Übergang Mittagsschlaf

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Miaui123
gut eingelebt
Beiträge: 45
Registriert: 16.04.2017, 18:02

Übergang Mittagsschlaf

Beitrag von Miaui123 »

Hallo ihr Lieben, ich brauche mal bitte dringend etwas eure Hilfe. Meine kleine (10Monate) schläft meistens 2× am Tag. Es ist leider auch immer unterschiedlich. Zwischen 30 Minuten und 1,5 Stunden kann alles passieren. Ihr Tag sieht meistens so aus:
6:30/ 7:00 aufstehen
9:30/ 10:00 Mittagsschlaf (30Minuten - 1,5 Stunden)
14:00 Mittagsschlaf (30 Minuten - 1,5 Stunden)
19:00 Abendschlaf (noch nie durchgeschlafen. Alle 1,5-3 Stunden stillen)

Mittlerweile lässt sie den zweiten Mittagsschlaf leider ausfallen und ist dann fast 7 Stunden wach und ziemlich nölig am Ende.
Kann es sein, dass sie nur noch einen Mittagsschlaf braucht? Ich müsste dann den Vormittasschlaf weiter nach hinten verschieben, sie ist aber nach dem Abendschlaf sehr schnell wieder müde.
Oder soll ich einfach weiter versuchen, sie mit stillen zum Schlafen zu bringen, in der Hoffnung, dass es klappt?
Ist leider alles etwas konfus, ich hoffe ihr versteht mein Problem 😂

Benutzeravatar
Kuriburi
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 736
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Übergang Mittagsschlaf

Beitrag von Kuriburi »

Ich glaube ich verstehe dein Problem. Bei uns war die Übergangsphase von 2 auf 1x tagsüber schlafen auch schwammig und schwierig. Ich habe es teilweise tagesformabhängig gemacht. Wann der richtige Zeitpunkt für nur noch einmal Schlafen ist kannst du ja immer wieder austesten und wenn du meinst es passt mal zwei Wochen lang durchziehen. Solange etwa dauert eine Umstellung nämlich schon. Wenn dein Kind trotz 2x Schlafen abends annehmbar zeitig (das ist ja auch individuell was man da passend findet) ins Bett geht/schläft dann würde ich ihr noch solange den 2. Schlaf ermöglichen wie sie es braucht.
Viele Grüße von Kuriburi mit Sohn (7/2016) und Sohn (09/2020)

"Lass die andern sich verändern und bleib so wie du bist
Ich mag dich so wie du bist
Ich brauch dich so wie du bist
Lass die andern sich verändern und bleib so wie du bist"
(Mo Trip)

Benutzeravatar
Dorkas
alter SuT-Hase
Beiträge: 2163
Registriert: 19.02.2017, 17:51
Wohnort: Hessische Pampa

Re: Übergang Mittagsschlaf

Beitrag von Dorkas »

Versuche doch einfach mal testweise, das erste Schläfchen etwas nach hinten zu schieben.
Euer bisheriger Zeitplan war hier exakt genauso, und vor ca. 2 Wochen fing es an, dass er weder morgens noch nachmittags wie sonst beim
Stillen eingeschlafen ist. Ich habe es dann mal gegen 12 Uhr probiert, und das klappte. Ein paar Mal ist er mir dann noch gegen 17 Uhr eingeschlafen, was natürlich einen späteren Nachtschlaf zur Folge hatte, aber das hat sich inzwischen reguliert.
Deswegen: Teste es einfach mal aus. Mit 10 Monaten kann das durchaus schon so sein, dass ein Schläfchen reicht. :)
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mausi (09/2019) vorm Bauch.
-~- Ich mache eine Forumspause bis Ende Dezember -~-

Benutzeravatar
Dorkas
alter SuT-Hase
Beiträge: 2163
Registriert: 19.02.2017, 17:51
Wohnort: Hessische Pampa

Re: Übergang Mittagsschlaf

Beitrag von Dorkas »

Ha! Da suche ich mich durchs Forum, weil Mausis Mittagsschläfchen gerade so verquer sind, ich nicht mehr weiß, wann der Große damals auf ein Schäfchen umgestellt hat, und ich deswegen nach einer allgemeinen Tendenz bei anderen Kindern suche... und finde diesen Post. :-D
Wie lustig, wenn mein jüngeres Ich mir meine Frage beantwortet!

Mögt ihr mir vielleicht trotzdem in ein paar Sätzen schreiben, wann eure Kinder nur noch 1x geschlafen haben, und wie die Umstellung ablief?
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mausi (09/2019) vorm Bauch.
-~- Ich mache eine Forumspause bis Ende Dezember -~-

Benutzeravatar
Liaa
gehört zum Inventar
Beiträge: 563
Registriert: 27.07.2014, 19:17

Re: Übergang Mittagsschlaf

Beitrag von Liaa »

Alle 3 haben sich mit ziemlich genau einem Jahr umgestellt auf ein Schläfchen. Müde waren sie gegen 10 Uhr meist trotzdem, aber ich habe das Schläfchen bewusst nach Hinten gezogen, weil sie sie sonst beim 2. Schlaf nicht oder zu spät eingeschlafen sind.
10/2014, 06/2016, 03/2019

Benutzeravatar
Paprikagemüse
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1935
Registriert: 21.03.2014, 20:47

Re: Übergang Mittagsschlaf

Beitrag von Paprikagemüse »

bei uns war es auch immer um den ersten Geburtstag rum bzw einmal etwas später, aber nicht viel.
2012, 2014, 2016, 2020

Bunti
gehört zum Inventar
Beiträge: 528
Registriert: 24.06.2020, 17:17

Re: Übergang Mittagsschlaf

Beitrag von Bunti »

Hier war die Umstellung mit ca 13 Monaten bei der Tagesmutter. Da hat der Kleine am Anfang als einziges Kind zwei Schläfchen gemacht, irgendwann war es dann aber alles zu spannend und er hat genauso lange durchgehalten wie die Größeren.
Auf den Nachtschlaf hatte das leider keinen Einfluss...

PS: schon ein bisschen unheimlich mit dem jüngeren Ich 😅
Mit Sommerkind 07/19

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2989
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Übergang Mittagsschlaf

Beitrag von Sommermama2017 »

Hier auch um den ersten Geburtstag rum. Äußerte sich darin, dass das Einschlafen immer schwieriger wurde.
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

Benutzeravatar
Krachbum
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1068
Registriert: 25.12.2018, 07:14

Re: Übergang Mittagsschlaf

Beitrag von Krachbum »

Hier auch erster Geburtstag. Der Vormittagsschlaf so um 9 klappte super, dafür war den restlichen Tag nicht mehr an Schlaf zu denken. Da habe ich den Tagschlaf nach hinten verschoben, so dass wir den klassischen Mittagsschlaf hatten.
Bild

Benutzeravatar
FloppyDisc
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1549
Registriert: 03.10.2016, 14:17
Wohnort: bei München

Re: Übergang Mittagsschlaf

Beitrag von FloppyDisc »

Das Krötenkind mit ca 15 Monaten, kurz nach dem Kitastart. Das Paulchen während dem lockdown, also mit 10 Monaten, weil es viiieeel zu spannend war, dass die große Schwester immer zuhause war.
LG Floppy
mit Krötenkind 9/16 und "Paulchen" 5/19

Antworten