Kompetente Schlafberatung in München?

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Benutzeravatar
Nat24
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1339
Registriert: 23.06.2011, 21:13

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Nat24 »

Echt? Ich habe von diversen Person (die da Therapie gemacht haben, Fachpersonal, etc.) gehört, dass es wahnsinnig veraltet und stur ist.
Aber eben, wahrscheinlich spielt es auch immer ne Rolle, wer gerade da ist.
Gewöhne dich nie an Ungerechtigkeiten.

Hédi Fried

Benutzeravatar
Mutterhenne
alter SuT-Hase
Beiträge: 2482
Registriert: 03.04.2014, 15:13

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Mutterhenne »

Nat24 hat geschrieben:
13.02.2020, 09:47
Echt? Ich habe von diversen Person (die da Therapie gemacht haben, Fachpersonal, etc.) gehört, dass es wahnsinnig veraltet und stur ist.
Aber eben, wahrscheinlich spielt es auch immer ne Rolle, wer gerade da ist.
Ja, das ist bei großen Einrichtungen natürlich immer das Problem. Aber Zürich wäre von München aus ohnehin etwas zu weit ;-)...
Heute habe ich die Betreffende leider nur ganz kurz vor der Kita gesehen, sie musste schnell weg, sonst hätte ich ihr gleich Eure Hinweise weitergegeben!
"Die meisten Zitate im Internet sind falsch." (Aristoteles)

Grüße von der Henne
mit Superheldin (09/2013), Piepselchen (11/2018) und den Schutzengel-* (März 2012, November 2017).

Zwergenaufstand
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 105
Registriert: 19.08.2017, 20:03

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Zwergenaufstand »

Ich glaube, dass sie auch in der Häberlstraße 17 sowas anbieten. Hier: https://www.haeberlstrasse-17.de/de/beratung
Ich war dort mit meinem ersten Kind bei einem Kurs und da stand am Fenster, glaube ich, auch was von Beratung bei Schreibabys / Schlafproblemen / Stillproblemen usw. Und die sind dort sehr sutig!
6/2014 und 3/2017

chfly
hat viel zu erzählen
Beiträge: 210
Registriert: 28.06.2019, 22:53

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von chfly »

Nat24 hat geschrieben:
13.02.2020, 09:47
Echt? Ich habe von diversen Person (die da Therapie gemacht haben, Fachpersonal, etc.) gehört, dass es wahnsinnig veraltet und stur ist.
Aber eben, wahrscheinlich spielt es auch immer ne Rolle, wer gerade da ist.
Ja, ich war auch erstaunt. Von dem was ich gelesen habe war ich auch skeptisch da zB das intensive Einschlafbegleiten kritisch gesehen wird. Die Grundidee klingt für mich aber eigentlich logisch, wenn das zweite Kind wieder so schlecht geschlafen hätte wie das erste hätte ich wahrscheinlich selbst etwas in die Richtung versucht.

Theolino
gehört zum Inventar
Beiträge: 571
Registriert: 24.03.2015, 14:14
Wohnort: Breisgau-Hochschwarzwald

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Theolino »

Hier auch eine Stimme fuer 1001kindernacht, wenn es eher sutig sein soll. In München gibt es sicherlich Kolleginnen, einfach auf der Liste der Hp nachschauen...
Zwergensohn 01/15, unser Küken 06/17

Benutzeravatar
Mutterhenne
alter SuT-Hase
Beiträge: 2482
Registriert: 03.04.2014, 15:13

Re: Kompetente Schlafberatung in München?

Beitrag von Mutterhenne »

Vielen Dank Euch allen! Ich habe jetzt mal die vielen Tipps weitergegeben und hoffe, dass es der Mama-Kollegin hilft, einen Weg für sich und ihr Baby zu finden. Ich berichte hier auf jeden Fall über Feedback, sollte ich welches bekommen!
Liebe Grüße schonmal!
Mutterhenne
"Die meisten Zitate im Internet sind falsch." (Aristoteles)

Grüße von der Henne
mit Superheldin (09/2013), Piepselchen (11/2018) und den Schutzengel-* (März 2012, November 2017).

Antworten