Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Benutzeravatar
Sabina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7387
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Sabina »

Ich habe eine aus Shield und finde die okay, jene von meinem Mann müffelt ultraschnell. Und unter dem Loop staut sich der Dampf. Ist ja eigentlich cool, ich interpretiere das als ‚dicht‘. Aber es ist halt einfach unangenehm wenn der ganze Hals und das halbe Gesicht so eingedampft sind.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Benutzeravatar
JoJu
Profi-SuTler
Beiträge: 3337
Registriert: 21.05.2019, 17:39

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von JoJu »

Ich habe mir jetzt mal die Shield-Panels bestellt...die werden aber nur einlagig getragen, oder?
Wintermädchen (08.01.2015, ungeplante Hausgeburt)
Weihnachtsjunge (25.12.2016, ungeplante Alleingeburt)
Ungeplanter Herzenswunsch in 09/2018 zu den Sternen umgekehrt

Elena
SuT-Legende
Beiträge: 9282
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Elena »

JoJu hat geschrieben:
12.11.2020, 11:43
Ich habe mir jetzt mal die Shield-Panels bestellt...die werden aber nur einlagig getragen, oder?
Die sehen so aus, als ob die einlagig gedacht sind, ja.

Ich habe gerade fast 2 Stunden mit doppellagiger Shield-Maske mit einem Kollegen diskutiert. Für mich trägt die sich sehr angenehm. Aber jetzt auch nicht deutlich besser als Baumwollwebware...
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

Benutzeravatar
hej-da
Power-SuTler
Beiträge: 6615
Registriert: 24.04.2010, 21:51
Wohnort: Niedersachsen

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von hej-da »

Ich habe Masken genäht und würde die nun gerne noch beplotten . Hat schon mal jemand ungewaschene Stoffe beplottet? Ich will die nicht noch alle waschen, weil ich sie dann bügeln muss.
Industriell beplottete Sachen sind ja theoretisch auch nicht vorgewaschen, halten aber. Was meinst ihr?
Großzwerg 6/2009, Kleinzwerg 5/2012
Wir haben Langhaarkatzen.

Benutzeravatar
romina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7506
Registriert: 21.03.2014, 19:33

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von romina »

Vielleicht mag wer von euch gern lesen:

Der Maskenguide für Fortgeschrittene

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2 ... ske-tragen
~ ~ dezemberchen & novemberchen ~ ~

Benutzeravatar
romina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7506
Registriert: 21.03.2014, 19:33

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von romina »

Hat jemand, den in dem Artikel erwähnten, Polypropylenstoff schon mal vernäht? Also eine Schicht Baumwolle und eine Polypropylen.
~ ~ dezemberchen & novemberchen ~ ~

Nerina
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 308
Registriert: 01.10.2016, 20:42

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Nerina »

Ich nähe seit einiger Zeit die Masken mit Evolon-Vlies (von alles-für Selbermacher), keine Ahnung, ob das auch sowas in die Richtung ist. Ich finde es aber auf jeden Fal sehr angenehm: es wird nicht so schnell feucht und ist ein bisschen steifer als Baumwollstoff, daher hat die Maske ein bisserl mehr Stand und liegt nicht so dicht an Mund und Nase an. Auerdem feuchtet es überhaupt nicht durch, also die äußere Baumwollschicht bleibt auch nach langem Tragen trocken.
LG von Nerina
mit dem Großen (2/13) und der Kleinen (6/16)

Benutzeravatar
romina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7506
Registriert: 21.03.2014, 19:33

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von romina »

Ok ich Google mal.

Das polypropylen hatte in einem Experiment amerikanischer Forscher eine ganz gute Figur gemacht. Ich hab nach welchem geschaut. Aber welches ich fand konnte man nicht waschen wenn 100% polypropylen war. Dann ginge es ja höchstens als Filter oder so
~ ~ dezemberchen & novemberchen ~ ~

Benutzeravatar
romina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7506
Registriert: 21.03.2014, 19:33

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von romina »

Also schon waschbar aber verliert dadurch ihre Wirkung.

Und in dem Experiment wurden unter anderem selbstgenähte Stoffmasken untersucht. Welche aus zwei Lagen Polyprohylen oder Baumwolle/Polyprophylen wurden als fast so gut wie medizinische Masken bewertet in punto Wirksamkeit
~ ~ dezemberchen & novemberchen ~ ~

Benutzeravatar
Senidahh
Herzlich Willkommen
Beiträge: 5
Registriert: 26.06.2019, 17:05

Re: Staubmaske/Gesichtsmaske nähen

Beitrag von Senidahh »

Also ich muss ja ehrlich sagen, dass ich einmal versucht habe, solche Masken selbst zu nähen aber habe es dann doch gelassen. Ich habe einfach keine Nerven und auch keine Zeit dafür.
Aus dem Grund habe ich mich entschieden, einfach welche zu kaufen.

Natürlich habe ich mich vorher auch gut schlau gemacht, welche Masken sich denn am besten eignen bzw. welche Masken gut schützen.
Muskatnüsse haben mir dann auch echt gut gefallen. Habe da FFP 2 und 3 Masken gefunden, die sollen zum Schutz vor dem Virus am besten helfen.

Finde die sogar besser als die selbstgemachten. So weiß man wenigstens, dass die auch Schutz bieten.
Zuletzt geändert von Marla84 am 24.11.2020, 08:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbelink entfernt
Das Ziel des Lebens ist nicht, so lange es geht vor dem Tod wegzurennen. Sondern ihn zur richtigen Zeit wie einen Freund zu begrüßen und mit ihm zu gehen.

Antworten