Overlock - linker Nadelfaden reißt ständig

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: frau schneider, gartenbritta, Xapor

Benutzeravatar
Valeska
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 704
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Overlock - linker Nadelfaden reißt ständig

Beitrag von Valeska »

Es ist eine Juki MO-4s (baugleich MO-50e).

Das Snaply-Garn ist ja eigentlich echt empfehlenswert, wie ich gelesen hab.

Eigentlich näht die Maschine wie Butter. Meine Sweathose ging 1a ... Bis zum 1. Beinbündchen. Kurz vor Ende: ratsch :roll:

Ich zieh den Faden so tief in die Spannungsscheiben, wie es geht. Da achte ich schon drauf. Mir kommt der Faden auch ziemlich stramm vor. Aber wenn ich noch lockerer gehe, sieht sie Naht halt auch nicht mehr gut aus - also so, wie sie aussieht, wenn der Faden zu locker ist, mit deutlichen Schlaufen auf der Rückseite und "grinsenden" Nähten, wenn man von rechts guckt.
Rakete 12/19

Ich bin Deutsch-Muttersprachlerin, aber mein Handy nicht ...

MissMoneypenny
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 692
Registriert: 01.08.2013, 18:40

Re: Overlock - linker Nadelfaden reißt ständig

Beitrag von MissMoneypenny »

Hast du inzwischen wegen einer anderen Nadel geguckt? Vielleicht hat die ja doch irgendwie ne Macke.
Allerbester Sohn 04/2013

Benutzeravatar
bella27
Power-SuTler
Beiträge: 5847
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Overlock - linker Nadelfaden reißt ständig

Beitrag von bella27 »

Ich würde mal die nadeln tauschen und hier ein paar Bilder einstellen.
Vielleicht fällt jemanden was auf.

Bei mir kracht übrigens der linke Faden wenn ich falsch einfädel.

Das heißt wenn ich die einfädelhilfe zurück mache bevor die Nadeln eingefädelt sind (ist allerdings eine elna)
Manchmal ist es eine Kleinigkeit die ein großes Problem verursacht.

Und wenn gar nix hilft ab zum Händler damit.
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild
Meine KK-Bewertungen

Benutzeravatar
Valeska
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 704
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Overlock - linker Nadelfaden reißt ständig

Beitrag von Valeska »

Ich hab die Nadeln noch nicht getauscht. Ich habe aber geguckt und es sind wohl solche, wie ich noch da hab. Also wird beim nächsten Anlass zum Fluchen wohl getauscht ...

Ja, aber heute nähte es sich endlich mal wie von selbst, quasi. Ich habe die Stichlänge minimal hochgedreht, vorher (mal wieder) neu eingefädelt. Ich hab einen amerikanischen Ausschnitt genäht heute, das sind ja dann an einigen Stellen diverse Lagen Stoff an den Armnähten. Tjoa. War kein Problem. Vielleicht muss ich doch einfach mit den vielen Stell-Rädchen erst richtig warm werden.
Rakete 12/19

Ich bin Deutsch-Muttersprachlerin, aber mein Handy nicht ...

Benutzeravatar
bella27
Power-SuTler
Beiträge: 5847
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Overlock - linker Nadelfaden reißt ständig

Beitrag von bella27 »

Vielleicht doch ein Fehler beim einfädeln?
Schön es es jetzt geht.
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild
Meine KK-Bewertungen

Siduri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1410
Registriert: 12.09.2014, 21:50
Wohnort: Wien

Re: Overlock - linker Nadelfaden reißt ständig

Beitrag von Siduri »

Ich hatte mal eine Nadel, bei der das Öhr eine Macke hatte (von Anfang an). Das hatte dadurch eine scharfe Kante, an der der Faden aufgescheuert wurde und bei der kleinsten Mehrbelastung riss. Bis ich da draufkam (weil: Nadel kann es ja nicht sein, ist ja neu) ... :roll: Vielleicht sowas?
Junge (geb. 17.11.2013)
Mädchen (geb. 02.12.2016)

Für die KK: Ich versende aus Österreich!

Antworten