Kurze Frage - kurze Antwort

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: frau schneider, gartenbritta, Xapor

Antworten
fb2015
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 366
Registriert: 22.11.2015, 10:53

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von fb2015 »

Ich habe gestern beschichteten Canvas geschenkt bekommen, und zwar diesen hier https://www.glueckpunkt.de/collections/ ... eschichtet mitsamt Kombistoff. Das Gewicht ist mit ca. 410 g/m² angegeben. Nun überlege ich, mir daraus den Rucksack Roana und evtl auch noch ein passendes Portemonnaie (little ruby) zu nähen. Meint ihr, der Stoff ist geeignet oder wird das Ganze zu dick? Mit was für Garn sollte ich nähen? Und kann ich eine Jeansnadel verwenden oder wäre eine andere besser?
Fb mit drei Mädels (10/2015, 09/2017, 01/2020)

Akivra
hat viel zu erzählen
Beiträge: 150
Registriert: 11.12.2016, 23:21

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Akivra »

Steht in der Anleitung nichts dazu? Ich denke, als Außenstoff wird es wahrscheinlich klappen, Innenstoff sollte grad beim Portemonnaie sehr dünn sein.

Meine Schwägerin hat im August ET, Kind ist laut Ultraschall eher zart. Wenn ich direkt für den Anfang nähen möchte, nehm ich dann 44 oder passt 50 wahrscheinlich schon? Ich kenn mich mit zart nicht aus, meine Kinder haben gleich 56 getragen :D
Akivra mit Sohn1 (3/16) und Sohn2 (4/19)

Benutzeravatar
bella27
Dipl.-SuT
Beiträge: 5459
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von bella27 »

Ich würde 50 nähen und evtl ein Frühchen Schnitt verwenden. Die sind in der Regel etwas schmaler.

Es gibt über die Suche ein thread in dem geeignete Schnittmuster gesammelt wurden
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild
Meine KK-Bewertungen

Benutzeravatar
IdieNubren
Profi-SuTler
Beiträge: 3804
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von IdieNubren »

Akivra hat geschrieben:
27.07.2020, 15:21
Steht in der Anleitung nichts dazu? Ich denke, als Außenstoff wird es wahrscheinlich klappen, Innenstoff sollte grad beim Portemonnaie sehr dünn sein.

Meine Schwägerin hat im August ET, Kind ist laut Ultraschall eher zart. Wenn ich direkt für den Anfang nähen möchte, nehm ich dann 44 oder passt 50 wahrscheinlich schon? Ich kenn mich mit zart nicht aus, meine Kinder haben gleich 56 getragen :D
Meinen normalen durchschnittlichen Kindern hat in den ersten 10-14, Tagen der kk Strampler aus dem Buch sogar in 44 gepasst 😉normale kaufkleidung 50, da baby so süß sind, näh was in 44 UND 50
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18) und dem kleinen Herbst Ü-Ei (09/20)

Benutzeravatar
Reike
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 821
Registriert: 25.08.2016, 19:40

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Reike »

Meinem über 4kg Baby war der kk-Strampler aus dem Buch in 56 am Anfang noch zu groß.
Ich würde für ein zartes Kind auch eher einen Frühchenschnitt in 50 nähen.
Liebe Grüße von Reike
mit dem kleinen Bären 9/15, dem Igelmädchen 10/17 und dem Erbslein (erwartet 8/20)

delfinstern
Power-SuTler
Beiträge: 6436
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von delfinstern »

Meine 4kg 53cm jungs hatten wochenlang genähte 50 an. Ich würde eher 44er Breite auf 50er länge machen
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17) und Delfinknirps(12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

fb2015
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 366
Registriert: 22.11.2015, 10:53

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von fb2015 »

Akivra hat geschrieben:
27.07.2020, 15:21
Steht in der Anleitung nichts dazu? Ich denke, als Außenstoff wird es wahrscheinlich klappen, Innenstoff sollte grad beim Portemonnaie sehr dünn sein.
Ich habe die Anleitungen noch nicht gekauft - die Projektidee kam nur auf, weil ich eben diesen Stoff jetzt hier liegen habe. Wenn ich den aber nicht dafür nutzen kann, würde ich erstmal beim Nähen meiner vorhandenen Schnitte bleiben und nicht so ein großes Projekt anfangen. Die Beschreibung der Schnitte bei zb Makerist ist zwar sehr ausführlich, hilft mir bei meinen Fragen aber leider nicht weiter, deshalb hatte ich gehofft, dass das hier jemand einschätzen bzw beantworten kann :-)
Fb mit drei Mädels (10/2015, 09/2017, 01/2020)

Benutzeravatar
cutetemptation
alter SuT-Hase
Beiträge: 2169
Registriert: 14.03.2014, 16:43
Wohnort: Kreis Segeberg

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von cutetemptation »

cutetemptation hat geschrieben:
24.07.2020, 23:13
Ich werde Sonntag Abend mal die Nähmaschine von meiner Schwiegermutter testen. Die Maschine ist zwar noch älter als meine, aber da kann man den Nähfußdruck verstellen.
Und wenn das auch nicht klappt, habe ich noch das Angebot von einer SuTlerin aus dem "Nachbardorf" ihre Maschine zu nutzen ♥
Nachdem die Maschine meiner Schwiegermutter genau so ungewollt gekräuselt hat wie meine, war ich langsam etwas verzweifelt 😩 🙈
Aber ich habe vorhin mit meinem Material erfolgreich auf der W6 Maschine von beccarei Probe genäht :mrgreen: Die Maschine macht also nun ein paar Tage Urlaub bei mir ♥

Soluvlies habe ich auch noch besorgt.
Vielen Dank für die vielen Ideen und Tipps! :-)
CuteTemptation mit Mini-Mops 02/'17, Rollmops 02/'14 und Sternchen 02/'13 und kurzem Winken 01/'20

Grizelda
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1775
Registriert: 16.12.2017, 14:46

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Grizelda »

Wenn ich ein Kleid für mich nähen möchte, und der Schnitt ist auf eine Körpergröße von 1,68 cm ausgelegt, dann verlänger ich Oberteil und Rockteil um je die Hälfte der Differenz zu meiner Körpergröße, oder?
Liebe Grüße von Grizelda mit großer Maus (08/17) und kleiner Raupe (03/20)

Benutzeravatar
Angua
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1106
Registriert: 28.07.2014, 10:46

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Angua »

Grizelda hat geschrieben:
30.07.2020, 17:40
Wenn ich ein Kleid für mich nähen möchte, und der Schnitt ist auf eine Körpergröße von 1,68 cm ausgelegt, dann verlänger ich Oberteil und Rockteil um je die Hälfte der Differenz zu meiner Körpergröße, oder?
das kommt drauf an.

Ich hab zum Beispiel einen kurzen Oberkörper und würde damit eher nicht glücklich. Ein bisschen hängt es auch am Schnitt. Bei einem Empiredress ist die Situation völlig anders als bei nem Shiftdress oder nem klassischen Tea Dress. (und wieso fallen mir da überall nur die englischen Wörter ein :oops: zu viel Sewing Bee...)

Aber Versuch macht kluch. Wenn es ein Streichelstoff ist, würde ich vorher gründlich messen oder zumindest mit gut passenden Schnitten vergleichen, aber vermutlich wird es so oder so tragbar (wenn du nicht gerade 1,50 oder 1,85 bist) und weißt dann im Zweifel beim nächsten Mal, was du dann anders machst.
Änderungen gut aufschreiben, damit du es drei Wochen später auch noch verstehst und nachvollziehen kannst :-)
Die Große 11/2014
Der Kleine 12/2017

Antworten