Kurze Frage - kurze Antwort

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Antworten
Benutzeravatar
Cryptomon
SuT-Legende
Beiträge: 9576
Registriert: 07.12.2014, 15:37
Wohnort: Berlin

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Cryptomon »

Mandala345 hat geschrieben:
16.10.2020, 16:48
Dorkas, das würde ich auch so machen wie du

Ich wollte mal fragen was für Papier ihr zum Schnitte abpausen benutzt? Ich nehme normalerweise Backpapier und hatte für Größeres eine Rolle Schnittpapier aus dem Nähgeschäft. Das ist jetzt leider aus und ich suche eine günstigere Alternative zum Schnittpapier
Ich nehm das SchnittmusterVLIES von Stoff&Stil. Liegt 1,40 breit, kostet 2€/m oder so, man kann es auch zum heften/schnitt überprüfen nehmen und es verrutscht auf Stoff nicht. Ich pause mit einem weichen (8B) Jumbo-Bleistift ab.
CK-one¹ 10/2014
CK-two¹ 03/2019

-------

¹ Cryptokind 1 & 2


-------

Was für andere der Ringsling, ist für mich der Onbuhimo!

Passwörter sind wie Unterhosen: Nie offen rumliegen lassen, regelmäßig wechseln, keinen Fremden ausleihen.

Maschinenpark: Brother Innov-is F480, BabyLock enlighten, Silhouette Portrait, Powerzwerg und Elna Easy Cover

Benutzeravatar
Valeska
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 869
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Valeska »

MamaMonster hat geschrieben:
17.10.2020, 21:13
Normalerweise ist die untere Strecke bei der ahose recht gerade und die vom Sattel stärker gebogen, das hat dann den selben Effekt wie ein Abnäher.
Genau so! Danke. Hättest du es nicht beschrieben, wär ich mir nicht sicher gewesen, ob die Hose sich nur verzogen hat oder ob es Absicht ist - aber ich hab jetzt weiter zerschnitten und das Sattel-Teil hat tatsächlich eine leicht gebogene untere Kante.
Rakete 12/19

Ich bin Deutsch-Muttersprachlerin, aber mein Handy nicht ...

jente
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1636
Registriert: 27.07.2013, 19:07

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von jente »

Kann man mit diesem Gummizeug für Stoppersocken einen länglichen Riss in einer Matschhose reparieren?
jente mit Hasenkind (09/2013) und Minischnucke (03/2016)

"There are times in life when people must know when not to let go. Balloons are designed to teach small children this."
Terry Pratchett

Kruschelkistenbewertung

Benutzeravatar
bella27
Power-SuTler
Beiträge: 6029
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von bella27 »

Ich glaub eher nicht.
Da würde ich eher was nehmen um ein Schlauchboot oder ein Planschbecken zu reparieren.
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild
Meine KK-Bewertungen

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7742
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von koalina »

jente hat geschrieben:
18.10.2020, 09:59
Kann man mit diesem Gummizeug für Stoppersocken einen länglichen Riss in einer Matschhose reparieren?
Ich würde da eher gaffa tape oder wie auch imner das Klebeband heisst von innen gegen kleben.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Grizelda
alter SuT-Hase
Beiträge: 2095
Registriert: 16.12.2017, 14:46

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Grizelda »

Ich nähe gerade den KK Outdooranzug aus Walk. Eigentlich wollte ich die Knopfleiste und Kapuze mit Wolltresse einfassen. Jetzt lese ich aber, dass die Einfassung bei der Kapuze leicht gedehnt sein soll. Meine Wolltresse ist quasi null dehnbar.

Was meint ihr?
a) Macht nichts, einfach trotzdem komplett mit Wolltresse einfassen.
b) Vor dem Einfassen ein Gummiband leicht gedehnt auf die Kapuze einnähen und dann einfassen.
c) Besser komplett mit Wollbündchen einfassen (damit sind die Ärmel und Beine auch schon eingefasst)
Liebe Grüße von Grizelda mit großer Maus (08/17) und kleiner Raupe (03/20)

Benutzeravatar
IdieNubren
Dipl.-SuT
Beiträge: 4273
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von IdieNubren »

Grizelda hat geschrieben:
18.10.2020, 10:34
Ich nähe gerade den KK Outdooranzug aus Walk. Eigentlich wollte ich die Knopfleiste und Kapuze mit Wolltresse einfassen. Jetzt lese ich aber, dass die Einfassung bei der Kapuze leicht gedehnt sein soll. Meine Wolltresse ist quasi null dehnbar.

