Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Antworten
Benutzeravatar
Sabina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7397
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Sabina »

Ich bin da sehr zwiegespalten denn nein, der Hersteller wirbt mit den im Stoff verarbeiteten Silberionen, die antimikrobiell wirken und Bakterienwachstum einschränken. Das hilft also mal rein gar nichts gegen Coronaviren, aber VIELLEICHT gegen bakterielle Infekte, die man ja gerade auch nicht braucht. Der Stoff nimmt aber auch weniger Feuchtigkeit auf, könnte also gerade im Winter nicht so kalt werden um den Mund. Und zuletzt ist er wohl relativ dicht gestrickt (ja, der ist gestrickt und nur beschränkt kombinierbar mit Baumwollwebware) und hat deshalb eine ziemlich gute Filterleistung.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Benutzeravatar
Sabina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7397
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Sabina »

In der Schweiz gibt es einen Hersteller, der mit virenblockierenden Stoffen wirbt.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Elena
SuT-Legende
Beiträge: 9326
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Elena »

Ich finde ihn für MNS-Loops gut geeignet. Für andere Masken trage ich persönlich Webware deutlich lieber. Ich mache mir Shirts aus dem Shield. :lol: Und die Reste verarbeite ich zu Masken. Durch die antibakteriellen Eigenschaften wird vermutlich das Bakterienwachstum in der Maske gebremst. Kann ja nicht schaden, obwohl ich da auch bei Baumwolle keine großen Bedenken habe, wenn man die Maske ab und zu wäscht.
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

Elena
SuT-Legende
Beiträge: 9326
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Elena »

Sabina hat geschrieben:
21.10.2020, 22:04
In der Schweiz gibt es einen Hersteller, der mit virenblockierenden Stoffen wirbt.
Das klingt relativ gewagt! Was ist denn das für ein Stoff?
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

travelmate
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1294
Registriert: 15.01.2017, 21:48

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von travelmate »

Ich habe den Shieldstoff gekauft, weil er mir von der Haptik her gefällt. Ich finde ihn oft angenehmer als BW. Und er trocknet schneller als Jersey. Genäht habe ich den Schnitt von Pattydoo.
Mama von zwei Jungs (Sommer 2016 und Sep. 2019) :sling_doppel_2: :tt_ruecken_2:

Benutzeravatar
Sabina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7397
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Sabina »

Elena hat geschrieben:
21.10.2020, 22:05
Sabina hat geschrieben:
21.10.2020, 22:04
In der Schweiz gibt es einen Hersteller, der mit virenblockierenden Stoffen wirbt.
Das klingt relativ gewagt! Was ist denn das für ein Stoff?
Sorry, das war falsch formuliert. Der Stoff heisst ‚Viro*block‘ und wird mit antiviral und antibakteriell beworben. Da ich für den Verkauf von Produkten mit dem Stoff aber eine Lizenz bräuchte habe ich mich noch nicht zu dessen Verwendung durchringen können.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Benutzeravatar
Sabina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7397
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Sabina »

Sauer aufstossen tut mir bei der Beschreibung des Stoffs immer der Satz, in dem erwähnt wird, dass das ‚Finish‘ ein Bakterien und VIRENwachstum verhindert. Da denk ich dann immer ‚ja, wie sollen sie auch, ohne Zellmaschinerie...?‘
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Benutzeravatar
wirbelkind
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1915
Registriert: 06.10.2009, 11:05
Wohnort: Baden

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von wirbelkind »

...ich hab bisher die eckigen Panele vernäht, da sind schon Faltenlinien eingezeichnet, deshalb nähen ich gefaltet.
Ich finde den shieldstoff deutlich angenehmer als Baumwolle, v.a. für längeres Tragen (ein Schulvormittag geht damit ziemlich gut, ohne dass ich ständig daran zappeln möchte)
...mit dem Fußballer (10/08), der Kreativen (08/13) und der Rollenspielerin (08/15)

Benutzeravatar
JoJu
Profi-SuTler
Beiträge: 3375
Registriert: 21.05.2019, 17:39

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von JoJu »

Ich bin gerade genervt, den ganzen Sommer über kam ich mit den gefalteten Maske ohne Draht in Kombination mit meiner Brille super zu Recht. Jetzt im kalten geht gar nix mehr...ich bin permanent blind. Muss jetzt also doch Draht einnähen. Ich habe noch alte Oberhemden von meinem Mann, der Stoff ging auch gut, obwohl er so dünn ist, richtig?
Wintermädchen (08.01.2015, ungeplante Hausgeburt)
Weihnachtsjunge (25.12.2016, ungeplante Alleingeburt)
Ungeplanter Herzenswunsch in 09/2018 zu den Sternen umgekehrt

Benutzeravatar
Carraluma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1891
Registriert: 28.04.2013, 10:57

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Carraluma »

Was für eine Art Maske willst du denn nähen? Zumindest die koreanischen Masken aus Männerhemdenstoff, die ich genäht habe, trage ich nicht gerne, auch wenn sie hübsch aussehen.
Carraluma mit der Tanzmaus (*2012), dem kleinen Waschbären (*2016) und der Minimaus (*Nov. 2019)

Antworten