Baby steht sehr früh auf - Sooo müde!

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1363
Registriert: 13.10.2016, 17:57
Wohnort: Österreich

Re: Baby steht sehr früh auf - Sooo müde!

Beitrag von Fernweh » 02.11.2017, 11:29

Wir hatten das auch die ersten Monate. Sie wurde unruhig und hat dann meist viel gepupst, richtig schlafen konnte sie dann nicht mehr. Unsere Craniotherapeutin meinte, dass das ganz normal sei und die Verdauung in den Morgenstunden so stark arbeitet.
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr wann es besser wurde. Aber es wurde irgendwann besser!
Schnucks 08/16

DanielaP
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 03.09.2017, 12:18

Re: Baby steht sehr früh auf - Sooo müde!

Beitrag von DanielaP » 02.11.2017, 19:29

Dann hoffe ich mal weiter, dass es nur ne (länger dauernde) Phase ist... ;)
Äffchen mit Papa oder mich mit Mausi ausquartieren geht platztechnisch nur sehr begrenzt (nur noch Sofa). Aber wenn es so bleibt, werde ich das wenigstens ab und zu mal testen. Danke für die Tipps und die aufmunternden Worte.
VG
Passionierte Tragemama mit Äffchen (05/15) und Mäuschen (06/17), tandemgestillt, stoffgewickelt, abgehalten und familiengebettet.

Benutzeravatar
Marissa04
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 623
Registriert: 04.11.2014, 09:37

Re: Baby steht sehr früh auf - Sooo müde!

Beitrag von Marissa04 » 02.11.2017, 20:25

Mein Sohn ist auch immer schon so früh aufgestanden.
Aber, weil ich nachts für die Kinder zuständig bin, steht Papa morgens auf.
Wäre das eine Möglichkeit?
Papa übernimmt Baby und bespaßt es bis es wieder müde ist.
Mittlerweile wollen beide Kinder morgens nur den Papa. Und nachts Mama. Na ja.
Ich hab so jedenfalls noch die Möglichkeit bis 7 Uhr liegen zu bleiben.
Mein Sohn schläft ja erst wieder zum Mittag. Da ist nix mehr nach 2 Stunden wieder schlafen.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Liebe grüße
Mit Juli Mädchen *13 und Mai Jungen *15

DanielaP
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 03.09.2017, 12:18

Re: Baby steht sehr früh auf - Sooo müde!

Beitrag von DanielaP » 03.11.2017, 20:06

Ja, das haben wir gestern auch mal gemacht, dass Papa aufsteht. Er kann sie allerdings nur kurze Zeit bespaßen, weil sie dann stillen will. Aber so hatte ich wenigstens eine Stunde länger Schlaf.
Ich habe übrigens zwei Tage Protkoll geführt. Mausi schläft so ca 5 Schläfchen am Tag. In 24 Std kommt sie auf 12 Std Schlaf. Aber ich denke, das ist für knapp 6 Monate schon normal, oder?
Passionierte Tragemama mit Äffchen (05/15) und Mäuschen (06/17), tandemgestillt, stoffgewickelt, abgehalten und familiengebettet.

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 4410
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Baby steht sehr früh auf - Sooo müde!

Beitrag von pqr » 03.11.2017, 20:33

12 h Schlaf passen schon. Die 5 Tagschläfchen erklären vielleicht etwas das frühe Aufstehen.
Ich weiss aber nicht, ob ich da schon dran drehen würde in dem Alter.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

DanielaP
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 03.09.2017, 12:18

Re: Baby steht sehr früh auf - Sooo müde!

Beitrag von DanielaP » 23.11.2017, 05:44

Hi!
Ich wollte das Thema mal aktualisieren, falls jemand das gleiche Problem hat und sich auch fragt, wann und ob das endet. :shock:
Also bei uns ist es mit ca 6 Monaten plötzlich besser geworden. :) Mäuschen wird zwar so um vier immer noch unruhig, aber sie schläft bis ca fünf weiter. (Nach Sommerzeit wäre das ja sechs gewesen.) Das ist also schon länger und angenehmer als vorher.
Sie füllt dann regelmäßig die Windel um die Uhrzeit und schläft dann danach meist wieder ein, wenn nicht das Äffchen wach wird und der Geräuschpegel dadurch höher. :roll:
Es gibt keinen Zusammenhang mit der Uhrzeit, wann Mäuschen abends schlafen geht. Das hatten wir unabsichtlich ein paar Mal, dass sie später schlafen ging. Aber sie wacht zur gleichen Zeit auf.
Passionierte Tragemama mit Äffchen (05/15) und Mäuschen (06/17), tandemgestillt, stoffgewickelt, abgehalten und familiengebettet.

DanielaP
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 03.09.2017, 12:18

Re: Baby steht sehr früh auf - Sooo müde!

