Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Antworten
Glückskatze
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 140
Registriert: 30.12.2017, 16:53
Wohnort: Bayern

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Glückskatze » 28.01.2018, 04:48

Beim Großen hat Klassik auch gewirkt. Am besten nur Klavier, Einaudi Ludovico wurde geliebt. Alternativ Yiruma, hören wir Erwachsenen auch gerne. :)
Unterwegs mit zwei Jungs ('14&'17)

Benutzeravatar
Yelma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1446
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Yelma » 01.02.2018, 15:19

Seit kurzem rupft sich Pupselchen beim Einschlafen an den Haaren, sollte ich mir Sorgen machen oder lasse ich sie?

Sie hat früher schon immer an ihren Ohren gezogen, ich versuche sie davon abzuhalten und ihr nen Finger zu geben, aber jetzt reißt sie sich einzele Haare aus und nimmt den Finger nicht mehr.
Pupselchen 07/2017

Ella2017
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 138
Registriert: 24.05.2017, 13:29
Wohnort: München

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Ella2017 » 01.02.2018, 15:33

Ich meine mal gelesen zu haben, dass sie an den Haaren rupfen wenn sie Zahnschmerzen haben. Macht meine Tochter auch manchmal. Könnte das sein?

Habt ihr noch eine Idee? Meine Tochter schläft nur entweder im KiWa bzw. Tuch oder beim Stillen ein. Schnuller nimmt sie nicht.
Heut Mittag war sie definitiv müde. Ich hab mich mit ihr ins Bett gekuschelt. Aber da drückt sie sich nur weg, steht auf, weint. Nach 1,5 h hab ich aufgegeben und sie ist direkt im KiWa eingeschlafen.
Ich mag aber langsam nicht mehr dauernd stillen und als Schnullerersatz herhalten tags und nachts :-/
Und zum Rumtragen ist sie mir langsam zu schwer.
Tochter (02/2017)

Benutzeravatar
Yelma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1446
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Yelma » 01.02.2018, 18:18

So ein Kinderwagen-Schuckler vielleicht?

Zahnschmerz kann gut sein, sie kriegt grad ihren ersten Zahn. Danke!
Pupselchen 07/2017

Benutzeravatar
LilyGreen
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1065
Registriert: 10.02.2017, 13:11
Wohnort: mittig

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von LilyGreen » 01.02.2018, 22:01

Trägst du auf dem Arm? Besteht die Möglichkeit die tragetechnik/-Hilfe zu wechseln?
Mein Kind schläft seit Jahr und Tag nur getragen oder nuckelnd ein. Letzteres dauert meist mindestens 40 Minuten. Daher trage ich eigentlich ganz gerne, weil sie dabei - zumindest draußen- meist zügig wegpennt. Mit der richtigen Technik find ich auch fast 13 kg nicht schwer.
+ Nuckeltier (6.16)

Benutzeravatar
LilyGreen
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1065
Registriert: 10.02.2017, 13:11
Wohnort: mittig

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von LilyGreen » 01.02.2018, 22:05

Haare ziehen und Ohren popeln ist hier auch immer mal wieder Thema. KiA sagte ebenfalls, wahrscheinlich Zähne und generell zur Beruhigung- sowie „einfach machen lassen, is nix bedenkliches“.
(Und nein, wir waren damit nicht extra beim Arzt, es ergab sich in Rahmen der U :lol: )
+ Nuckeltier (6.16)

Benutzeravatar
Yelma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1446
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Yelma » 01.02.2018, 22:09

Ich hatte anfangs Angst, sie reißt sich die Ohren ab :oops: aktuell hat sie sich in den Ohren aufgekratzt :roll: ich hab gedacht, sie hätte Ohrenschmerzen, hab auch den KiA gefragt, von Zähnen war da nicht die rede... Ist aber schon lang her.

Und die stehen auch schon bisschen ab :lol:
Pupselchen 07/2017

Cocolin
hat viel zu erzählen
Beiträge: 182
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Cocolin » 01.02.2018, 22:15

Das macht unserer auch, es fing an mit Ohren reißen und Augen reiben, dann kam Haare rupfen und mit dem Finger brutalstmöglich im Ohr bohren dazu. Erst dachte ich auch an Zähne, aber die sind immer noch nicht da. Das Bohren ist auch eindeutig Müdigkeit, Haare rupfen macht er auch mal so...
Cocolin mit Bub ( Juli '17)

Ella2017
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 138
Registriert: 24.05.2017, 13:29
Wohnort: München

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Ella2017 » 02.02.2018, 14:46

KiWa geht nur draußen leider. Wobei ich mit ihr dann reingehen kann, sobald sie schläft. Ist halt unpraktisch bei Schnee oder Sturm.

Ich trag sie auf dem Arm. TH bzw. TT funktioniert zwar auch zum Einschlafen. Aber eigentlich möchte ich das nicht mehr. Wenn alles gut geht hab ich nämlich bald wieder nen Bauch ;-) Da wäre mir Einschlafkuscheln lieber. Wegen der Schwangerschaft ist mir glaube ich jetzt auch das Nuckeln nachts unangenehm...

Ich möchte demnächst eh eine Stillpause nachts einführen. Vielleicht wird dann wieder alles anders/besser. Die Hoffnung stirbt zuletzt ;-)
Tochter (02/2017)

Steff85i
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 117
Registriert: 13.11.2017, 15:23

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Steff85i » 05.02.2018, 05:35

Das mit dem nur auf dem Arm oder Trage einschlafen hatten wir auch lange. In letzter Zeit hilft es, wenn er aus dem Fenster schaut, zwar auch auf dem Arm, aber er schläft dann recht schnell ein. Manchmal lege ich ihn, wenn er sehr sehr müde ist auf seinen Bauch und schrubbel die Windel. Das klappt aber nicht immer
Steff85i mit MM 01.17

Antworten