Was meint ihr?
a) Macht nichts, einfach trotzdem komplett mit Wolltresse einfassen.
b) Vor dem Einfassen ein Gummiband leicht gedehnt auf die Kapuze einnähen und dann einfassen.
c) Besser komplett mit Wollbündchen einfassen (damit sind die Ärmel und Beine auch schon eingefasst)
Ich ab a) gemacht war kein Problem c) wäre auch ne schicke Lösung
Idie mit der Großen (06/16) und der Mittleren (04/18) und dem Kleinen (09/20)

Grizelda
alter SuT-Hase
Beiträge: 2095
Registriert: 16.12.2017, 14:46

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Grizelda »

IdieNubren hat geschrieben:
18.10.2020, 10:37
c) wäre auch ne schicke Lösung
Zumindest, wenn man gut im Einfassen ist 🙈
Liebe Grüße von Grizelda mit großer Maus (08/17) und kleiner Raupe (03/20)

Benutzeravatar
lunovis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1886
Registriert: 20.10.2013, 20:50
Wohnort: Dresden

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von lunovis »

Grizelda hat geschrieben:
18.10.2020, 10:34
Ich nähe gerade den KK Outdooranzug aus Walk. Eigentlich wollte ich die Knopfleiste und Kapuze mit Wolltresse einfassen. Jetzt lese ich aber, dass die Einfassung bei der Kapuze leicht gedehnt sein soll. Meine Wolltresse ist quasi null dehnbar.

Was meint ihr?
a) Macht nichts, einfach trotzdem komplett mit Wolltresse einfassen.
b) Vor dem Einfassen ein Gummiband leicht gedehnt auf die Kapuze einnähen und dann einfassen.
c) Besser komplett mit Wollbündchen einfassen (damit sind die Ärmel und Beine auch schon eingefasst)
Habe den Abzug sowohl mit a) als auch c) schon genäht. Bzw c) mit Wolljersey. Die Kapuze steht schon mehr ab, wenn man nur Wolltresse nimmt. Wenn du die Beine mit Bündchen eingefasst hast, würde ich das auf jeden Fall damit machen.
lunovis mit dem Großen (9/13), der Kleinen (9/16), dem Klitzekleinen (10/19), den Sternengeschwisterchen und ganz besonders tollem Mann

Benutzeravatar
Mandala345
alter SuT-Hase
Beiträge: 2094
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Mandala345 »

Cryptomon hat geschrieben:
17.10.2020, 21:50
Mandala345 hat geschrieben:
16.10.2020, 16:48
Dorkas, das würde ich auch so machen wie du

Ich wollte mal fragen was für Papier ihr zum Schnitte abpausen benutzt? Ich nehme normalerweise Backpapier und hatte für Größeres eine Rolle Schnittpapier aus dem Nähgeschäft. Das ist jetzt leider aus und ich suche eine günstigere Alternative zum Schnittpapier
Ich nehm das SchnittmusterVLIES von Stoff&Stil. Liegt 1,40 breit, kostet 2€/m oder so, man kann es auch zum heften/schnitt überprüfen nehmen und es verrutscht auf Stoff nicht. Ich pause mit einem weichen (8B) Jumbo-Bleistift ab.
Danke crypto

Ich habe gestern dann zufällig beim Möbelschweden eine Rolle breites Packpapier gekauft und radle den Schnitt jetzt einfach ab. Da ich eigentlich selten so breite Schnitte (ein Kleid mit Wasserfallausschnitt, der als Schnitteil mit dem Vorder- bzw Rückenteil verbunden ist) und sonst immer normales Backpapier nehme, finde ich die Lösung ganz ok. So muss ich zumindest nicht extra wo bestellen
mit Elfe (05/16), Fee (09/17) und Nymphe (11/19)

Antworten