Kommentare zum Familienbett?

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Antworten
Benutzeravatar
Mirimama
Profi-SuTler
Beiträge: 3587
Registriert: 22.12.2011, 06:50

Kommentare zum Familienbett?

Beitrag von Mirimama » 15.01.2012, 21:13

Habt ihr schonmal komische Kommentare zum Familienbett gehört?
Ich und my little lovers of life (07/11, 07/14 und 07/17)

Benutzeravatar
antje143
Mod a.D.
Beiträge: 13989
Registriert: 04.12.2008, 09:58
Wohnort: Insel Usedom Nord :)
Kontaktdaten:

Re: Kommentare zum Familienbett?

Beitrag von antje143 » 15.01.2012, 21:16

nööö...ich schaue mir die leute an,mit denen ich drüber spreche... :)

nur als meien kinder mal meinten,das unser bett zu klein würde,wenn sie mit ihren babys mit bei mir schlafen,da habe ich was gesagt...nämlich das sie dann sicher ein eigenes bett in der eigenen wohnung bei ihrer familie haben und mich gerne besuchen dürfen... :lol: doch sie sagen ,das sie für immer hier wohnen wollen,ich sollte dann eine wohnung suchen... ;)
ein lieber Gruß von Bild mit
großer Prinzessin Jan.06 - kleiner Prinzessin Mai.08 und
Sternensohn Juni.03 - Sternentochter Sep.04
Bild
http://www.ge-tragen.de/

Benutzeravatar
CaJoLe
hat viel zu erzählen
Beiträge: 247
Registriert: 12.10.2010, 21:35
Wohnort: bei Berlin

Re: Kommentare zum Familienbett?

Beitrag von CaJoLe » 15.01.2012, 21:17

Ja, regelmäßig! Wundern tut mich das nicht, es ist halt einfach nicht die "Norm".

Aber mich regt das nicht mehr auf, wir machen unser Ding und es ist mir recht egal, was andere darüber denken.
Solange es uns damit gut geht, ist doch alles schön! :)
Caro mit großem Spatz (06/2007) und kleiner Maus (05/2010)

Benutzeravatar
Kate
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1769
Registriert: 12.01.2011, 18:01
Wohnort: Hannover

Re: Kommentare zum Familienbett?

Beitrag von Kate » 15.01.2012, 21:20

Ich habe mal "Furchtbar! So können sich die Kinder gar nicht entwickeln" mitbekommen - galt aber nicht mir.

Ich rede da auch nur mit Leuten drüber, bei denen ich denke, dass sie es verstehen könnten. Diskussionen über so etwas sind mir zu intim und zu blöd.
Bild
Bild

„Wenn wir einfach schon ganz früh erfahren dürfen, dass wir sind und dass wir, weil wir sind, gut sind, ich glaube, das kann eine Gesellschaft wirklich grundlegend verändern.“ (Alexandra)

Benutzeravatar
cocotte
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1556
Registriert: 14.05.2009, 17:58
Wohnort: Saarland

Re: Kommentare zum Familienbett?

Beitrag von cocotte » 15.01.2012, 21:25

Ja, immer mal wieder, und zwar sowohl positiv (viele geben dann ja gerne und erleichtert zu, dass die eigenen Kinder auch jede Nacht noch ins Elternbett schlüpfen) als auch negativ - aber mittlerweile ist es mir herzlich egal, was andere drüber denken. Ich bin mir vor allem seit ich zwei Kinder habe eigentlich immer selbstsicherer geworden, was meine Art mit Kindern umzugehen angeht.

Meine Schwiegereltern haben damals bei der Großen immer gedrängelt, wann sie denn ENDLICH ein eigenes Zimmer (vor allem ein eigenes Bett) bekäme. 2010 im Herbst sind wir dann umgezogen, und von da an hatte die große Maus dann ein eigenes Zimmer mit eigenem Bett und hat eigentlich von Anfang an problemlos drin geschlafen (mit Einschlafbegleitung natürlich). Selbstverständlich kommt sie irgendwann nachts zu uns dreien ins große Bett rüber. Aber das regt keinen auf, komischerweise. Hauptsache, das Kind hat endlich einen eigenen Schlafplatz. *Schulterzuck*
S. mit großem Mädchen *04/08 und fast großem Mädchen *02/10 und kleinem Mädchen *12/14 und klitzekleinem ??? im Bauch (04/18)

Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.

Hilde Domin

Benutzeravatar
BlueSwan
gehört zum Inventar
Beiträge: 432
Registriert: 06.11.2011, 19:24

Re: Kommentare zum Familienbett?

