Welches Hoch- bzw. Halbhochbett?

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Benutzeravatar
Tweety2606
Profi-SuTler
Beiträge: 3543
Registriert: 14.02.2014, 20:22

Re: Welches Hoch- bzw. Halbhochbett?

Beitrag von Tweety2606 » 19.11.2017, 00:20

So, wir haben das gebrauchte Halbhochbett von Th*uka mitgenommen. Es hat schon deutliche Gebrauchsspuren, aber es kam mit Lattenrost, die Rutsche lässt sich separat stellen. Der Preis war ok für uns. Und die ehemalige Besitzerin (mittlerweile 12 Jahre) hat sich gefreut, dass ihr Bett weiter genutzt wird - und sie ihr Taschengeld aufbessern konnte :-D
Jetzt fehlt noch ne Matratze... Und ein Trofast wollen wir eventuell als Treppe dazu machen. Müssen wir aber noch ausmessen. Wenn die Rutsche am Bett steht, muss man über das Rutschenpodest rein, es gibt nur einen Einstieg.
Tweety mit Wirbelwind Krümel (*01/2014) und Laufkäfer (*08/2016)

Benutzeravatar
Sakura
Miss SuTiversum
Beiträge: 20556
Registriert: 01.05.2011, 19:17
Wohnort: MEI

Re: Welches Hoch- bzw. Halbhochbett?

Beitrag von Sakura » 19.11.2017, 07:00

schocki hat geschrieben:
18.11.2017, 22:55
Jamelek: Das sieht toll aus. Was ist das für eine Lichterkette?
Ich habe eine vom Möbelschweden gekauft. Ist glaube ich eigentlich eine Weihnachtsdeko, Christbaumleuchtung.
Sakura mit zwei tollen Mädels 04/11 und 05/13

Ich werde sie lehren, den eigenen Weg zu gehen,
vor keinem Popanz, keinem Weltgericht,
vor keinem als sich selber gerade zu stehen. (Reinhard Mey)


Benutzeravatar
Tweety2606
Profi-SuTler
Beiträge: 3543
Registriert: 14.02.2014, 20:22

Re: Welches Hoch- bzw. Halbhochbett?

Beitrag von Tweety2606 » 19.11.2017, 08:18

Gehört nur bedingt hierher, aber: meint ihr, ich könnte das Bett mit Möbelfolie bekleben, um die Kratzer und Dellen zu überdecken? Die Dellen wird man wahrscheinlich wieder sehen, oder? Es ist Massivholz - Wasser und Bügeleisen gehen Dellen? Der Lack ist noch ziemlich gut. Abschleifen und neu lasieren oder ölen - da konnte ich meinen Mann nicht begeistern...
Tweety mit Wirbelwind Krümel (*01/2014) und Laufkäfer (*08/2016)

Benutzeravatar
schocki
alter SuT-Hase
Beiträge: 2348
Registriert: 15.09.2009, 20:27
Wohnort: Wetterau

Re: Welches Hoch- bzw. Halbhochbett?

Beitrag von schocki » 19.11.2017, 11:06

Danke, Sakura. Dann schau ich mal im Baumarkt. Der ist näher als der Schwede :wink:

Tweety: Ich steh ja total auf Massivholz und daher käme Möbelfolie für mich nicht in Frage. Meine Eltern hatte von 10 Jahren mal die Rückwand eines Schranks damit beklebt (der Stand von hinten sichtbar im Gartenhaus) und das hielt nicht. Die Folie war allerdings recht dick, da hätte ich bedenken das die sich gut um die schmalen Bretter legt. Aber das ist 10 Jahre her, kann sein das es da mittlerweile besseres gibt. Wenn möglich würde ich erstmal an einer Stelle testen ob es hält und wir es Euch gefällt.
Wir haben unsere "alten" Betten (Das Woodland ist bestimmt 20 Jahre alt) abgeschliffen und dann so gelassen. Das der Großen haben wir gewachst, war eine Sauarbeit und würde ich eher nicht wieder machen. Ich finde das rohe Holz superschön, mag aber Lack nicht sonderlich gern.
LG schocki mit Elfe (07/09),Pirat (08/12), Zwerg (12/14) und Junimädchen (05.06.17)
* (7/11),* (1/14)

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7968
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Welches Hoch- bzw. Halbhochbett?