Beitrag von DanielaP » 12.05.2018, 06:53

Hallo!
Ich möchte nochmal berichten, weil ich so anderen Mamis vll helfen kann.
Mir wurde ja öfter geraten, die Maus nachts abzuhalten, weil das der Grund für die unruhigen Nächte (viel rumgewälze) und das frühe Aufstehen sein könnte. Tja, scheinbar trifft das auf uns tatsächlich zu...
Wir halten seit ca drei Wochen (11 Monate alt) ab, weil Maus sich extrem gegen die Windel wehrt. Zuerst nur tagsüber mit sehr wenigen Pannen. Jetzt auch nachts. Und sie schläft sehr ruhig und lange! Zweimal muss sie nachts und schläft dann direkt weiter. Einmal ca um elf, das nächste Mal um ca halb fünf. Kein ewiges Nuckeln (trotz Zahn) oder rumwälzen mehr!

Ich könnte mich so ärgern, dass ich nicht schon früher abgehalten hab. Also, wenn ihr ein ähnliches Problem habt, probiert es einfach mal aus!
Passionierte Tragemama mit Äffchen (05/15) und Mäuschen (06/17), tandemgestillt, stoffgewickelt, abgehalten und familiengebettet.

Benutzeravatar
Larala
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1042
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: Baby steht sehr früh auf - Sooo müde!

Beitrag von Larala » 12.05.2018, 09:48

Schön, dass du nochmal berichtest, wie es weiter ging!
Meine Tochter ist ähnlich alt und ich denke immer, jetzt ist es eh zu spät um das Abhalten noch zu probieren. Sie wird aber in den Morgenstunden auch immer unruhiger und wacht in immer kürzeren Abständen auf. Vielleicht würde das Abhalten bei uns ja auch helfen?
Wie machst du das denn konkret? Trägt trotzdem noch Windeln?
mit Maiglöckchen 5/17

DanielaP
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 03.09.2017, 12:18

Re: Baby steht sehr früh auf - Sooo müde!

Beitrag von DanielaP » 12.05.2018, 20:04

Also meine ist einen Monat jünger als deine. Scheint also noch zu gehen bei euch. ;)
Es hat mit dem großen Geschäft angefangen und dann hab ich sie zuerst stündlich abgehalten. Irgendwann wurden die Zeiträume versehentlich länger und sie hat es trotzdem gehalten. Jetzt sind es meist so zwei Stunden. Vormittag aber meist kürzer.
Sie wird unruhig, jammert oder krabbelt ins Bad. Dann halte ich sie über Waschbecken oder mit dem Aufsatz vom großen ab. Im Tuch zappelt sie sehr deutlich.
Bisher mit Stoffi, was aber unterwegs echt umständlich ist, weil sie noch nicht steht. Sie wehrt sich auch extrem gegen die Windel. Heut hab ich mir zwei Minimalwindel-Überhosen von Petit lulu gekauft. Die toleriert sie gut und mir gefällts bisher auch besser. Geht schneller und ist bequemer anzulegen.
Ich wollte schon einen Nässeschutz haben, weil es in manchen Situationen einfach hilfreich ist. Grad wenn man noch größere Kinder hat oder viel unterwegs ist (Bus, Bahn).
Nachts trägt sie eine Stoffi,weil ich noch zu sehr im "einfach stillen und weiterschlafen"-Modus bin und dann schon ein paar Tropfen in der Windel sind. Aber das Wickeln abends stört sie so sehr. Denke,bald machen wir das auch anders. Also ganz ohne Windel oder mit der Petit lulu.
Ich verlass mich total auf mein Bauchgefühl und habe keinen Zeitplan, nur so grob. Am wichtigsten ist echt, gelassen zu bleiben. Hatte keine großen Erwartungen und bin da nur so reingerutscht bzw vom Mausi gedrängt worden. :) Hätte nie gedacht, dass es so gut klappt. Haben vll zwei kleine Unfälle am Tag. Ganz irre, als hätten wir das noch nie anders gemacht.
Mir fällt auch auf, dass sie nicht nur ruhiger schläft, sondern auch tagsüber eine bessere Laune hat. Gibt wohl Kinder, denen das Bedürfnis nach Sauberkeit (oder wie man das nennen möchte) besonders viel wert ist.
Passionierte Tragemama mit Äffchen (05/15) und Mäuschen (06/17), tandemgestillt, stoffgewickelt, abgehalten und familiengebettet.

DanielaP
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 03.09.2017, 12:18

Re: Baby steht sehr früh auf - Sooo müde!

Beitrag von DanielaP » 12.05.2018, 20:08

Achso. Nachts hab ich ein normales Töpfchen, dass ich ins Bett hole und sie drauf sitze. Sie schläft mit Stoffi und Stulpen, weil die Hose mir zu umständlich war. Obenrum Shirt und Pulli. Hab zwei Wechselstoffis und Handtücher parat liegen für Unfälle.
Passionierte Tragemama mit Äffchen (05/15) und Mäuschen (06/17), tandemgestillt, stoffgewickelt, abgehalten und familiengebettet.

Antworten