Beitrag von BlueSwan » 15.01.2012, 22:26

Oh ja meine Schwiegereltern gleich beim ersten "Babybesuch” Ich hab sein Bettchen gezeigt (was neben unserm steht) und geklagt das unser Bett ja zuklein ist zum kuscheln. Schwiegermum lacht „das wäre ja noch schöner, den würdet ihr nie raus bekommen” am selben Tage haben sie auch gefragt wann er in sein Zimmer kommt.
Tja das Bettschen fungiert inzwischen als Baby Balkon und morgens kommt der Kleine mit rüber zum kuscheln. Und daran wird sich so schnell auch nix mehr ändern. Bin schon gespannt wann die diskusion weiter geht.
Gestillt, getragen und unendlich geliebt
Bild

Bild

Mein Link

Benutzeravatar
eulenmuddi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 283
Registriert: 08.06.2011, 13:31
Wohnort: Oberpfalz

Re: Kommentare zum Familienbett?

Beitrag von eulenmuddi » 16.01.2012, 07:02

kommentare bis jetzt noch nicht - aber blicke.... und die sagen oft mehr als worte :(
mein vorsatz für dieses jahr ist: nicht aufregen, nur nicht aufregen und unter druck setzen lassen *ommmm*
Viele liebe Grüsse von der Eulenmuddi
Kleine Eule (04/11) und 2 Sternchen fest im Herzen

Benutzeravatar
eirien
gehört zum Inventar
Beiträge: 526
Registriert: 01.12.2008, 10:11
Wohnort: im Süden

Re: Kommentare zum Familienbett?

Beitrag von eirien » 16.01.2012, 07:29

Im privaten Bereich eher weniger - da such ich mir wie Antje die leute aus mit denen ich darüber rede, alles muss ich mir ja dann doch nicht antun.
Aber in meinen Trage-Info-Abenden mach ich manchmal so einen kleinen Rundumschlag, je nach dem was für Leute ich um mich rum sitzen hab. Baue einfach das Thema "Verwöhnen" etwas mehr aus wenns nötig ist. Und da hab ich dann schon das eine oder andere Kommentar gehört, von total überrascht bis was ist das für ne bescheuerte Über-Mutter... Und so weiter. Aber das schönste was ich erlebt hab war eine Frau, die schwanger war mit ihrem 4. Kind, ein Nachzügler - die hatte ihre 4 Kinder geferbert und hatte eben auch die komplette Einstellung und den Umgang mit den Kids dazu. Bei ihrem Nachzügler kam sie jetzt einfach Interessehalber (was es da noch so gibt) in den Info. Ich hab dann in der Gruppe wirklich ganz ausführlich übers verwöhnen geredet ;-) und hab auch erzählt wie wir das gemacht haben und die Mutter hat mich fast alles geheißen, nett wars nicht...
ABER- zwei Wochen später ruft mich meine Hebamme an, bei der die Info war und erzählt mir, die Frau habe sie angerufen, sie sei schwer ins Nachdenken gekommen über das was ich erzählt habe und würde nun endlich bei ihrem 4. Kind vieles anders machen.
Manchmal lohnt sichs also doch !!! ;-)
Das Zuhause ist nicht etwa der eine Ort, an dem man in einer Welt der Abenteuer zur Ruhe kommen kann, sondern es ist der einzige Platz, an dem es in einer Welt der Regeln und festgelegten Pflichten noch wild zugehen kann. Gilbert Keith Chesterton
zertifizierte ClauWi -Trageberaterin und Gebietsbetreuerin, AFS-Stillberaterin

LaraKessel
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1686
Registriert: 03.07.2011, 12:16

Re: Kommentare zum Familienbett?

Beitrag von LaraKessel » 16.01.2012, 07:38

Noch nie und ich gehe damit sehr offen um.
Allerdings sind meine in einem Alter wo es noch weitestgehend als normal angesehen wird.
Unnormal wird es erst so ab 3-4 Jahre.
Wobei die Kritik wenn dann von meiner Schwiemu käme aber da mein Schwager mit 10 noch jede Nacht in ihr Bett kam hab ich da wohl nix zu befürchten.

Die anderen reden hintenrum und das ist mir wurscht.
2 Jungs (05/09 und 02/11)

Meine Leertaste ist kaputt.

Auch Rom kann an einem Tag von einer Horde Zweijähriger dem Erdboden gleichgemacht werden.

mimi27
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 381
Registriert: 22.12.2011, 10:58
Wohnort: CH

Re: Kommentare zum Familienbett?

Beitrag von mimi27 » 16.01.2012, 10:50

wenn ich jemandem sage der kleine schläft bei uns im bett, kommt meistens die antowrt, dass haben unsere auch gemacht oder sie machen es immer noch. für die meisten leute ist das normal. nur manchmal bekomme ich antworten wie, ihr bringt ihn nie aus eurem bett, so lernt er nie alleine schlafen, du verwöhnst ihn zu fest.
manche fragen auch und wann legst du ihn alleine in sein zimmer. andere sagen wieder früher haben wir die kinder von anfang an ins zimmer gelegt und ab der 6. woche schreien lassen, damit sie keine nächtlichen mahlzeiten mehr brauchen. diese kommentare sind mir egal, denn wir sind glücklich mit unserem famileinbett
mimi mit Mädchen 01/04 und Bub 08/11 und Bub 6/13
Clauwi GK 06/12 und MK 11/12

Antworten