Urlaub/Hotel und Familienbett

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Ella2017
hat viel zu erzählen
Beiträge: 196
Registriert: 24.05.2017, 13:29
Wohnort: München

Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von Ella2017 »

Wir werden bald das erste Mal im Hotel übernachten, wo es für die Kleine ein Kinderbett gibt.
Bisher schläft sie immer neben mir, zum ein-/weiterschlafen stille ich.

Jetzt habe ich heute mal versucht, sie nach dem Stillen in ihr eigenes Bett zu legen - leider erfolglos...
Und mache mir natürlich jetzt meine Gedanken, wie das dann im Hotelzimmer klappen soll :-/

Wie macht ihr das denn im Hotel bzw. wenn ihr nicht daheim seid, wenn ihr eigentlich im Familienbett schlaft?
Tochter (02/2017) und Sohn (10/2018)

Benutzeravatar
Jolina
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1095
Registriert: 09.09.2016, 09:07
Wohnort: Berlin

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von Jolina »

Das ist für mich auch ein leidiges Thema.
Im Idealfall kann man das Bett verschieben, so dass eine Seite an einer Wand steht und so gesichert ist. Außerdem haben wir so ein Reisebettgitter und können so die andere Seite sichern (ich glaube bei Boxspringbetten würde das nicht fubktionieren). Im Nachhinein hätte sich auch die Amschaffung von zwei Gittern gelohnt, so teuer sind die ja auch nicht (ich glaube ca 30€?) und unseres war auch zu Hause im Einsatz.
Jolina mit dem Großen (06/13) und der Kleinen (12/15)

Benutzeravatar
Missy
alter SuT-Hase
Beiträge: 2280
Registriert: 28.06.2013, 15:49

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von Missy »

Wenn ich allein mit Kind im Hotel war hatte ich immer den Rausfallschutz dabei und das Kind lag mit mir im Bett. Neben das Bett(gitter) noch Stillkissen, Sühle, Koffer usw. als verbesserten Rausfallschutz. Hat immer gut geklappt.
Wenn der Mann dabei war, lag der Wusel in der Mitte.
Missy mit dem kleinen Wuselchen (6/13) und *(10/15)

Benutzeravatar
Toony
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1744
Registriert: 24.05.2013, 17:51

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von Toony »

Wir hatten das Glück, bisher immer in Hotels mit verschiebbaren Betten zu landen. Letztes Mal hatten wir ein Doppelzimmer mit Beistellbett - die konnte man dann problemlos alle drei nebeneinanderstellen und wir hatten wieder unsere gewohnte Bettgröße mit einer Seite an der Wand. Den Rausfallschutz nehmen wir vorsichtshalber auch immer mit, wenn mit Wand nicht machbar, dann ist wenigstens eine Seite zu.
Toony mit Zwerg (11/12), Maus (12/14) und Schnecke (01/18)

Roter Drache
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 668
Registriert: 02.07.2011, 19:36

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von Roter Drache »

Wir haben schon öfter das Reisebett als Rausfallschutz genutzt.oft waren die Zimmer so eng, das es perfekt zwischen Bett und Wand/ Schrank passte. bis jetzt haben wir immer eine Lösung gefunden, einmal habe ich auch die Matratze kurzerhand auf den Boden gelegt. Eventuell kannst du vorher nochmal anrufen und um ein Zimmer mit Bett an der Wand bitten.

vivi
alter SuT-Hase
Beiträge: 2052
Registriert: 05.05.2007, 19:17

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von vivi »

Wir haben im Urlaub ein Klemmgitter dabei- das kann man schnell auseinander bauen und die Einzelteile passen gut in den Koffer...
https://www.amazon.de/Keter-Bettgitter- ... B00PU35F52
vivi mit der großen Zuckermaus Jan '07 und der kleinen Strahlemaus März ' 14

Lösche Benutzer 24346

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von Lösche Benutzer 24346 »

Ich hab eigentlich auch immer das Bett an die Wand geschoben, das geht schon irgendwie. Diese komischen Klappkinderbetten, die in vielen Hotels stehen, sind häufig mit Netzbezug, die taugen ja nichtmal als Rausfallschutz.. :roll: Daher würde ich lieber darauf verzichten um dann im Ernstfall - falls das Bett nicht an die Wand geschoben werden kann - Platz zu haben um die Matratze auf den Boden zu legen.

Ella2017
hat viel zu erzählen
Beiträge: 196
Registriert: 24.05.2017, 13:29
Wohnort: München

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von Ella2017 »

Danke für eure Ideen!

In die Mitte legen geht nicht weil der Freund ziemlich sicher etwas Alkohol trinken wird.

Nach so einem Rausfallschutz schau ich aber mal. Und Bett an die Wand ist auch ne gute Idee!
Tochter (02/2017) und Sohn (10/2018)

Benutzeravatar
Jassi
gehört zum Inventar
Beiträge: 417
Registriert: 26.10.2012, 16:41

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von Jassi »

Wir haben vor zwei Wochen an der Ostsee Urlaub gemacht und dort hatten wir das Reisebett dabei. Das Reisebett diente nachher mehr als Wäscheständer als einem Bett :-D ich würde einfach eine Schwimmnudel oder Stillkissen mitnehmen und dieses unter das Bettlaken klemmen, bei uns hat das gut funktioniert. Denn Mann habe ich ausquartiert in das Etagenbett, für den Großen war es natürlich eine riesen Gaudi das Papa unten schlief.
Oder wie die Mamis vor mir schon geschrieben haben, das Bett an die Wand schieben und den Urlaub genießen [emoji173]️


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Meistens Unterwegs mit Schlumpf (05.09.12) & Zwergi im Arm (03.03.17)

baum
alter SuT-Hase
Beiträge: 2639
Registriert: 02.05.2010, 19:40

Re: Urlaub/Hotel und Familienbett

Beitrag von baum »

Grosse Kabelbinder, Gürtel, Klebeband ect.geht auch gut um bei rutschigen Betten die Füsse zusammenzuschnüren.Damit zwischen den Betten kein "Loch" entsteht

Antworten