte, wenn die Eltern total am Ende sind und das Kind eventuell gefährden oder nicht mehr richtig versorgen können in der derzeitigen Sitation und hoher Leidensdruck besteht.
Aber nur um ein Kind den persönlichen Vorstellungen, Normen und Erwartungen der von Dir konsultierten Kinderärzte anzupassen erscheint mir fragwürdig.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
IdieNubren
alter SuT-Hase
Beiträge: 2930
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von IdieNubren » 06.12.2017, 13:36

Ich mach mal mit: dein Baby ist sooo Mini und sein Verhalten total normal! Genieße diese Zeit, die ganze Kindheit betrachtet ist die babyzeit im Nu vorbei! Renz-Polster wollte ich auch empfehlen. Vielleicht hilft das auch dem Papa zu verstehen.
Übrigens: während ich das schreibe schläft meine 1,5 jährige gerade in meinem Arm ein ;) anders kann sie das nämlich nicht. Vor einem Jahr konnte ich mir das überhaupt noch nicht vorstellen ("irgendwann muss sie das doch lernen") aber jetzt ist es normal. In ca 10 min leg ich sie ins Bett und da schläft sie dann 2 Stunden. Für mich passt das super.

Und zu den Kommentaren: den KiA geht das wirklich nichts an (wenn es für dich kein Problem ist...) und auch der liebe Verwandtschaft nicht. Die bringen dein Kind nämlich nicht ins Bett, die hören das schreien nicht, sehen nicht die Tränen.
Eine Userin hier hat nen tollen Spruch in ihrer Signatur: es gibt keine extra Punkte wenn man es sich als Mutter extra schwer macht.
Idie mit Maus (06/16) und Baby Zwerg (04/18)

Kuriburi
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 658
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von Kuriburi » 06.12.2017, 13:41

Ich hatte dasselbe beim Arzt. Die sind häufig noch vom "alten Schlag". Seither spreche ich mit ihm nicht mehr über das Thema Schlafen. Er mag andere Kompetenzen haben, aber sicher nicht in dem Bereich.
Lass dich nicht verunsichern. Wichtig wäre meiner Meinung nach wirklich, dass du mit deinem Mann an einem Strang ziehst. Meiner lässt sich auch hin und wieder noch von Schwiegermutter verunsichern, liest aber hin und wieder mal kurze Blogbeiträge zu dem Thema die ihn in unserem Handeln bestärken. Vielleicht wäre das auch etwas für ihn. (Mein Mann würde niemals ein ganzes Buch oder so lesen.... Männer halt.)
Viele Grüße von Kuriburi mit geliebtem Wunschzwerg (7/2016)
Mit Handy und Tablet unterwegs, Fehler dank Autokorrektur bitte ignorieren....

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1299
Registriert: 13.10.2016, 17:57
Wohnort: Österreich

Re: Baby schäft nur in der Trage oder auf dem Arm

Beitrag von Fernweh » 06.12.2017, 13:51

Lass dich bitte nicht verunsichern. Dein Baby braucht dich und das machst du alles richtig! Und natürlich _gewöhnt_ sich dein Baby daran. Ist es nicht toll, dass es weiß, dass du immer für es da bist und seine Bedürfnisse achtest? Wunderbar!

Meine Kleine (16 Mon.) schläft auch gerade auf mir. So wie jeden Tag. Ich genieße es! So wie Idie schon geschrieben hat, die Babyzeit ist sehr kurz.

Vor allem hat fast jeder Erwachsene Hilfsmittel, die er zum Einschlafen braucht. Laut/leise, hell/dunkel, nackt/angezogen, Partner/Einzelbett etc... Das stellt auch niemand in Frage.
Löwenbaby 08/16
Im Herzen ewig Katzenmama...

Antworten