Reisen mit Kindern - Erfahrungsaustausch?

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: frau schneider, gartenbritta, Xapor

Antworten
Goldhamster
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 952
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Reisen mit Kindern - Erfahrungsaustausch?

Beitrag von Goldhamster »

Wir haben uns jetzt entschieden und bleiben innerhalb Deutschlands. Wahrscheinlich wird es das Gästehaus, in dem mein Mann und ich uns kennengelernt haben😁
Eine wahrscheinlich ganz doofe Frage- braucht die Kleine einen Ausweis in irgendeiner Form? Zum einchecken oder so...?
Töchterlein 01/19

Benutzeravatar
Cryptomon
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8442
Registriert: 07.12.2014, 15:37
Wohnort: Berlin

Re: Reisen mit Kindern - Erfahrungsaustausch?

Beitrag von Cryptomon »

Innerhalb Deutschlands nicht. Wenn ihr Tagesausflüge ins Ausland plant (weiß ja nicht, wo ihr hinwollt), würd ich einen machen. Kostet auch nur 14,50€ oder so plus (pseudo) Biometrisches Foto (frontal vor weißem Hintergrund, Augen auf, Mund zu)
CK-one¹ 10/2014
CK-two¹ 03/2019

-------

¹ Cryptokind 1 & 2


-------

Was für andere der Ringsling, ist für mich der Onbuhimo!

Passwörter sind wie Unterhosen: Nie offen rumliegen lassen, regelmäßig wechseln, keinen Fremden ausleihen.

Maschinenpark: Brother Innov-is F480, BabyLock enlighten, Silhouette Portrait, Powerzwerg und Elna Easy Cover

anitramk
Dipl.-SuT
Beiträge: 4797
Registriert: 04.08.2011, 13:18
Wohnort: heimisch bei den Wölfen, im nordischen Nirgendwo - irgendwo zwischen Bremen und Hannover

Re: Reisen mit Kindern - Erfahrungsaustausch?

Beitrag von anitramk »

Wenn ihr in Deutschland seid und bleibt eigentlich nicht. Aber nie verkehrt ist die Versicherungskarte und ne Kopie der Geburtsurkunde im Gepäck zu haben. Falls ihr mal irgendwas unternehmt, wo die Kleine kostenfrei wäre aufgrund ihres offensichtlichen Alters... Manchmal verlangen die dann nämlich trotzdem einen Altersnachweis (hatten wir schon mal und ich musste dann tatsächlich für einen Säugling den Eintrittspreis für Kinder bezahlen, weil ich keinen Nachweis hatte, dass das Kind keine 4 Jahre alt ist).
-----
Martina (*12/79)
mit (Haupt-)Stadtkind (*05/11), Landkind (*09/14) und Flußkind (*05/17) und 5 kleinen *Sternchen
Wer schreibt denn hier?

Goldhamster
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 952
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Reisen mit Kindern - Erfahrungsaustausch?

Beitrag von Goldhamster »

anitramk hat geschrieben:
02.07.2019, 07:17
Wenn ihr in Deutschland seid und bleibt eigentlich nicht. Aber nie verkehrt ist die Versicherungskarte und ne Kopie der Geburtsurkunde im Gepäck zu haben. Falls ihr mal irgendwas unternehmt, wo die Kleine kostenfrei wäre aufgrund ihres offensichtlichen Alters... Manchmal verlangen die dann nämlich trotzdem einen Altersnachweis (hatten wir schon mal und ich musste dann tatsächlich für einen Säugling den Eintrittspreis für Kinder bezahlen, weil ich keinen Nachweis hatte, dass das Kind keine 4 Jahre alt ist).
Das ist krass! Danke für den Hinweis mit der Geburtsurkunde, das werden wir so machen.
Töchterlein 01/19

Benutzeravatar
Cryptomon
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8442
Registriert: 07.12.2014, 15:37
Wohnort: Berlin

Re: Reisen mit Kindern - Erfahrungsaustausch?

Beitrag von Cryptomon »

Das hab ich auch noch nicht erlebt... Aber ich werde dann Mal zusätzlich abfotografieren und auf dem Handy Speichern
CK-one¹ 10/2014
CK-two¹ 03/2019

-------

¹ Cryptokind 1 & 2


-------

Was für andere der Ringsling, ist für mich der Onbuhimo!

Passwörter sind wie Unterhosen: Nie offen rumliegen lassen, regelmäßig wechseln, keinen Fremden ausleihen.

Maschinenpark: Brother Innov-is F480, BabyLock enlighten, Silhouette Portrait, Powerzwerg und Elna Easy Cover

Benutzeravatar
Rinrin
alter SuT-Hase
Beiträge: 2235
Registriert: 05.10.2017, 18:10

Re: Reisen mit Kindern - Erfahrungsaustausch?

