Kurze Frage - kurze Antwort

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Antworten
Akivra
hat viel zu erzählen
Beiträge: 184
Registriert: 11.12.2016, 23:21

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Akivra »

Ich hab das Schnittmusterpapier von Toko Kurzwaren, eine Rolle mit 1mx10m, ich finde es etwas dicker als Seidenpapier und würde schätzen, ähnlich wie Butterbrotpapier.
Akivra mit Sohn1 (3/16) und Sohn2 (4/19)

Benutzeravatar
soda
Dipl.-SuT
Beiträge: 4272
Registriert: 20.12.2013, 19:14

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von soda »

Keine Ahnung wer, aber es war Architektenpapier glaub ich
Tina + T (* 2013) und T (2017)

Datenschutz ist was für Gesunde! Jens Spahn


Wir sind gut vorbereitet. Jens Spahn

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7728
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von koalina »

Mandala345 hat geschrieben:
16.10.2020, 17:37
hat hier nicht mal jemand von irgendeinem Planpapier geschrieben? Oder meine ich das Seidenpapier? 🤔
Einfach architektenpapier. Günstig und gut.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Benutzeravatar
Mandala345
alter SuT-Hase
Beiträge: 2085
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Mandala345 »

Ja genau das war es! Danke Soda und Koalina

Und natürlich auch danke an die anderen Vorschläge
mit Elfe (05/16), Fee (09/17) und Nymphe (11/19)

Benutzeravatar
Dorkas
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1810
Registriert: 19.02.2017, 17:51
Wohnort: Hessische Pampa

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Dorkas »

soda hat geschrieben:
16.10.2020, 17:21
Wenn man sich die dreiteilige Kapuze von Schnabelinas JAWEPU ansieht, erkennt man, das der Streifen eine breite Basis hat und zur Stirn recht schmal wird.
Wenn du ein Gefühl für dreiteilige Kapuze haben willst, schau dir das doch vielleicht mal an?
Hier sitzt die übrigens im vierten Jahr hervorragend
Das stimmt, das e-Book habe ich auch. Bei manchen Schnitten ist der Streifen vorne und hinten gleich breit, das ist dann wohl eine Frage des Geschmacks und der Passform.
Ich muss mal basteln (soll für mich sein).
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mausi (09/2019) vorm Bauch.

Xapor
Moderatoren-Team
Beiträge: 4524
Registriert: 20.08.2009, 20:10
Wohnort: Unterfranken

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Xapor »

Dorkas hat geschrieben:
16.10.2020, 19:51
soda hat geschrieben:
16.10.2020, 17:21
Wenn man sich die dreiteilige Kapuze von Schnabelinas JAWEPU ansieht, erkennt man, das der Streifen eine breite Basis hat und zur Stirn recht schmal wird.
Wenn du ein Gefühl für dreiteilige Kapuze haben willst, schau dir das doch vielleicht mal an?
Hier sitzt die übrigens im vierten Jahr hervorragend
Das stimmt, das e-Book habe ich auch. Bei manchen Schnitten ist der Streifen vorne und hinten gleich breit, das ist dann wohl eine Frage des Geschmacks und der Passform.
Ich muss mal basteln (soll für mich sein).
Das ist nicht so ganz einfach bei der Kapuze eine schöne Passform zu bekommen. Du kannst auch eine andere dreiteilige Kapuze vergrößern (größer ausdrucken) (wenn es z. B. eine Kinderkapuze ist) und dann die Weite an den Halsausschnitt anpassen.
Roswitha mit Lausi 04/09 und Prinzessin 10/11 und Minispatz 10/16
Bild
Schnabelinas Welt

Benutzeravatar
Dorkas
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1810
Registriert: 19.02.2017, 17:51
Wohnort: Hessische Pampa

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Dorkas »

Danke Xapor! Also doch nicht ganz so simpel, wie ich es mir ausgedacht habe. :-D
Ich finde Kapuzen mit Mittelstreifen einfach hübscher, „runder“, als so zweiteilige.
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mausi (09/2019) vorm Bauch.

Benutzeravatar
Schnuckiputz
alter SuT-Hase
Beiträge: 2061
Registriert: 27.09.2012, 00:04

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Schnuckiputz »

bella27 hat geschrieben:
14.10.2020, 22:40
Was ist denn am Reißverschluss kaputt?
Inzwischen gibt es doch so zipper die man in einen vorhandenen Reißverschluss machen kann um einen alten kaputt zu ersetzt.

Ob das allerdings klappt weiß ich nicht. Noch habe ich es nicht getestet

So ein Zipper-Ding haben wir an unserem kaputten Zelteingang versucht. Klappt nur so mittelprächtig. Es muss schon wirklich festgeschraubt werden, damit die Zähne nach dem Schließen auch fest ineinander verhaken und der Reißverschluss auch geschlossen bleibt. Dadurch lässt sich der Zipper aber verdammt schlecht bewegen. Also da muss ich wohl auch noch mal von Hand ran und das richtig reparieren.
Bei der Jacke ist das Ende des Reißverschlusses kurz vor dem Endstopper, oder wie man das Teil nennt, quasi aufgeribbelt. Diese Seite findet also keinen Halt mehr in der Führung des Gegenstücks beim "Einfädeln", man kann ihn also nicht mehr schließen.
Und rausgetrennt ist er ja schon (hat zwei Stunden gedauert, weshalb ich dann erstmal keine Lust mehr auf das "Projekt" hatte). Na ja, mein Sohn ist grad krank, da braucht er die Jacke noch nicht gleich morgen. Und hoffentlich kann ich morgen Nadeln besorgen.
Schnuckiputz mit Schnuppi (06/2012) und Schnute (01/2015)

Benutzeravatar
bella27
Power-SuTler
Beiträge: 5999
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von bella27 »

OK schade das die Teile nicht so toll sind.

Hier hat ab einen Rucksack der auch nicht mehr schießen wollte der Schieber tauschen gereicht. Aber das war auch ein endlos Reißverschluss und daher nur mit 2 nähten öffnen und wieder schießen recht schnell erledigt.

Viel Erfolg mit der Jacke
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild
Meine KK-Bewertungen

Nerina
hat viel zu erzählen
Beiträge: 192
Registriert: 01.10.2016, 20:42

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Nerina »

Doofe Frage, aber: eigentlich ist es doch so, dass ich bei dickerem Stoff eine stärkere Nadel nehme, oder?
Ich hab gestern einen Sweat-Hoodie genäht und extra eine neue Stretchnadel Stärke 80 eingesetzt. Beim annähen der Kängurutasche dann nur Fehlstiche im Bereich der Tascheneingriffe. Nachdem ich alles neu eingefädelt hatte und die Naht viermal wieder aufgetrennt und neu genäht habe, habe ich die Nadel getauscht und eine schon länger gebrauchte 70er-Stretchnadel eingesetzt. Damit funktionierte es einwandfrei. Ergibt das Sinn??
LG von Nerina
mit dem Großen (2/13) und der Kleinen (6/16)

Antworten