Kindergartenkasse auffüllen in Corona-Zeiten: Ideen?

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2927
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Kindergartenkasse auffüllen in Corona-Zeiten: Ideen?

Beitrag von Mäusebaby »

Hallo allerseits!

Vielleicht steht ihr vor der selben Herausforderung oder habt sie bereits gelöst?

Normalerweise verkaufen wir auf dem Herbstmarkt Herbstkränze aus gesammelten Naturmaterialien und Kaffee und Kuchen.
Dieses Jahr dürften wir höchstens die Kränze verkaufen, aber dürfen wir nicht im Kindergarten basteln und auch nichts aushängen zum Eintragen.

Man könnte privat basteln, aber wie bringt man das an die Frau/den Mann? Und was bastelt man da, dass überhaupt verkauft werden kann?
Wenn die Erzieherinnen verkaufen, erreichen wir nur Eltern, da kann man ja gleich spenden.

Darf ein Marktstand unseren Kram verkaufen?

Eine Mutter meinte, eine Aufführung machen, aber wer übt das mit den Kindern? Das müsste auch draußen stattfinden.
Nicht so ideal für Herbst/Winter.

Habt ihr andere Ideen?
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2927
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Kindergartenkasse auffüllen in Corona-Zeiten: Ideen?

Beitrag von Mäusebaby »

Achso, wir sind übrigens in BaWü.
Meint ihr, ein privater Flohmarkt wäre erlaubt?
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Luzia
alter SuT-Hase
Beiträge: 2493
Registriert: 13.04.2011, 21:39
Wohnort: Südwestdeutschland

Re: Kindergartenkasse auffüllen in Corona-Zeiten: Ideen?

Beitrag von Luzia »

Wir hatten schon Verkäufe zur Abholzeit: gebastelte Deko, T-Shirts mit Osterhasenapplikation, Weihnachtsplätzchen. Kommt aber ganz auf die Abholenden und Eltern an, ob das ankommt. Bei uns war's leider nicht der Fall. Lieber zum Bäcker nebenan als die selbst gebackenen Plätzchen. :roll:

Elena
SuT-Legende
Beiträge: 8956
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Kindergartenkasse auffüllen in Corona-Zeiten: Ideen?

Beitrag von Elena »

Ich habe mal gehört, das in einem örtlichen Geschäft (Bäckerei oder so?) irgendwas zugunsten des Kindergartens verkauft wurde. Da stand im Grunde einfach ein Tisch mit den Sachen und eine Dose fürs Geld.

Bei uns an der Schule ist das auch gerade im Gespräch für den Weihnachtsbasar. Da wurde schon über eine Art Onlineshop gewitzelt. Ich bin gespannt...
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6944
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Kindergartenkasse auffüllen in Corona-Zeiten: Ideen?

Beitrag von pqr »

Was spräche denn dagegen, auf Grund der Corona Situation wirklich einen Spendenaufruf zu machen statt Basar o.ä.?
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2927
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Kindergartenkasse auffüllen in Corona-Zeiten: Ideen?

Beitrag von Mäusebaby »

pqr hat geschrieben:
05.10.2020, 21:16
Was spräche denn dagegen, auf Grund der Corona Situation wirklich einen Spendenaufruf zu machen statt Basar o.ä.?
Ich glaube, das finden die meisten zu profan.
Ich hab schon überlegt, anonym zu spenden. Dann hat die liebe Seele Ruh.
Aber dann stehen wir als Elternbeirat schlecht da, weil wir nichts organisiert bekommen.
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2927
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Kindergartenkasse auffüllen in Corona-Zeiten: Ideen?

Beitrag von Mäusebaby »

Luzia hat geschrieben:
05.10.2020, 21:14
Wir hatten schon Verkäufe zur Abholzeit: gebastelte Deko, T-Shirts mit Osterhasenapplikation, Weihnachtsplätzchen. Kommt aber ganz auf die Abholenden und Eltern an, ob das ankommt. Bei uns war's leider nicht der Fall. Lieber zum Bäcker nebenan als die selbst gebackenen Plätzchen. :roll:
Lebensmittel dürfen wir laut Kindergartenleitung keinesfalls herstellen und verkaufen.
Beim Basteln ist die Frage: Wer macht das und was?

Die Erzieherinnen sind nicht bereit, mit den Kindern zu basteln und das mit dem Verkauf wird auch schwierig, da sich die drei Gruppen nicht mischen dürfen.
Und was können Kinder mit maximal 6 basteln, wofür Erwachsene zahlen?
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2927
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Kindergartenkasse auffüllen in Corona-Zeiten: Ideen?

Beitrag von Mäusebaby »

Elena hat geschrieben:
05.10.2020, 21:15
Ich habe mal gehört, das in einem örtlichen Geschäft (Bäckerei oder so?) irgendwas zugunsten des Kindergartens verkauft wurde. Da stand im Grunde einfach ein Tisch mit den Sachen und eine Dose fürs Geld.

Bei uns an der Schule ist das auch gerade im Gespräch für den Weihnachtsbasar. Da wurde schon über eine Art Onlineshop gewitzelt. Ich bin gespannt...
So etwas überlege ich auch, ob man mal Klinkenputzen geht und nachfragt beim Bäcker, der Platz genug hat, oder auf dem Markt. Die Frage ist nur: Was verkauft man da?

Onlineshop finde ich gar nicht so schlecht, aber ich fürchte, da erreicht man z. B. zu wenig Alte, die emotionale Komponente fehlt und wie macht man das mit Versand/Abholung?
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Luzia
alter SuT-Hase
Beiträge: 2493
Registriert: 13.04.2011, 21:39
Wohnort: Südwestdeutschland

Re: Kindergartenkasse auffüllen in Corona-Zeiten: Ideen?

Beitrag von Luzia »

Bei uns haben Eltern (Elternausschuss) gebastelt, jeder do wie es zeitlich gepasst hat, alleine, zu mehrt.

Mäusebaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2927
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Kindergartenkasse auffüllen in Corona-Zeiten: Ideen?

Beitrag von Mäusebaby »

Luzia hat geschrieben:
05.10.2020, 21:55
Bei uns haben Eltern (Elternausschuss) gebastelt, jeder do wie es zeitlich gepasst hat, alleine, zu mehrt.
Jetzt, auch während Corona?
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Antworten