Beitrag von Rinrin »

anitramk hat geschrieben:
02.07.2019, 07:17
Wenn ihr in Deutschland seid und bleibt eigentlich nicht. Aber nie verkehrt ist die Versicherungskarte und ne Kopie der Geburtsurkunde im Gepäck zu haben. Falls ihr mal irgendwas unternehmt, wo die Kleine kostenfrei wäre aufgrund ihres offensichtlichen Alters... Manchmal verlangen die dann nämlich trotzdem einen Altersnachweis (hatten wir schon mal und ich musste dann tatsächlich für einen Säugling den Eintrittspreis für Kinder bezahlen, weil ich keinen Nachweis hatte, dass das Kind keine 4 Jahre alt ist).
Was für pedantische €&@?>£¥^#} ... da hätte ich mir wahrscheinlich den Chef holen lassen und gefragt ob das bei einem Säugling wirklich deren Ernst ist. Ich mein ob jetzt 2 oder 4 - ok das verstehe ich noch. Wenn man selbst keine Kinder hat ist das schwer einzuschätzen... aber bei nem Baby?! Und wenn das nichts gebracht hätte, einen süffisanten Kommentar auf Google hinterlassen oder so. Albern, ernsthaft.

Ich hab auch ne Kopie der Geburtsurkunde dabei im Geldbeutel ... (auch wenn der KRP zu Hause liegt)
Bild
Bild

anitramk
Dipl.-SuT
Beiträge: 4797
Registriert: 04.08.2011, 13:18
Wohnort: heimisch bei den Wölfen, im nordischen Nirgendwo - irgendwo zwischen Bremen und Hannover

Re: Reisen mit Kindern - Erfahrungsaustausch?

Beitrag von anitramk »

Nee.. war tatsächlich das September-Landkind an Ostern als wir mit der Familie in einen Indoorspielplatz wollten (ich glaub Soltau). Und sie musste dann Eintritt bezahlen. Aber auch in Österreich sind wir nach einem Altersnachweis gefragt worden... das war zwei Monate später im Juni. Und mein Kind konnte weder kaufen noch krabbeln und war eher klein für ihr Alter.
-----
Martina (*12/79)
mit (Haupt-)Stadtkind (*05/11), Landkind (*09/14) und Flußkind (*05/17) und 5 kleinen *Sternchen
Wer schreibt denn hier?

Benutzeravatar
Rinrin
alter SuT-Hase
Beiträge: 2235
Registriert: 05.10.2017, 18:10

Re: Reisen mit Kindern - Erfahrungsaustausch?

Beitrag von Rinrin »

Was für volltrottel... 🤦🏼‍♀️ Das man es so nötig haben muss. Dann sollen sie gleich drauf schreiben dass jeder zählt und keine freigrenze machen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Rotschopf
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1259
Registriert: 21.01.2012, 11:48

Re: Reisen mit Kindern - Erfahrungsaustausch?

Beitrag von Rotschopf »

Drüben im Camping-Thema habe ich gerade Fotos zum Zelten mit Kindern (eher wegen der Ausrüstung) eingestellt:
viewtopic.php?f=154&t=209360&p=5453559#p5453527

Bei Interesse kann ich auch gerne hier noch etwas berichten.
Stichworte: mit Zelt ohne Auto, Ulfbo, Rad im Zug, Nordseeküstenrad mit Kleinkind

Sumselsum
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1556
Registriert: 01.09.2017, 21:31

Re: Reisen mit Kindern - Erfahrungsaustausch?

Beitrag von Sumselsum »

Hallo ihr Lieben, ich greife so gerne auf das Schwarmwissen zurück.
Unsere Finanzielle Lage wendet sich eventuell demnächst da mein Mann einige große Projekte in Aussicht hat und diese dann vertraglich für mehrere Jahre auch Bestand haben. Und zack kommt Mama im Gedankenkarusell an um den Kindern ein paar Eünsche zu erfüllen. Die Große wünscht sich seit 3 Jahren auch mal nach Kreta zu fliegen. Dort war ich nämlich vor 3 Jahren als Geschenk meiner Eltern zur abgeschlossenen Ausbildung.
Die Überlegung die ich hatte waren das wir die Zusatzferien der Großen nächstes Jahr nutze um nicht in die Hauptsaison zu fallen. Das wäre dann zwischen Himmelfahrt und Pfingsten.

Aber mal ehrlich, wie fliege ich mit 3 Kindern?
Ich weiß das vieles auf das Flugunternehmen ankommt. Aber einfach mal grob.
Die Kinder wären dann 8, 2 und 1.
Vermutlich gäbe es dann Dirze für 2 der Kinder?
Und dann schauen ob es Hoteltranfer gibt mit Bus?
Oder doch lieber Mietwagen?
Aber dann bräuchte ich ja 2 Kindersitze.
Ok ich merke jetzt schon dass das ein spannendes Unterfangen werden könnte.

Wer kann mit einem Rat und etwas Erfahrung in dieser Sache helfen?
Ist es überhaupt machbar?
05/12 prägende Kh-Geburt
09/17 heilsame Hausgeburt
01/19 überumpelnde Kh-Geburt

Antworten