Urlaub/Hotel und Familienbett

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2196
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von AllerLiebst »

Das hatten wir schon mal unverhofft in Malmö. Laut Homepage gab es verschiedene Bettvarianten. Haben also angegeben, dass die damals Dreijährige mit bei uns schlafen soll, und um das breiteste (waren glaub ich 1,80 m) gebeten. Als wir ankamen haben wir nicht schlecht gestaunt. Ein riesiges Zimmer mit zwei sehr breiten zusammengeschobenen Einzelbetten. Müssen min. 2,40 m gewesen sein. Und in der Mitte extra Bettzeug und Handtücher fürs Kind. Kinder im Elternbett wurden übrigens nicht berechnet.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1378
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von Leominor »

Das ist ja mal toll! 😁

Ein wirkliches Familienbett hatten wir (leider) noch nirgends, aber bislang war es eigentlich nie ein Problem selbst eines zu improvisieren. Wir achten beim buchen einfach darauf, dass genug Betten und/oder ein Schlafsofa vorhanden ist und schieben dann zusammen. Bettschutzgitter dran und ggf. mit Spanngurten fixieren und fertig ist das Familienbett. Wenn das mal wirklich nicht geht, dann schläft mein Mann eben im anderen Bett/ auf dem Sofa.

Ich habe das beim buchen auch schon mehrfach entsprechend kommuniziert, dass das Kind bei uns im Bett schläft und da waren eigentlich alle immer hilfsbereit.
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Benutzeravatar
Laxis
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 124
Registriert: 13.12.2019, 11:54
Wohnort: CH

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von Laxis »

AllerLiebst hat geschrieben:
09.01.2020, 21:18
Ein riesiges Zimmer mit zwei sehr breiten zusammengeschobenen Einzelbetten. Müssen min. 2,40 m gewesen sein. Und in der Mitte extra Bettzeug und Handtücher fürs Kind.
Das klingt Traumhaft!

Die selber Bett-basteleien sind ja grundsätzlich auch OK, aber gerade Bettsofa oder Beistellbetten haben ja selten die selbe höhe... Aber die Idee mit den beiden Queensize-Betten finde ich super! Ich mag' mich daran erinnern, dass im amerikanischen Raum oft Queensize als normales Doppelbett gilt und dann in einem 4er Zimmer 2 Queensize Betten vorhanden sind 8)
Mama seit 03/19

Zweierlei
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1568
Registriert: 15.01.2016, 06:28
Wohnort: Coburg Land

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von Zweierlei »

Ich habe gerade für solche Fälle ein selbstaufblasendes Einzelbett angeschafft, die sind ja so hoch wie die meisten Betten und man kann die problemlos zwischen Bett und Wand quetschen. Ausserdem passt es in eine kleine Reisetasche und liegt dann einfach im Auto für den Notfall.
Tatsächlich schlafen ansonsten die Kleinste und ich zusammen und die anderen sortieren sich meistens irgendwie. Aber ich bin ja schon froh wenn ich eine Pension / Hotel finde die Familienzimmer für 6 haben ;o))
4 allertollste Kinder - 03/16 + 04/07 + 04/05 + 07/02

Bewertungen für die Kruschelkiste bitte hier: viewtopic.php?f=352&t=211163

Si14
hat viel zu erzählen
Beiträge: 174
Registriert: 23.06.2019, 11:35

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von Si14 »

Wir fahren 1-2 mal im Jahr mit Freunden weg. In Ferienhäusern für viele Personen gibt es manchmal riesige Betten. Letztes Jahr waren wir hier: https://www.airbnb.de/rooms/16503721
Das ist aber natürlich kein Hotel und für einen Urlaub allein etwas überdimensioniert.
mit der Krawallmaus (06/2017) und Beule (06/2019)

Antworten