Baby wehrt sich mit Händen und Füßen gegens Einschlafen

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Miffi, Giraeffchen

Steff85i
ist gern hier dabei
Beiträge: 77
Registriert: 13.11.2017, 15:23

Re: Baby wehrt sich mit Händen und Füßen gegens Einschlafen

Beitrag von Steff85i » 02.01.2018, 15:10

Hier sieht es genauso aus und es nimmt kein Ende. Mit fast 11 Monaten angefangen zu laufen. Mit dem Krabbeln fing es an. Seit zwei Tagen probiere ich spielen bis zum umfallen aus. Aber es endet wie jeder andere Versuch: sobald ihm das erste mal die Augen zufallen wird gebrüllt....
Steff85i mit MM 01.17

Benutzeravatar
ViolaBo
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1096
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Baby wehrt sich mit Händen und Füßen gegens Einschlafen

Beitrag von ViolaBo » 03.01.2018, 22:37

Puh, die letzten beiden Tage waren echt nervig, bzw. noch nerviger. Wir haben den kleinen Mann nur noch ein Mal am Tag zu schlafen gebracht. Und nun doch den Pezziball im Einsatz. Weil knapp 10kg vorn getragen und ordentlich auf und ab schaukeln doch langsam auf den Rücken geht.
Frage mich gerade, ob er schon von zwei auf ein Schläfchen umstellt? Der soll solchen Blödsinn lassen.
Er ist dann viel zu quengelig lange bevor er abends schläft, auch viel zu müde fürs Abendbrot. Vom umziehen und Zähne putzen ganz zu schweigen.
Mann...ich gucke dann mal in den "Eingeschlafen..." - Thread und träume ein bisschen davon, wie es sein könnte :wink:
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

Marquis
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 364
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Baby wehrt sich mit Händen und Füßen gegens Einschlafen

Beitrag von Marquis » 04.01.2018, 16:18

ViolaBo,

ich habe leider keinen Tip, aber ich lasse solidarische Grüße da! Puppi ist heute genau 9 Monate und findet Tagschlaf auch absolut überbewertet. Nachts ist es seit zwei Tagen wieder minimal besser, weil sie sich jetzt hinsetzen kann. Krabbeln steht vor der Tür und ich rechne nochmal mit anstrengenderen Nächten.
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) auf dem Arm

koalina
Power-SuTler
Beiträge: 6626
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Baby wehrt sich mit Händen und Füßen gegens Einschlafen

Beitrag von koalina » 04.01.2018, 18:41

Ich binde dis Dame dann auf den rücken. Durchstrecksicher in der trage. Und mir eine Mütze auf. Sonst tut das weh. Alles eine Phase! Vorn sind mir die 9 kg abends einfach zu viel ...

Krümel schläft bis heute am liebsten mit popo in die Höhe. Mein Mann nennt das fahrradständer :lol:
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

FräuleinPfoetchen
hat viel zu erzählen
Beiträge: 204
Registriert: 12.09.2017, 16:32

Re: Baby wehrt sich mit Händen und Füßen gegens Einschlafen

Beitrag von FräuleinPfoetchen » 04.01.2018, 20:30

Um 9 Monate herum ging es bei uns auch sehr durcheinander. Mal gab es häufige Tagesschläfchen, mal keinen, mal einen... Ähnlich sahen die Nächte aus. Über einer Stunde Schlaf gab es praktisch nicht und auch das Wiedereinschlafen nach jedem Aufwachen war mal unproblematisch, mal sehr schwierig. Es wurde irgendwann richtig böse für zwei Wochen, so dass ich wirklcih nicht mehr weiter wusste. Aber das war dann anscheinend ein letztes "Aufbäumen" vor dem besser Werden. Denn je näher der erste Geburtstag rückte, desto besser wurde es wieder. Wir sind zwar noch weit vom Durchschlafen entfent, aber einschlafen und wieder einschlafen ist spürbar besser. Ich glaube, um den 9. Monat passiert einfach sehr viel - die Kinder lernen idR Krabbeln und erfassen immer mehr von der Welt, beginnen zu fremdeln usw. Und das Gehirn muss das dann nacharbeiten.
Mama vom Hampelmann, *Dez. 2016

Benutzeravatar
ViolaBo
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1096
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Baby wehrt sich mit Händen und Füßen gegens Einschlafen

Beitrag von ViolaBo » 06.01.2018, 12:27

Hach, danke euch. Die Forenmagie hat übrigens gewirkt und die letzten beiden Tage waren wieder etwas entspannter.

Koalina, der Tipp mit der Mütze ist super! Ich trage auf dem Rücken auch durchstrecksicher in der Trage, glaube aber, dass er sich da gar nicht mehr beruhigen würde, weil ich ihn nicht festhalten kann.
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

koalina
Power-SuTler
Beiträge: 6626
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Baby wehrt sich mit Händen und Füßen gegens Einschlafen

Beitrag von koalina » 06.01.2018, 14:48

Super! Alles eine phaaaaase...
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Antworten