Beitrag von AnnieMerrick » 19.11.2017, 11:07

Sakura hat geschrieben:
18.11.2017, 11:13
Hihi, so eine LED-Kette habe ich auch unterm Bett. Finde ich total gemütlich. Ohne Beleuchtung wird es unterm Bett schnell zu dunkel, finde ich, aber mit Beleuchtung ist es total gemütlich unterm Bett.
Liegt hier auch schon plus sternestoff. :lol: muss nur noch ans bett.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg

Benutzeravatar
Tweety2606
Profi-SuTler
Beiträge: 3543
Registriert: 14.02.2014, 20:22

Re: Welches Hoch- bzw. Halbhochbett?

Beitrag von Tweety2606 » 19.11.2017, 19:47

Schocki, danke. Dann ist das wohl keine gute Idee. Ich hab es mir nochmal angeschaut. Es wird jetzt erst einmal so aufgebaut und im Frühjahr im nächsten Urlaub werden wir es etwas herrichten mit abschleifen und neu lackieren. Dann kann man das auch gut draußen machen.
Tweety mit Wirbelwind Krümel (*01/2014) und Laufkäfer (*08/2016)

Benutzeravatar
Jamelek
Profi-SuTler
Beiträge: 3231
Registriert: 26.04.2013, 22:12
Wohnort: Umland von Berlin

Re: Welches Hoch- bzw. Halbhochbett?

Beitrag von Jamelek » 20.11.2017, 00:07

schocki hat geschrieben:
18.11.2017, 22:55
Jamelek: Das sieht toll aus. Was ist das für eine Lichterkette?

Diese hier:
https://www.amazon.de/gp/product/B074FW ... UTF8&psc=1

Ich fand sie gut, weil ich sie mit 10 m Länge mehrmals unterm Bett langlaufen lassen kann. Sie hat auch ein sehr angenehmes Licht, finde ich. Nachteil finde ich die Fernbedienung. Einen Schalter fände ich besser, kann nicht verloren gehen.
Bild



Bild
Jamelek
Alleinerziehend mit 2 wundervollen Jungs

Benutzeravatar
Tweety2606
Profi-SuTler
Beiträge: 3543
Registriert: 14.02.2014, 20:22

Re: Welches Hoch- bzw. Halbhochbett?

Beitrag von Tweety2606 » 08.01.2018, 14:07

So, hier bin ich noch mal. Könnt ihr ne Matratze für ein halbhohes Bett empfehlen? Wir haben jetzt auf die Schnelle eine Rollmatratze besorgt, die ist aber nicht sonderlich bequem und riecht nach fast zwei Wochen immer noch ziemlich. Leider dürfte eine Matratze nur so 12-14 cm hoch sein, damit wir keinen zusätzlichen Rausfallschutz anbringen müssen.
Tweety mit Wirbelwind Krümel (*01/2014) und Laufkäfer (*08/2016)

Benutzeravatar
Tweety2606
Profi-SuTler
Beiträge: 3543
Registriert: 14.02.2014, 20:22

Re: Welches Hoch- bzw. Halbhochbett?

Beitrag von Tweety2606 » 08.01.2018, 14:08

Ach so: der Große schläft seit 1 1/2 Wochen glücklich in seinem Rutschenbett :-)
Tweety mit Wirbelwind Krümel (*01/2014) und Laufkäfer (*08/2016)

AnnaKatharina
Dipl.-SuT
Beiträge: 5455
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Welches Hoch- bzw. Halbhochbett?

Beitrag von AnnaKatharina » 08.01.2018, 14:13

Wir haben Rolliday (ich glaub von Concord, auf jeden fall so eine Billigkette)
Riecht nach 1 Tag lüften garnicht mehr, ist nicht recht dick und ich find sie saubequem. Ausserdem ist sie so billig, dass man regelmäßig eine neue kaufen kann, was bei potentiellen Pipi-Unfällen ja auch praktisch ist.
Ist aber her hart,w enn ihr also sowas flauschig-weiches sucht, ist das nichst für euch.

Antworten