Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: frau schneider, gartenbritta, Xapor

Antworten
Benutzeravatar
chennai
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7997
Registriert: 04.04.2009, 21:41

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von chennai »

Ich denke auch, dass v.a. Gesichts- und Nasenform entscheidend sind, ob ein bestimmter Schnitt passt, angesaugt wird, Brille beschlägt usw. Bisher geht bei mir mit dünnem Stoff am ehesten die (etwas vergrößerte) Cryptomon-Maske mit Draht oben und Gummi unten. Die Gini-Maske ist OK, wenn ich nicht sprechen muss. Beim Sprechen nervt mich das Ansaugen total. Ich werde die aber jetzt mal meiner Mutter mit anderer Gesichtsform und größerer Nase geben. Vielleicht passt sie ihr ja besser.

Außerdem hab ich mal überlegt, ob man nicht auch unter der Nase vertikal einen Draht einnähen könnte, um das Ansaugen zu verhindern. Hat sowas schon mal jemand versucht?
Lieben Gruß,
Chennai mit Weihnachtsengel (Ende Dezember 2008) und Maikäferchen (Ende Mai 2011)


Meine Blogs: http://mamafecit.blogspot.com/ und http://minikin-pin.blogspot.com/

Seifenblasenfrau
Profi-SuTler
Beiträge: 3683
Registriert: 06.11.2015, 11:59

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Seifenblasenfrau »

blueberry hat geschrieben:
06.07.2020, 22:33
Achso, und hat mal jemand den neuen, verbesserten Schnitt von Keiko Olssen ausprobiert und kann sagen, ob das die gleiche Größe ist wie vorher bei M?
Die neue ist breiter, 27 statt 24 cm.
Die Große 08/15
Der Kleine 04/18

Benutzeravatar
blueberry
Mod a.D.
Beiträge: 7334
Registriert: 03.09.2007, 14:18
Wohnort: Deutschland

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von blueberry »

Danke!
blueberry mit großem und kleinem Frühlingskind (2010 und 2013)

Mein kleiner Kruschelkistenverkauf und der Platz für Bewertungen

Benutzeravatar
Mamalinchen
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1567
Registriert: 03.01.2012, 12:07
Wohnort: Norddeutschland

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Mamalinchen »

Mir gefällt die neue Version von Keiko Olson besser. Sie ist einfacher zu nähen und man hat weniger Nähte vorne. Zu den Maßen kann ich gar nichts sagen, weil ich die erste auch nicht nach den originalen genäht hatte, sondern schon etwas größer. Auf dem Blog von pedilu gibt es übrigens eine Anleitung auf deutsch (zur alten Version) und Schablonen zur Origami-Maske.
Mamalinchen mit Sonnenschein (06/2011) und Schneeflocke (01/2014)

"Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns."

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6802
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Sabina »

Hat jemand schon die Comicpanele von Lillestoff vernäht? Welchen Schnitt habt ihr benutzt um möglichst wenig vom Bild zu verlieren? Für Falten ist es evt. zu wenig hoch, für eine Raffung dann aber wieder zu hoch. Origami, koreanisch etc. macht mir zu viel Verlust
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Benutzeravatar
Angelos
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 943
Registriert: 08.04.2012, 21:37

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Angelos »

Oh, super, darf ich mich der Frage anschließen? Die Comicpanele dürften eine ähnliche Größe wie die Tiergesichter von Lillestoff haben, oder? Die hängen hier gerade frisch gewaschen auf dem Wäscheständer und warten auf den passenden Schnitt. Sonst nähe ich Koreanische, in verschiedenen Größen, aber das wäre hier echt schade.
große Schwester 12/2011 und kleiner Bruder 3/2016

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6802
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Sabina »

Nein, die Tiergesichter sind anders. Die habe ich jeweils gerade so verwendet wie sie sind. Hinten mittig, oben und unten geschlossen und seitlich gerafft. Bei den Comics wird das aber vermutlich unförmig...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Benutzeravatar
Angelos
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 943
Registriert: 08.04.2012, 21:37

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Angelos »

Ganz lieben Dank Sabina! Aber ich habe einen Fehler gemacht, ich habe nämlich nicht die ganzen Gesichter sondern nur die Schnauzen und so heißt auch der Stoff. Die sind viel schmaler und eher so wie Deine Comicformate, oder?
B73F6A8E-8E98-41D2-8949-C2C5DE6A8F58.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
große Schwester 12/2011 und kleiner Bruder 3/2016

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8373
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Elena »

Sabina hat geschrieben:
18.07.2020, 08:13
Nein, die Tiergesichter sind anders. Die habe ich jeweils gerade so verwendet wie sie sind. Hinten mittig, oben und unten geschlossen und seitlich gerafft. Bei den Comics wird das aber vermutlich unförmig...
Wobei ich bei manchen Tiergesichtern, vor allem beim Eisbären, unten noch etwas weißen Stoff dran gelassen habe, damit nicht die Nase unterm Kinn sitzt. Das ist aber bei jedem Tierkopf anders!
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

Benutzeravatar
kasimira
Profi-SuTler
Beiträge: 3595
Registriert: 22.04.2012, 15:03
Wohnort: nördliches Niedersachsen

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von kasimira »

Sabina hat geschrieben:
17.07.2020, 21:34
Hat jemand schon die Comicpanele von Lillestoff vernäht? Welchen Schnitt habt ihr benutzt um möglichst wenig vom Bild zu verlieren? Für Falten ist es evt. zu wenig hoch, für eine Raffung dann aber wieder zu hoch. Origami, koreanisch etc. macht mir zu viel Verlust
Ich habe eine koreanische Form genommen. Ein Panel = eine Maske
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
liebe Grüße,
kasimira

Antworten