Gartenplanung 2020

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Antworten
Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8226
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Elena »

Doro31 hat geschrieben:
26.06.2020, 18:54
Elena hat geschrieben:
26.06.2020, 15:32
Mera hat geschrieben:
26.06.2020, 13:51


Mein Kürbis hat damals den Garten übernommen und den der Nachbarn geentert (ist über den Zaun gewachsen und hat einen Kürbis auf dem Schuppendach platziert :lol: ). Am Schluss unterstützt von den Wicken.
Das fände ich cool, wenn meine Nachbarn mir einen Kürbis rüberschicken würden. :lol: Bei mir werden die nämlich immer nichts und ich ernte jedes Jahr nur EINEN Kürbis, der kaum größer ist als ein Apfel.
Fände ich auch cool - wir hatten ein Jahr mit wirklich tollen Kürbissen (3 riesige!), aber das war wohl ein einmaliger Glückstreffer. Mehr als einen Kürbis gab es die letzten Jahre auch nie, aber der im letzten Jahr war immerhin so groß wie 2 Äpfel :lol:
Im ersten Jahr hatte ich eine riesenlange Pflanze mit einem einzigen Riesenkürbis dran. Auf blödem Lehmboden im Schatten. Danach die Jahre im Hochbeet in der Sonne mit super Erde, wo die Zucchini wie verrückt wuchsen - kein Kürbiserfolg. Ich verstehs nicht... dieses Jahr habe ich eine Art Komposthügelbeet angelegt und 7 Kürbispflanzen drauf. Ich bin gespannt...
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

Benutzeravatar
Yadela
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1075
Registriert: 19.11.2011, 17:34
Wohnort: Midde in Hesse

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Yadela »

:lol: Wir sind also nicht die einzigen, denen Kürbis nix wird. Irgendwie fängt der immer so spät an zu treiben und dann wirft er erst mal ewig die Blüten ab.

Tomaten: 4cm Früchte an der unbekannten Riesensorte.
Salat: 3 Sorten
Gurke, Paprika, Chili: dieses Jahr zu spät....mal sehen, ob das noch was wird.
Zucchini: bekommt Blüten

Dieses Jahr nix besonderes bei uns im Garten.
Girl *03/'11
Boy *Ostern '15

Benutzeravatar
Yadela
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1075
Registriert: 19.11.2011, 17:34
Wohnort: Midde in Hesse

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Yadela »

Und die letztes Jahr im September genähten Möhren sind jetzt fast alle abgeerntet.
Im Herbst soll da Spinat hin, dieses Jahr.

Erbsen und Zuckerschoten wuchern fleißig. Die hätte ich f doch jetzt fast vergessen!
Girl *03/'11
Boy *Ostern '15

Benutzeravatar
Yadela
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1075
Registriert: 19.11.2011, 17:34
Wohnort: Midde in Hesse

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Yadela »

gesäht! :lol:
Girl *03/'11
Boy *Ostern '15

Mäusebaby
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1806
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Mäusebaby »

Meine Möhren sind erst gar nicht gekommen, genauso wenig wie der Pflücksalat.
Die Zucchini habe ich heute Morgen schweren Herzens als verloren erklärt. So viele Blattläuse wie dieses Jahr hatte ich noch nie!

Das Schwarze an den Blättern sind alles Blattläuse:
47E0EB4D-22FC-45B0-A833-197DABA34AE6.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8226
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Elena »

Wieso als verloren? Läuse sind doch nicht so tragisch? Im Salat stören sie sehr, finde ich, aber die Zucchini trägt dich? Ich ignoriere Läuse immer.
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

Benutzeravatar
chennai
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7939
Registriert: 04.04.2009, 21:41

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von chennai »

Joah, die Läuse an der Zucchini hätte ich jetzt auch einfach ignoriert. Klar, so richtig fett und super ertragreich sieht die nicht aus, aber besser als nix...

Bei Kürbis bin ich dieses Jahr gut damit gefahren, relativ früh - also gleichzeitig mit den Tomaten - auszusäen und dann noch als Zwischenschritt die einzelnen Pflanzen in relativ große Töpfe zu pflanzen und raus dann erst nach den Eisheiligen. So waren sie wirklich schon groß und kräftig, die Schnecken hatten da keine Lust mehr drauf (in früheren Jahren haben die den Trieb oft durchgebissen, dann war's das...), und da genug gewohntes Erdreich mit ins PFlanzloch kam, gab es auch keinen Transferschock. Achja, etwas Epsom-Salz hab ich auch mit dazu getan, das soll auch helfen. Leider ist der Englandurlaub dieses Jahr nix geworden, so kann ich da keinen Nachschub besorgen...
Lieben Gruß,
Chennai mit Weihnachtsengel (Ende Dezember 2008) und Maikäferchen (Ende Mai 2011)


Meine Blogs: http://mamafecit.blogspot.com/ und http://minikin-pin.blogspot.com/

Benutzeravatar
JoJu
alter SuT-Hase
Beiträge: 2153
Registriert: 21.05.2019, 17:39

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von JoJu »

Ich ignoriere Blattläuse auch. Am Kürbis sind auch viele, aber der wächst ja trotzdem und trägt Früchte
Wintermädchen (08.01.2015, ungeplante Hausgeburt)
Weihnachtsjunge (25.12.2016, ungeplante Alleingeburt)
Ungeplanter Herzenswunsch in 09/2018 zu den Sternen umgekehrt

Mäusebaby
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1806
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Mäusebaby »

Echt jetzt? Ich find das so ekelig! Und hab Angst, dass die Blattläuse auf die Paprika und so überspringen.
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Francisam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 727
Registriert: 01.12.2011, 20:20

Re: Gartenplanung 2020

Beitrag von Francisam »

Bei mir wachsen Kürbis, Zucchini und Gurken immer wunderbar und sehr vielversprechend, bis sie dann jedes Jahr vom Mehltau dahingerafft werden :roll:
Letztes Jahr hatte ich vier oder fünf Zucchini, einen kleinen Kürbis und vielleicht zehn Gurken. Danach war es das :?
... mit Mini (13.02.2015) und Mikrobe (10.12.2016)

Antworten